Blitzer Apps
Blitzer Apps
Transparenzhinweis: Dieser Beitrag kann Werbelinks enthalten (♥).
Wir verwenden sog. Affiliate-Links und kennzeichnen sie durch ein gelbes Herz (♥). Erfolgt ├╝ber solche Werbelinks eine Bestellung, erhalten wir ggf. eine kleine Provision vom H├Ąndler. F├╝r dich entstehen keine Mehrkosten, und einen Einfluss auf unsere objektive und ehrliche Einsch├Ątzung haben solche Provisionen ohnehin nicht: Ehrenwort!

Der Bundesrat hat am 14.2.2020 der Gesetzesnovelle der Stra├čenverkehrsordnung (StVO) zugestimmt Ôłĺ unter (vielem) anderem sind damit auch die Blitzer-Apps verboten.

Mit Blitzer-App erwischt: Was droht mir?
­čĺČ Wer bei der Nutzung einer Blitzer-App erwischt wird, muss mit einem Bu├čgeld von 75 Euro und bis zu einem Punkt in Flensburg rechnen.

Blitzerwarner-Apps ausdr├╝cklich verboten

W├Ąhrend dies nicht neur, sondern zuvor nur ├Ąu├čerst schwamming formuliert war, hat das Bundesministerium f├╝r Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) hier nachgesch├Ąrft und spricht ein ausdr├╝ckliches Verbot von Blitzer-Apps aus, das keinen Interpretationsspielraum mehr zul├Ąsst:

┬╗In der StVO-Novelle wird ausdr├╝cklich festgeschrieben, dass Fahrzeugf├╝hrende Blitzer-Apps, z. B. auf Smartphones oder in Navigationssystemen, w├Ąhrend der Fahrt nicht verwenden d├╝rfen. Dies galt schon zuvor, wird jetzt aber nochmal deutlich klargestellt.┬ź

Blitzer-App Verbot: Wie hoch ist das Bu├čgeld?

Wer beim Nutzen einer Blitzer-App erwscht wird, muss ein Bu├čgeld von 75 ÔéČ f├╝rchten; au├čerdem kann dies mit bis zu einem Punkt in der Flensburger Verkehrss├╝nderkartei geahndet werden.

├╝berbmvi.de
Tarif-Experte / findet sein iPhone 7 (256 GB) total ausreichend / ist mit seinem congstar-Tarif komplett ├╝berversorgt und versurft selten sein komplettes Datenvolumen / mag keine langen Fu├čnotentexte / empfiehlt bei den SmartphoneFreunden nur das, was er auch guten Freunden r├Ąt
Diskutiere mit uns und anderen!

Wie findest du das?

Schreib einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here


Bevor du kommentierst: Unser Hinweis f├╝r freundliche Kommunikation
Bei den SmartphoneFreunden achten wir sehr auf eine FREUNDliche (!) und respektvolle Diskussionskultur. Deine Meinung interessiert uns sehr, wir werden uns aber vorbehalten, Kommentare zu l├Âschen, die sich nicht direkt auf das Thema beziehen oder anscheinend nur unsere Redaktion oder Leser(innen) herabw├╝rdigen sollen (sachliche, konstruktive Kritik ist nat├╝rlich ausdr├╝cklich erlaubt). Im Grunde ist es ganz einfach: Stell dir beim Kommentieren einfach vor, als ob du dich mit tats├Ąchlich im Raum anwesenden Personen unterh├Ąltst.