Mit der CoroNotes App kannst du bei der Forschung zu Corona mithelfen
Mit der CoroNotes App kannst du bei der Forschung zu Corona mithelfen
Transparenzhinweis: Dieser Beitrag kann Werbelinks enthalten (♥).
Wir verwenden sog. Affiliate-Links und kennzeichnen sie durch ein gelbes Herz (♥). Erfolgt über solche Werbelinks eine Bestellung, erhalten wir ggf. eine kleine Provision vom Händler. Für dich entstehen keine Mehrkosten, und einen Einfluss auf unsere objektive und ehrliche Einschätzung haben solche Provisionen ohnehin nicht: Ehrenwort!

Dank der neuen CoroNotes-App vom Max-Planck-Institut kannst du in der Corona-Forschung mithelfen. Die App soll anonym Gesundheitsdaten erheben – diese Daten sollen dann in Studien zu Covid-19 einfließen. Du kannst ab sofort mithelfen, die App steht für iPhones bei iTunes in Kürze und für Android-Handys im Google Play Store zum kostenlosen Download bereit.

Zur App 
Wer hat die CoroNotes App entwickelt?
💬 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Tübingen AI Center (gemeinsame Einrichtung der Universität Tübingen und des Max-Planck-Instituts für Intelligente Systeme) haben die App  CoroNotes zusammen mit Medizinern der Universitätsklinik Tübingen entwickelt.
Welche Daten erhebt die CoroNotes-App?
💬 Die CoroNotes-App erhebt Gesundheitsdaten. Die Teilnahme ist anonym und freiwillig. Dabei beantwortest du täglich einen Fragebogen. Das dauert ungefähr je eine Minute. Es werden Daten zu deinem Gesundheitszustand und zu möglichen Symptomen abgefragt.
Was ist das Ziel von CoroNotes?
💬 Das Ziel von CoroNotes ist die Datenerhebung für wissenschaftliche Zwecke. Dabei sollen auch schwere Krankheitsverläufe früh erkannt oder Personen für weitere wissenschaftliche Studien ausfindig gemacht werden können. Ein weiteres Ziel ist die frühe Erkennung von Epizentren.
Ist CoroNotes eine Tracking-App?
💬 Nein, CoroNotes ist keine Tracking-App. Bewegungsdaten werden nicht erhoben. Alle Daten sind anonym, du entscheidest selbst, welche Gesundheitsdaten rund um Corona du teilst.

„Mit CoroNotes haben wir eine Plattform geschaffen, die Nutzern die Möglichkeit bietet, jeden Tag an der Erforschung des Virus teilzuhaben“, sagt Bernhard Schölkopf, Direktor am Max-Planck-Institut für Intelligente Systeme und Co-Direktor des Tübinger AI Center. Die Nutzer bleiben dabei völlig anonym. Sie brauchen täglich nur ein paar Fragen zu ihrem Gesundheitszustand und zu eventuellen Symptomen zu beantworten

Zur Corona-App haben wir ja bereits die wichtigsten Fragen beantwortet. Und dann gibt es ja auch noch die Datenspende-App des RKI.

CoroNotes
Preis: Kostenlos
überPressemitteilung der Max-Planck-Gesellschaft
Steffi
Gaming-Smartphone oder Foldable? Steffi beobachtet gern, was sich abseits des Handy-Mainstreams so tut und versorgt ihre Freunde mit jeder Menge Tipps rund ums Smartphone. Ihr erstes Handy? Ein Nokia 3310! Seitdem hat sie die unterschiedlichsten Modelle durchprobiert - nach Windows Phone (ein kurzes Prepaid-Intermezzo) und iPhone (als Vertragshandy) ist aktuell ein Androide in Betrieb.
Diskutiere mit uns und anderen!

Nutzt du die CoroNotes-App?

Schreib einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here