Poco F3
Poco F3 Angebote mit und ohne Vertrag
Transparenzhinweis: Dieser Beitrag kann Werbelinks enthalten (♥).
Wir verwenden sog. Affiliate-Links und kennzeichnen sie durch ein gelbes Herz (♥). Erfolgt über solche Werbelinks eine Bestellung, erhalten wir ggf. eine kleine Provision vom Händler. Für dich entstehen keine Mehrkosten, und einen Einfluss auf unsere objektive und ehrliche Einschätzung haben solche Provisionen ohnehin nicht: Ehrenwort!

Erst waren es nur Gerüchte, jetzt wurde das POCO F3 auch für den deutschen Markt vorgestellt. Vorbild ist das längst vorgestellte Redmi K40, das dann also global unter ein neues Markendach wandert. Es handelt sich um ein 5G-Smartphone.

Aktion
Nach anfänglicher Verschiebung des Liefertermins sind die ersten POCO F3s jetzt wohl auf dem Weg. Mir wurde die Lieferung für den 12.4.2021 angekündigt, unerwartet kam das Smartphone dann aber doch schon am 10.4.2021 (Samstag) an. Ab dem 30. März zum Early-Bird-Preis von 299,90 Euro bzw. 349,90 Euro online unter po.co und Amazon erhältlich, solange der Vorrat reicht.

Zur Aktion 

 Zum Angebot  
POCO F3 - Wo befinden sich die Kopfhörer?
💬 Amazon Kunden erhalten exklusiv Kopfhörer zum POCO F3. Die befinden sich ganz unten in der Verpackung in einem Extra-Fach neben dem Ladekabel. Leicht zu übersehen, vor allem aufgrund des geringen zusätzlichen Gewichts.
Hat das POCO F3 5G?
💬 Ja, beim POCO F3 5G handelt es sich um ein 5G-Smartphone.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

POCO F3 Unboxing: Ciao, nervige Fingerabdrücke

Im ersten Unboxing macht das POCO F3 einen guten ersten Eindruck. Ich habe das Smartphone in Arctic White bestellt, es gibt damit eine matte (und nicht glänzende!) Rückseite, was Fingerabdrücken auf dem Gehäuse keine Chance bietet.

Das gilt wie gesagt aber eher für die weiße Variante, in Schwarz kommt das POCO eher glänzend daher.

Aber sieh dir selbst die ersten Bilder an aus dem Unboxing an:

POCO F3 Design
POCO F3 Design: Hier kannst du gut das matte Design der Farbe Arctic White erkennen: Keine Spiegelung, keine Fingerabrücke. Praktisch!

Apropos Fingerabdrücke: Der Sensor befindet sich an der seitlichen Ein- und Ausschalttaste.

Das Smartphone verfügt über einen Kunststoffrahmen, der oben und unten über Metalleinschübe verfügt.

SIM-Karte: Slot befindet sich ganz unten!

Der klassische Kopfhörer-Anschluss fehlt (wie bei so vielen anderen Handys). Dafür liegt aber ein Adapter bei.

Und wo gehört die SIM-Karte hin? Der Slot befindet sich unten am Gehäuse, ebenso wie Mikro, Lautsprecher und der USB-C-Anschluss.

POCO F3 Anschlüsse
POCO F3 Anschlüsse: Aufladen mittels USB-C, für Kopfhörer ist ein Adapter dabei.

POCO F3 Inhalt: Was ist in der Box?

Zum Inhalt gehören neben dem POCO F3 selbst:

  • durchsichtiges Case
  • SIM-Karten-Tool zum Wechseln der SIM
  • Stecker
  • Kabel
  • Kopfhörer-Adapter auf 3,5 mm
  • Kopfhörer (Amazon exklusiv)
POCO F3 Unboxing und Inhalt
POCO F3 Unboxing und Inhalt: Was ist in der Box? Neben Handy und Case auch die notwendigen Kabel

POCO F3 im Video: Highspeed-Unboxing

Das Highspeed-Unboxing zum POCO F3 gibt es übrigens auch im Video.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

POCO F3 Ausstattung und Datenblatt

Zeitgleich vorgestellt: Das POCO X3 Pro.

POCO F3 Kamera
POCO F3: Der Kamera-Hügel steht hervor. Untergebracht ist eine Triple-Kamera mit 48 MP.

So richtig einfach ist es allerdings nicht, bei POCO noch durchzublicken. Den Vorgänger POCO X2 gab es zum Beispiel in Indien, woanders lief das Handy unter dem Label Xiaomi Redmi K30. In Deutschland hatten wir dagegen das POCO F2 Pro zu sehen bekommen. Das war dagegen woanders das Redmi K30 Pro. Alles klar? 😉

Amazon exklusives POCO F3 Angebot? Wo sind die Kopfhörer?!

Amazon hat bei Neuerscheinung ja immer mal wieder exklusive Angebote (etwa mit Zugaben am Start). Steht auch so im Produkttitel und im Bild sind deutlich Kopfhörer zu sehen.

POCO F3 Kopfhörer
POCO F3 Kopfhörer: Bei Amazon im Produktbild zu sehen, aber auch geliefert?

Wer sich nun wundert, wo die angekündigten Kopfhörer bleiben, der sollte einmal genau in die Packung schauen:

Tatsächlich scheinen eigene Kontingente extra für Amazon gepackt zu werden, denn in der verschweißten Produktpackung sind tatsächlich die angekündigten Kopfhörer untergebracht. Auch ich habe beim ersten auspacken glatt übersehen, dass sich die Kopfhörer direkt in der Verpackung befinden.

Wo befinden sich die Kopfhörer also? Auf dem Boden der Verpackung, direkt oben links neben dem Ladekabel, befindet sich ein Fach, dass beim Auspacken schnell für einen Hohlraum gehalten werden kann. Dort wirst du normalerweise fündig.

Wo sind die POCO F3 Kopfhörer?
Wo sind die POCO F3 Kopfhörer? Gut versteckt, so viel ist klar!

Also, es handelt sich also keineswegs um einen Fehler oder ein falsches Produktbild, die Kopfhörer sind (zumindest in meinem Fall) mit dabei!

POCO F3 GT Gaming Edition = Redmi K40 Game Enhanced Edition

Noch eine kleine Info: Das Xiaomi Redmi K40 Game Enhanced Edition wird global als POCO F3 GT verkauft, ein Release steht zumindest bald für den indischen Markt an und wir werden die Gaming-Edition auch in Europa zu sehen bekommen.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Gaming-Smartphone oder Foldable? Steffi beobachtet gern, was sich abseits des Handy-Mainstreams so tut und versorgt ihre Freunde mit jeder Menge Tipps rund ums Smartphone. Ihr erstes Handy? Ein Nokia 3310! Seitdem hat sie die unterschiedlichsten Modelle durchprobiert - nach Windows Phone (ein kurzes Prepaid-Intermezzo) und iPhone (als Vertragshandy) ist aktuell ein Androide in Betrieb.
Diskutiere mit uns und anderen!

Was erwartest du vom POCO F3?

Schreib einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here


Bevor du kommentierst: Unser Hinweis für freundliche Kommunikation
Bei den SmartphoneFreunden achten wir sehr auf eine FREUNDliche (!) und respektvolle Diskussionskultur. Deine Meinung interessiert uns sehr, wir werden uns aber vorbehalten, Kommentare zu löschen, die sich nicht direkt auf das Thema beziehen oder anscheinend nur unsere Redaktion oder Leser(innen) herabwürdigen sollen (sachliche, konstruktive Kritik ist natürlich ausdrücklich erlaubt). Im Grunde ist es ganz einfach: Stell dir beim Kommentieren einfach vor, als ob du dich mit tatsächlich im Raum anwesenden Personen unterhältst.