Amazon Music Unlimited
Den Streamingdienst Amazon Music Unlimited gibt's immer mal wieder g├╝nstig zum Testen
Transparenzhinweis: Dieser Beitrag kann Werbelinks enthalten (♥).
Wir verwenden sog. Affiliate-Links und kennzeichnen sie durch ein gelbes Herz (♥). Erfolgt ├╝ber solche Werbelinks eine Bestellung, erhalten wir ggf. eine kleine Provision vom H├Ąndler. F├╝r dich entstehen keine Mehrkosten, und einen Einfluss auf unsere objektive und ehrliche Einsch├Ątzung haben solche Provisionen ohnehin nicht: Ehrenwort!

Aktuell kannst du dir als absoluter Neukunde den Musikstreamingdienst Amazon Music Unlimited 4 Monate gratis holen. Und zwar anl├Ąsslich des Amazon Prime Day am 21. und 22. Juni 2021. Normalerweise ist der Testzeitraum ja nur auf 30 Tage beschr├Ąnkt, zu Weihnachten, Ostern oder eben zum Amazon Prime Day etc. legt Amazon aber immer wieder eine Portion drauf.

Nach Ablauf der Testphase kostet dich das Musik-Streaming-Abo monatlich 9,99 ÔéČ, als Prime-Kunde sind es ├╝ber Amazon 7,99 ÔéČ.

Aktion
Bei o2 haben wir den Gratistest auch schon mal f├╝r 5 Monate gesehen:

Zur Aktion 

 Zum Angebot  

Tarif-Experte / findet sein iPhone 7 (256 GB) total ausreichend / ist mit seinem congstar-Tarif komplett ├╝berversorgt und versurft selten sein komplettes Datenvolumen / mag keine langen Fu├čnotentexte / empfiehlt bei den SmartphoneFreunden nur das, was er auch guten Freunden r├Ąt
Diskutiere mit uns und anderen!

Nutzt du Amazon Music Unlimited und kannst den Dienst weiterempfehlen?

Schreib einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here


Bevor du kommentierst: Unser Hinweis f├╝r freundliche Kommunikation
Bei den SmartphoneFreunden achten wir sehr auf eine FREUNDliche (!) und respektvolle Diskussionskultur. Deine Meinung interessiert uns sehr, wir werden uns aber vorbehalten, Kommentare zu l├Âschen, die sich nicht direkt auf das Thema beziehen oder anscheinend nur unsere Redaktion oder Leser(innen) herabw├╝rdigen sollen (sachliche, konstruktive Kritik ist nat├╝rlich ausdr├╝cklich erlaubt). Im Grunde ist es ganz einfach: Stell dir beim Kommentieren einfach vor, als ob du dich mit tats├Ąchlich im Raum anwesenden Personen unterh├Ąltst.