congstar X
Neuer congstar X Tarif für zuhause und unterwegs
Transparenzhinweis: Dieser Beitrag kann Werbelinks enthalten (♥).
Wir verwenden sog. Affiliate-Links und kennzeichnen sie durch ein gelbes Herz (♥). Erfolgt über solche Werbelinks eine Bestellung, erhalten wir ggf. eine kleine Provision vom Händler. Für dich entstehen keine Mehrkosten, und einen Einfluss auf unsere objektive und ehrliche Einschätzung haben solche Provisionen ohnehin nicht: Ehrenwort!

Mit congstar X hat das Mobilfunkunternehmen einen ganz neuen Tarif gestartet, der unter dem Slogan „Dein Tarif für zuhause und unterwegs“ läuft. Der Clou daran: Du erhältst 200 GB LTE Datenvolumen jeden Monat, zusammen mit zwei SIM-Karten. Eine SIM-Karte ganz klassisch für dein Handy und eine weitere Karte für deinen WLAN-Router.

Zum Angebot 
Was ist congstar X?
💬 congstar X ist ein neuer Tarif des Unternehmens, der am 19. August 2020 angekündigt wurde und ab Ende September 2020 verfügbar ist. Der Tarif eignet sich für zuhause und unterwegs, denn bei congstar X sind zwei SIM-Karten enthalten. Eine für dein Handy und eine zweite SIM-Karte für deinen WLAN-Router. Außerdem nutzt du eine Telefon- und SMS-Flat sowie 200 GB LTE.
Wie viel kostet der congstar X Tarif im Monat?
💬 Der congstar X Tarif kostet 60 € im Monat. Durch die Mehrwertsteuer-Senkung ist der Preis mit 58,49 € monatlich angegeben.
Kann ich congstar X flexibel kündigen?
💬 congstar X gibt es auch als flexiblen Tarif. Diesen kannst du monatlich kündigen. Der Laufzeit-Tarif hat eine Bindung von 24 Monaten.
Wie viel Datenvolumen ist bei congstar X enthalten?
💬 Bei congstar X ist ein Datenvolumen von 200 GB LTE (50 MBit/s.) enthalten. Dieses kannst du flexibel zwischen Homespot und Handyvertrag aufteilen.
Wann ist congstar X verfügbar?
💬 congstar X ist ab Ende September 2020 verfügbar.

Du kannst den Tarif eben als Festnetz-Ersatz (bzw. als Ersatz für den congstar Homespot-Tarif) und gleichzeitig auch unterwegs für dein Handy nutzen. Festnetz und Mobilfunk laufen so über eine einzige Rechnung.

Der Tarif kostet 60 € monatlich (bzw. 58,49 € laut Angebotsseite, die Mehrwertsteuer-Senkung bis 31.12.2020 ist bereits verrechnet). Es wird eine Laufzeitvariante (24 Monate) sowie eine flexible Variante (monatlich kündbar) geben. Sehr wahrscheinlich dann wieder mit unterschiedlichem Bereitstellungspreis (10 € mit Laufzeit, 30 € ohne Laufzeit).

Neukunden erhalten zwei SIM-Karten – eine für die Nutzung im Smartphone für unterwegs, eine für die Nutzung in einem LTE-Router zuhause. Endgeräte können bei Bedarf zugebucht werden. Bei der Router-SIM-Karte ermöglicht der Tarif die Datennutzung an dem vom Kunden angegebenen Standort und dessen unmittelbaren Umkreis (sogenannter „Surfbereich“) innerhalb Deutschlands.

Los geht’s Ende September 2020.

Ach ja: Auch beim Netzbetreiber selbst gibt’s ein ähnliches Angebot. Heißt dort Telekom MagentaEINS Plus.

Letzte Aktualisierung: 22.9.2020
Telekom startet Kombitarif MagentaEINS Plus ab mtl. 80 €

Weiterlesen »

Magenta Eins Plus

Und bei Vodafone gibt es den Tarif GigaKombi Unlimited.

übercongstar Pressemitteilung
Steffi
Gaming-Smartphone oder Foldable? Steffi beobachtet gern, was sich abseits des Handy-Mainstreams so tut und versorgt ihre Freunde mit jeder Menge Tipps rund ums Smartphone. Ihr erstes Handy? Ein Nokia 3310! Seitdem hat sie die unterschiedlichsten Modelle durchprobiert - nach Windows Phone (ein kurzes Prepaid-Intermezzo) und iPhone (als Vertragshandy) ist aktuell ein Androide in Betrieb.
Diskutiere mit uns und anderen!

Was hältst du von congstar X? Ein Must-Have?

Schreib einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here


Bevor du kommentierst: Unser Hinweis für freundliche Kommunikation
Bei den SmartphoneFreunden achten wir sehr auf eine FREUNDliche (!) und respektvolle Diskussionskultur. Deine Meinung interessiert uns sehr, wir werden uns aber vorbehalten, Kommentare zu löschen, die sich nicht direkt auf das Thema beziehen oder anscheinend nur unsere Redaktion oder Leser(innen) herabwürdigen sollen (sachliche, konstruktive Kritik ist natürlich ausdrücklich erlaubt). Im Grunde ist es ganz einfach: Stell dir beim Kommentieren einfach vor, als ob du dich mit tatsächlich im Raum anwesenden Personen unterhältst.