LG K61
Das LG K61 kommt mit 4-fach Kamera – aber auch das Design weiß zu überzeugen
Transparenzhinweis: Dieser Beitrag kann Werbelinks enthalten (♥).
Wir verwenden sog. Affiliate-Links und kennzeichnen sie durch ein gelbes Herz (♥). Erfolgt über solche Werbelinks eine Bestellung, erhalten wir ggf. eine kleine Provision vom Händler. Für dich entstehen keine Mehrkosten, und einen Einfluss auf unsere objektive und ehrliche Einschätzung haben solche Provisionen ohnehin nicht: Ehrenwort!

Das LG K61 erscheint Mitte Mai 2020 in Deutschland. Mit seiner K-Reihe zeigt LG endlich, dass das Unternehmen auch vernünftige Preise kann. Eine UVP von 249 € stellt sich das Unternehmen vor und liefert dafür eine Quad-Kamera mit 48 Megapixeln im Hauptsensor und ein durchaus vorzeigbares Display mit der kreisförmigen Selfie-Kamera-Aussparung in der linken oberen Ecke ab.

Im Grunde haben wir auf genau solche Modelle gewartet: Bezahlbar, modern, aber ohne zu viel Schnickschnack. Einen Wermutstropfen gibt es jedoch: LG holt mit Android 9 Pie ein schon recht altes Betriebssystem aus der Mottenkiste.

LG K61: Technische Daten

Klar auch: Vom Prozessor solltest du keine Höchstleistungen erwarten. Es ist eben ein Handy für den Alltag, keins für anspruchsvolle Spiele.

Zeitgleich erscheint ja das K41S von LG, das nochmal im Preis runter geht, dabei aber auf eine ähnlich ausgestattete Kamera setzt. Das LG K51S platziert sich in der Mitte.

überLG
Steffi
Gaming-Smartphone oder Foldable? Steffi beobachtet gern, was sich abseits des Handy-Mainstreams so tut und versorgt ihre Freunde mit jeder Menge Tipps rund ums Smartphone. Ihr erstes Handy? Ein Nokia 3310! Seitdem hat sie die unterschiedlichsten Modelle durchprobiert - nach Windows Phone (ein kurzes Prepaid-Intermezzo) und iPhone (als Vertragshandy) ist aktuell ein Androide in Betrieb.
Diskutiere mit uns und anderen!

Kann dich das LG K61 überzeugen?

Schreib einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here