Readly App
Die Readly App kannst du einen Monat lang gratis testen
Transparenzhinweis: Dieser Beitrag kann Werbelinks enthalten (♥).
Wir verwenden sog. Affiliate-Links und kennzeichnen sie durch ein gelbes Herz (♥). Erfolgt über solche Werbelinks eine Bestellung, erhalten wir ggf. eine kleine Provision vom Händler. Für dich entstehen keine Mehrkosten, und einen Einfluss auf unsere objektive und ehrliche Einschätzung haben solche Provisionen ohnehin nicht: Ehrenwort!
🦉 Das Wichtigste
  • Die Aktion kannst du auch wahrnehmen, wenn du kein md-Kunde bist
  • Den amazon.de-Gutschein gibt es nur, wenn du dich innerhalb von 14 Tagen nach Abschluss als Neukunde registrierst
  • Die ersten 2 Monate sind komplett gratis. Sollen dann keine Folgekosten entstehen, musst du kündigen (sonst werden 9,99 € im Monat fällig)

Als Neukunde kannst du dir aktuell die Readly App, eine Magazin-Flat z.B. für Tablet oder Smartphone, 2 Monate gratis holen. Dank flexibler Kündigungsregelung kannst du direkt innerhalb des Testzeitraums wieder kündigen (jederzeit zum Ende des Monats kündbar), sodass es sich nicht zu 9,99 € monatlich verlängert, wenn du es nicht möchtest.

Die 2 Monate kosten dich hier aber nix, wenn du rechtzeitig kündigst. 😉 Das Ganze gilt wie immer nur für Neukunden. Und anders, als es die Aktionsseite sagt, auch für Nicht-Kunden von mobilcom-debitel. 😉

Aktion
Die Alternative wäre übrigens readly gratis via LIDL-Partnerkooperation. Ohne amazon.de-Gutschein. Kannst du dir ja auch mal anschauen ... ;-)

Zur Aktion 

abgelaufen 

readly im Test der Smartphonefreunde

Wir nutzen bspw. die Ausgaben von CONNECT (für unsere Handy-Bestenliste) als regelmäßige Lektüre, aber auch dem Merian lässt sich (gerade in diesen Zeiten) etwas abgewinnen. Dazu kommen viele internationale Magazine.

Schade: Der Kicker (früher sogar Sonderhefte) ist längst nicht mehr dabei, die Auswahl etwas limitiert. Lesestoff ist es allerdings mehr als genug.

readly: Testberichte und Erfahrungen im Check

Eigentlich sehr schade: Es gibt eigentlich mehrheitlich nur Blogger, die readly testen und mit ihren subjektiven Eindrücken überfrachten − letztlich mit dem Ziel, dir ein Abo zu verkaufen. Ist das wirklich objektiv. Schauen wir uns einfach einmal an, was das Netz über readly Testberichte und Erfahrungen weiß:

  • Bei Trustpilot bewerten Nutzer(innen) die Magazin-Flatrate mit 1,9 von 5 Sternen − was aber angesichts der niedrigen Fallzahl (52 Bewertungen) nicht ganz aussagekräftig scheint. So steht aber dennoch ein »mangelhaft« in der Bewertung. Achtung: Vor allem mit Gratis-Test-Zeiträumen scheint nicht alles rund zu laufen (das können wir natürlich nicht beurteilen, da wir das Abo weiterführen).
  • Besser wirkt die Kundenerfahrung mit readly bei amazon.de: Über 2.100 Nutzer(innen) bewerten hier im Schnitt mit 4,1 von Sternen.

Wir selbst finden: readly ist eine feine Sache, vor allem im Urlaub oder zum Pendeln und wenn man Zeit zum Lesen hat. 5 Profile sind fair, schade nur, dass es nicht auch 5 unterschiedliche Logins dafür gibt.

Letztlich ist readly für 9,99 € im Monat aber dann doch eher ein Add-on, dessen Nutzen man genau abwägen sollte. Denn das ist ja eine Gebühr, die mitunter nicht einmal ein günstiger Handyvertrag kostet. Denn Handytarife unter 10 Euro im Monat sind ja nun mal keine Seltenheit mehr …

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Falls du mehr von uns lesen möchtest, folge den SmartphoneFreunden gern bei Google News
Christian liebäugelt jeden Tag mit einem anderen Smartphone, betreibt aber insgeheim (unter anderem) noch das Samsung Galaxy der 1. (!) Generation! Ein lieb gewonnener SmartphoneFreund, trotz des hohen Alters.
Diskutiere mit uns und anderen!

Hast du die Readly App schon ausprobiert? Was ist dein Eindruck?

Schreib einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here


Bevor du kommentierst: Unser Hinweis für freundliche Kommunikation
Bei den SmartphoneFreunden achten wir sehr auf eine FREUNDliche (!) und respektvolle Diskussionskultur. Deine Meinung interessiert uns sehr, wir werden uns aber vorbehalten, Kommentare zu löschen, die sich nicht direkt auf das Thema beziehen oder anscheinend nur unsere Redaktion oder Leser(innen) herabwürdigen sollen (sachliche, konstruktive Kritik ist natürlich ausdrücklich erlaubt). Im Grunde ist es ganz einfach: Stell dir beim Kommentieren einfach vor, als ob du dich mit tatsächlich im Raum anwesenden Personen unterhältst.