free-prepaid: Drillischs neue Tarifmarke seit 12.5.2020 im Tarif-Check

Transparenzhinweis: Dieser Beitrag kann Werbelinks enthalten (♥).
Wir verwenden sog. Affiliate-Links und kennzeichnen sie durch ein gelbes Herz (♥). Erfolgt über solche Werbelinks eine Bestellung, erhalten wir ggf. eine kleine Provision vom Händler. Für dich entstehen keine Mehrkosten, und einen Einfluss auf unsere objektive und ehrliche Einschätzung haben solche Provisionen ohnehin nicht: Ehrenwort!
free Prepaid
❯❯ Zum Angebot 
Das Wichtigste zu free-prepaid im Check: Mehr brauchst du nicht zu wissen!
Was ist free-prepaid?
💬 Die Marke free-prepaid ist ein am 12.5.2020 neu gestartetes Tarifangebot aus dem Hause 1&1 Drillisch, ein Provider, der Discounttarife im Netz der Telefónica (bekannt als o2) realisiert. Die Tarife orientieren sich dabei sehr stark an den Preisen und Leistungen von ALDI TALK (identisches Netz).
Welches Netz nutzt free-prepaid?
💬 Wie schon die Vertragstarife von Drillisch werden auch die free-Prepaid Tarife im Telefónica-Netz (o2) geschaltet, sodass du also dasselbe Mobilfunknetz nutzt wie ALDI TALK, Tchibo mobil, Blau oder aber netzclub. Die maximale Surfgeschwindigkeit liegt bei 50 Mbit/s., LTE/4G steht zur Verfügung.
Was bedeuter Freikarte bei free-prepaid?
💬 Mit Freikarte ist bei free-prepaid eigentlich nur gemeint, dass du dir die SIM-Karte kostenlos (als Freikarte) bestellen kannst. Die Nutzung kostet. Zum Start kannst du dir aber eine kleine Option, die eigentlich 4,95 € für 4 Wochen kostet (100 Einheiten, 1 GB LTE) gratis zum Testen buchen.
Wie kann ich free-prepaid bezahlen?
💬 Bei Prepaid denkt man ja immer an Aufladecodes. Bei free-prepaid ist das aber anders: Du kannst nur per Lastschrift bzw. umgestellter manueller Aufladung den Tarif nutzen.

Diskutiere mit uns und anderen!

Was hältst du von free-prepaid?

Schreib einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here


Bevor du kommentierst: Unser Hinweis für freundliche Kommunikation
Bei den SmartphoneFreunden achten wir sehr auf eine FREUNDliche (!) und respektvolle Diskussionskultur. Deine Meinung interessiert uns sehr, wir werden uns aber vorbehalten, Kommentare zu löschen, die sich nicht direkt auf das Thema beziehen oder anscheinend nur unsere Redaktion oder Leser(innen) herabwürdigen sollen (sachliche, konstruktive Kritik ist natürlich ausdrücklich erlaubt). Im Grunde ist es ganz einfach: Stell dir beim Kommentieren einfach vor, als ob du dich mit tatsächlich im Raum anwesenden Personen unterhältst.