Handy gesperrt vom Anbieter oder wegen falscher PIN? Gesperrtes Smartphone entsperren [Anleitung für Android und iPhone]

Transparenzhinweis: Dieser Beitrag kann Werbelinks enthalten (♥).
Wir verwenden sog. Affiliate-Links und kennzeichnen sie durch ein gelbes Herz (♥). Erfolgt über solche Werbelinks eine Bestellung, erhalten wir ggf. eine kleine Provision vom Händler. Für dich entstehen keine Mehrkosten, und einen Einfluss auf unsere objektive und ehrliche Einschätzung haben solche Provisionen ohnehin nicht: Ehrenwort!
zuletzt aktualisiert: 22. Oktober 2021
Handy gesperrt

Dein Handy ist gesperrt? Guter Rat ist gar nicht so teuer, denn hast du die Ursache für die Sperrung ausgemacht, tun sich auch gleich Lösungen auf.

Vergessene PIN und PUK, eine Sperrung durch den Anbieter oder ein falscher Entsperrcode im Display: Ich zeige dir drei mögliche Ursachen und die passenden Lösungswege, um wieder Zugriff auf das Smartphone zu erhalten.

Warum ist mein Handy gesperrt?
💬 Meistens sind Handys aus zwei Gründen gesperrt: Du hast PIN, PUK oder Display-Sperrcode vergessen. Oder aber dein Anbieter hat das Handy gesperrt, zum Beispiel, weil sich offene Posten auf deiner Rechnung befinden.
Warum benötige ich die PUK, um mein Handy zu entsperren?
💬 Bei Vertragsschluss bekommst du neben der vierstelligen PIN noch eine achtstellige PUK zugeschickt. Die solltest du gut aufbewahren, denn gibst du deine PIN drei Mal falsch ein, wird dein Handy gesperrt. Um das Handy zu entsperren, ist die PUK notwendig. Ein Sicherheitsmechanismus, der dafür sorgt, dass dein Handy brauchbar bleibt, auch wenn du die PIN vergessen hast.

Handy gesperrt – So kannst du ein gesperrtes Handy entsperren

Was also tun, wenn das Handy gesperrt ist? Es kommt ganz darauf an, warum das Handy gesperrt ist. Liegt es an einem Anwendungsfehler, zum Beispiel, weil du deine PIN vergessen hast? Oder sind Rechnungsbeträge offen geblieben?

Wir liefern dir drei Gründe sowie Handlungsmöglichkeiten, wie du dein gesperrtes Handy entsperren kannst.

Handy gesperrt und PIN vergessen

1Nach einem Neustart sollst du deine PIN eingeben. Upps, vergessen bzw. drei Mal falsch eingegeben: Und nun? Ist dein Handy gesperrt, weil du die PIN vergessen hast, kannst du die SIM-Karte nicht mehr nutzen.

Eine Backup-Lösung bekommst du in der Regel direkt bei Vertragsschluss: Nämlich die PUK. Damit kannst du deine PIN zurücksetzen.

  • PIN: Ein vierstelliger Code, um eine SIM-Karte zu entsperren.
  • PUK: Ein achtstelliger Code, um die PIN zu ändern, sozusagen ein Backup, sollte die PIN verloren gehen.

Handy gesperrt und PUK vergessen

Hast du neben der PIN auch die PUK vergessen und dein Handy bleibt gesperrt?

Bei der PUK hast du normalerweise mehr als drei Versuche beim Entsperren. Aber aufgepasst, überreize dein Glück nicht. Denn gibst du die PUK zu oft falsch ein, wird deine SIM-Karte endgültig gesperrt, du musst diese dann also austauschen.

Dann bleibt nur eins: Kontaktiere deinen Provider. Hast du Glück, ist das Zurücksetzen deiner PUK oder PIN über deinen Online-Kundenlogin möglich.

Gegebenenfalls schickt dir dein Provider PIN und PUK auch per Post zu, was dann natürlich mit einer Wartezeit von einigen Tagen verbunden ist.

Beachte, dass dafür Zusatzkosten anfallen können.

Tipp: PIN ändern und leichter merken

Du kannst übrigens die PIN mithilfe deiner PUK jederzeit verändern, auch wenn dein Handy nicht gesperrt ist. Zum Beispiel, um eine PIN zu vergeben, die du dir wesentlich einfacher merken kannst.

Dazu nutzt du einen Handycode:

  • **05*PUK*neuePIN*neuePIN#

Die neue PIN Nummer gibst du dabei doppelt ein, um Fehler zu vermeiden.

Alternativ kannst du die PIN auch in den Handy-Einstellungen ändern. Für Android findest du das Menü hier:

  • Einstellungen → Sicherheit → SIM-Kartensperre → SIM-PIN ändern

Handy gesperrt wegen nicht bezahlter Rechnung

2Etwas anders sieht es aus, wenn dein Handy wegen nicht bezahlter Rechnung gesperrt ist, Kleine Entwarnung vorweg: Dein Handy wird nicht sofort gesperrt, wenn du deine Rechnung nicht begleichst. Grundlage dafür bildet das Telekommunikationsgesetz (§ 45k TKG).

Die Sperre muss rechtzeitig mit einer Frist von mindestens zwei Wochen schriftlich angekündigt werden. Und darf nur dann erfolgen, wenn sich der offene Rechnungsbetrag auf mindestens 75 € summiert.

Erfolgt die Sperre unrechtmäßig, ist das übrigens ein Grund für das Sonderkündigungsrecht.

Was tun, wenn das Handy wegen nicht bezahlter Rechnung gesperrt ist?

  • Den Provider kontaktieren
  • Noch offene Beträge ausgleichen
Handy vom Anbieter gesperrt
Handy vom Anbieter gesperrt – meist wegen nicht bezahlter Rechnung

Kann ich noch angerufen werden, wenn mein Handy gesperrt ist?

Sperrt der Anbieter dein Handy, dann kann du weder selbst telefonieren, noch Anrufe annehmen.

Es gibt aber noch eine Teilsperre mit entsprechenden Abstufungen, wobei du dann selbst noch erreichbar bist. Das kennst du zum Beispiel aus dem Prepaid-Sektor: Wenn dein Guthaben aufgebraucht ist, kannst du nicht mehr selbst telefonieren, bist aber noch erreichbar.

Dein Anbieter informiert dich, was für eine Sperre vorliegt.

Handy beim Anbieter gesperrt: Hilfe bei Telekom, Vodafone und o2

Ist dein Handy beim Anbieter gesperrt, gibt es Hilfe bei Telekom, Vodafone und o2.

Schau für weitere Informationen hier nach:

Handy-Display entsperren – Code oder Muster vergessen?

3Dein Display ist gesperrt? Merken solltest du dir nicht nur die PIN, sondern eben auch den Code, um dein Display zu entsperren. Hier ist es sinnvoll, auf mehrere Varianten zu setzen, solltest du mal einen der Codes vergessen.

Je nach Hersteller und Modell kannst du dein Handy zum Beispiel wie folgt entsperren:

  • Zahlencode
  • Muster
  • Fingerabdruck
  • Gesichtserkennung

Tipp: Auf den Notfallpass greifst du auch mit gesperrtem Display zu.

Außerdem kannst du festlegen, dass sich dein Handy in bestimmten Bereichen automatisch entsperrt, je nach Standort und / oder der automatischen Einwahl in ein WLAN-Netz. Oder falls Geräte wie etwa eine via Bluetooth verbundene Smartwatch in der Nähe sind.

Generell gilt also: Lieber mehrere Varianten einrichten, um Zugriff auch dann zu gewähren, falls du einen der Entsperrcodes vergessen hast.

Gesperrtes Android Handy entsperren

Ein gesperrtes Handy Handy kannst du außerdem über dein Google-Konto entsperren: Dort richtest du einen neuen Code ein. Über Passwort vergessen gelangst du zum Gerätemanager.

Obacht, falls du die Zwei-Faktor-Authentifizierung eingeschaltet hast. Dann wird dir eine SMS zugeschickt (die du ja nicht abrufen kannst, dein Handy ist ja gesperrt). Dann bleibt nur: SIM in ein anderes Handy einsetzen und dort die SMS abrufen.

Lesetipp: Wie du Nummern blockieren und sperren kannst, verrät ein eigener Beitrag.

Letzte Aktualisierung: 2.9.2021
Nummer blockieren, Anrufe sperren: Anleitung für Android und iPhone

Lesen »

Nummer blockieren

iPhone gesperrt: Wiederherstellungsmodus

Ist dein iPhone gesperrt? Solltest du den Entsperr-Code fürs iPhone vergessen haben, kannst du dich an die Anleitung von Apple wenden.

Aufgepasst: Hast du deinen Code mehrfach falsch eingegeben und möchtest diesen nun wiederherstellen, dann leitet dich Apple zum Wiederherstellungsmodus weiter.

Bedeutet: Alle Daten und Einstellungen werden gelöscht, du musst dein iPhone neu einrichten.

Diskutiere mit uns und anderen!

Handy gesperrt: Was hat dir geholfen?

Schreib einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here


Bevor du kommentierst: Unser Hinweis für freundliche Kommunikation
Bei den SmartphoneFreunden achten wir sehr auf eine FREUNDliche (!) und respektvolle Diskussionskultur. Deine Meinung interessiert uns sehr, wir werden uns aber vorbehalten, Kommentare zu löschen, die sich nicht direkt auf das Thema beziehen oder anscheinend nur unsere Redaktion oder Leser(innen) herabwürdigen sollen (sachliche, konstruktive Kritik ist natürlich ausdrücklich erlaubt). Im Grunde ist es ganz einfach: Stell dir beim Kommentieren einfach vor, als ob du dich mit tatsächlich im Raum anwesenden Personen unterhältst.