Der Apple Watch Netzbetreiber-Zwang scheint aufgehoben
Der Apple Watch Netzbetreiber-Zwang scheint aufgehoben
Transparenzhinweis: Dieser Beitrag kann Werbelinks enthalten (♥).
Wir verwenden sog. Affiliate-Links und kennzeichnen sie durch ein gelbes Herz (♥). Erfolgt über solche Werbelinks eine Bestellung, erhalten wir ggf. eine kleine Provision vom Händler. Für dich entstehen keine Mehrkosten, und einen Einfluss auf unsere objektive und ehrliche Einschätzung haben solche Provisionen ohnehin nicht: Ehrenwort!

Seit dem sommerlichen Software-Update für die Apple Watch ließ sich die Smartwatch nur noch mit eSIMs der Netzbetreiber nutzen, es bestand sozusagen ein Apple Watch Netzbetreiber-Zwang. Der ließ sich auch auf der offiziellen Webseite unterstützter Mobilfunkanbieter in den jeweiligen Ländern nachvollziehen.

Diese eSIM-Sperre für Discounter führte dazu, dass die Apple-Uhren mehr oder weniger nur noch über die Netzbetreiber angeboten wurden (und die Familienfreigabe ohnehin nur bei der Telekom).

 Zu Apple  

Apple Watch: eSIM-Funktion bei 1&1 / Drillisch neu

Mit dem Einstieg von 1&1 Ende November bekam die Watch-eSIM-Thematik neuen Schwung. Denn zu 1&1 gehört schließlich auch der Discounter Drillisch − eher bekannt unter seinen vielen Billigmarken (winSIM, PremiumSIM, handyvertrag.de & Co.)

So berichten heise.de und iphone-ticker.de unisono, dass die Apple Watch mit Drillisch-Tarifen funktioniere, es sogar eine Stellungnahme dazu gibt (wobei Drillisch explizit nicht in der Apple-Liste auftaucht und auch in den FAQ der einzelnen Drillisch-Marken noch kein Hinweis auf eSIM-Funktionalität für die Apple Watch zu finden ist), die heise.de veröffentlichte. So sei nämlich eine »vollständige eSIM-Funktionalität [sei] bei den Drillisch-Marken für 2021 geplant«.

Sieht also nicht danach aus, dass es sich allein um ein temporäres Angebot handelt − das dann wieder durch ein Apple-Update zerschossen wird. Werden nun wohl auch noch andere Discount-Anbieter folgen?

Man weiß ja nie … bei diesem speziellen Thema!

Grundlage ist jedenfalls (bis auf die Familienfreigabe) ein Anbieter, der eine MultiSIM unterstützt: iPhone und zugehörige Watch müssen dieselbe Mobilfunknummer nutzen.

Tarif-Experte / findet sein iPhone 7 (256 GB) total ausreichend / ist mit seinem congstar-Tarif komplett überversorgt und versurft selten sein komplettes Datenvolumen / mag keine langen Fußnotentexte / empfiehlt bei den SmartphoneFreunden nur das, was er auch guten Freunden rät
Diskutiere mit uns und anderen!

Was meinst du zum Apple Watch Thema und dem Netzbetreiber-Zwang?

Schreib einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here


Bevor du kommentierst: Unser Hinweis für freundliche Kommunikation
Bei den SmartphoneFreunden achten wir sehr auf eine FREUNDliche (!) und respektvolle Diskussionskultur. Deine Meinung interessiert uns sehr, wir werden uns aber vorbehalten, Kommentare zu löschen, die sich nicht direkt auf das Thema beziehen oder anscheinend nur unsere Redaktion oder Leser(innen) herabwürdigen sollen (sachliche, konstruktive Kritik ist natürlich ausdrücklich erlaubt). Im Grunde ist es ganz einfach: Stell dir beim Kommentieren einfach vor, als ob du dich mit tatsächlich im Raum anwesenden Personen unterhältst.