EinfachFon Kids
Das EinfachFon Kids eignet sich als erstes Smartphone für Kinder
Transparenzhinweis: Dieser Beitrag kann Werbelinks enthalten (♥).
Wir verwenden sog. Affiliate-Links und kennzeichnen sie durch ein gelbes Herz (♥). Erfolgt über solche Werbelinks eine Bestellung, erhalten wir ggf. eine kleine Provision vom Händler. Für dich entstehen keine Mehrkosten, und einen Einfluss auf unsere objektive und ehrliche Einschätzung haben solche Provisionen ohnehin nicht: Ehrenwort!

Mit EinfachFon Kids gibt es nun eine einfache Möglichkeit, Kinder an das erste Smartphone heranzuführen. Wer seinem Kind nicht gleich von Anfang an ein Handy mit vollem Funktionsumfang bieten will, kann zur EinfachFon-Variante greifen. Die Kids-Version ist aktuell via mobilcom-debitel erhältlich.

Es handelt sich dabei um ein Sony Xperia L4 mit spezieller Benutzeroberfläche. Heißt: Die Hardware bleibt gleich, lediglich die Software ist angepasst, bietet eine kindgerechte Bedienung, Notfall-Funktionen und eine Nutzungskontrolle für Eltern. Nebenbei wächst das Smartphone mit. Soll heißen: Ist dein Kind alt genug, lässt sich die EinfachFon-Bedienoberfläche abschalten und das Handy als klassisches Smartphone nutzen.

Zum Angebot 
Vorteile
✓ Smartphone für Kinder
✓ einfache Bedienung inkl. ABC-Tastatur
✓ Kontrollmöglichkeiten für Eltern
✓ sicheres Internet
Nachteile
✘ keine Modell- / Tarifauswahl möglich
Was ist das EinfachFon Kids?
💬 Das EinfachFon Kids ist ein Sony-Smartphone mit angepasster Software. Die Bedienoberfläche ist deshalb einfach und kindgerecht gehalten. Ausgestattet ist das Smartphone etwa mit einem sicheren Browser, statt Google Suche kann die App FragFinn verwendet werden und es gibt eine vereinfachte Tastatur. Eltern können einzelne Funktionen freigeben oder sperren, zum Beispiel WhatsApp. Auch Nutzungsdauer und Ruhezeiten lassen sich einstellen.
Bekomme ich das EinfachFon Kids mit Handyvertrag?
💬 Ja, das EinfachFon Kids ist mit Vertrag zum Beispiel via mobilcom-debitel erhältlich. Dort bekommst du das Smartphone schon für 1 € zum Vertrag dazu.
Kann ich EinfachFon Kids auch als normales Handy nutzen?
💬 Ja, du kannst EinfachFon Kids auch als normales Handy nutzen. Zum Einsatz kommt ja ein klassisches Smartphone mit neuer Software. Diese neue Benutzeroberfläche lässt sich einfach deaktivieren, sodass du - wenn dein Kind alt genug ist - EinfachFon abschalten kannst.

Es ist ein normales Sony-Smartphone, das mit einer speziellen Bedienoberfläche ausgestattet ist. Dadurch ist das Smartphone auf die wichtigsten Funktionen beschränkt und kindergerecht zu bedienen. Es bietet sicheres Internet, umfangreiche Notfall-Funktionen und umfassende Nutzungskontrolle für Eltern. Es enthält nur Funktionen, die Deinem Kind guttun.

Via mobilcom-debitel bekommst du EinfachFon Kids aktuell für 1 € zum Vodafone green LTE 3 GB dazu. Neben 3 GB LTE Datenvolumen sind noch eine Telefonie- und die freenet Hotspot-Flat dabei. Monatlich bist du mit 14,99 € dabei, zahlst aber noch den Anschlusspreis in Höhe von 39,99 €. Das Smartphone ist aber auch ohne Vertrag für 199 € erhältlich – was auch der UVP des Sony Xperia L4 entspricht.

Das Prinzip von EinfachFon habe ich ja bereits in einem eigenen Beitrag erklärt. Hier handelt es sich jetzt also um die Variante für Kinder, Smartphone-Einsteiger sozusagen.

Letzte Aktualisierung: 28.9.2020
EinfachFon verwandelt Nokia 5.3 in Senioren-Handy

Weiterlesen »

EinfachFon
überEinfachFon Kids
Steffi
Gaming-Smartphone oder Foldable? Steffi beobachtet gern, was sich abseits des Handy-Mainstreams so tut und versorgt ihre Freunde mit jeder Menge Tipps rund ums Smartphone. Ihr erstes Handy? Ein Nokia 3310! Seitdem hat sie die unterschiedlichsten Modelle durchprobiert - nach Windows Phone (ein kurzes Prepaid-Intermezzo) und iPhone (als Vertragshandy) ist aktuell ein Androide in Betrieb.
Diskutiere mit uns und anderen!

Was sagst du zum EinfachFon Kids?

Schreib einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here


Bevor du kommentierst: Unser Hinweis für freundliche Kommunikation
Bei den SmartphoneFreunden achten wir sehr auf eine FREUNDliche (!) und respektvolle Diskussionskultur. Deine Meinung interessiert uns sehr, wir werden uns aber vorbehalten, Kommentare zu löschen, die sich nicht direkt auf das Thema beziehen oder anscheinend nur unsere Redaktion oder Leser(innen) herabwürdigen sollen (sachliche, konstruktive Kritik ist natürlich ausdrücklich erlaubt). Im Grunde ist es ganz einfach: Stell dir beim Kommentieren einfach vor, als ob du dich mit tatsächlich im Raum anwesenden Personen unterhältst.