FYVE Netz: DAS solltest du über Netzabdeckung, LTE und 5G bei FYVE wissen

Transparenzhinweis: Dieser Beitrag kann Werbelinks enthalten (♥).
Wir verwenden sog. Affiliate-Links und kennzeichnen sie durch ein gelbes Herz (♥). Erfolgt über solche Werbelinks eine Bestellung, erhalten wir ggf. eine kleine Provision vom Händler. Für dich entstehen keine Mehrkosten, und einen Einfluss auf unsere objektive und ehrliche Einschätzung haben solche Provisionen ohnehin nicht: Ehrenwort!
zuletzt aktualisiert: 17. Juni 2021
FYVE Netz

Das FYVE Netz ist im Grunde genommen mit dem D2-Mobilfunknetz identisch. Das ist leicht rauszufinden, denn hinter FYVE steckt Vodafone, die Tarife wiederum sind »powered by otelo«. Und dementsprechend ist das Netz eben mit dem otelo Netz identisch.

Aber: Die Zugehörigkeit zu Vodafone ist eben auch mit einigen Unterschieden verbunden, nicht nur mit Gemeinsamkeiten.

Spätestens, wenn es dann um 5G, LTE Max und die Surfgeschwindigkeit bei FYVE geht, wirst du mit wichtigen Unterschieden konfrontiert. Und um genau die soll es in diesem Beitrag nun gehen.

 Zu FYVE  
Was ist das FYVE Netz?
💬 Das FYVE Netz ist das Vodafone-Netz. Du nutzt also das D2-Mobilfunknetz.
Gibt es im FYVE Netz 5G?
💬 Das FYVE Netz kommt nach wie vor ohne 5G aus.
Ist das FYVE Netz mit dem otelo Netz identisch?
💬 FYVE und otelo nutzen beide das Vodafone-Netz, die Abdeckung ist also weitestgehend identisch. Unterschiede kann es jedoch bei der maximalen Surfgeschwindigkeit (21,6 MBit/s.m, bis zu 50 MBit/s. geben). Auch VoLTE oder WiFi-Calling können unterschiedlich schnell freigeschaltet werden.
Hat FYVE WLAN Calling?
💬 WLAN Calling gibt es bei FYVE noch nicht.
Ist bei FYVE Voice over LTE freigeschaltet?
💬 Voice over LTE ist bei FYVE noch nicht freigeschaltet.

Welche Erfahrungen gibt es zu den FYVE-Tarifen? Lies hier nach, was du noch alles zu FYVE (auch als Tarife von Pro Sieben / Sat. 1 bekannt) wissen solltest.

Letzte Aktualisierung: 1.5.2021
FYVE Handytarife: Wie fallen Erfahrungsberichte & Tests aus?

Lesen »

FYVE

Welches Netz hat FYVE?

Welches Netz FYVE hat, hast du mittlerweile herausgefunden, du landest im Vodafone-Netz. Wie gut die FYVE-Tarife sind, kannst du mit diesem Wissen einordnen. Check dazu gerne die D2-Tarife:

Letzte Aktualisierung: 25.5.2021
D2-Tarife im Check: Gute Angebote im Vodafone-Netz?

Lesen »

D2-Tarife

Oder informiere dich über die otelo-Geschwister-Tarife.

FYVE Netzabdeckung prüfen

Die FYVE Netzabdeckung prüfen: Das klappt am besten mithilfe einer Netzkarte. Entsprechende Daten liefert Vodafone:

Um D2/FYVE mit den übrigen Netzen zu vergleichen, kannst du auch die Karte der Netzagentur heranziehen:

FYVE Netz Probleme und Störung – was tun?

Treten FYVE Netz Probleme und Störungen auf, helfen vielleicht unsere Tipps im Ratgeber »Kein Netz« weiter.

Letzte Aktualisierung: 1.6.2021
Kein Netz, Störung: Was tun, wenn der Empfang ausbleibt?

Lesen »

Kein Netz

Davon abgesehen gibt es Störungsmeldungen auch bei Vodafone. Oder du fragst direkt beim Service von FYVE nach.

Welches Netz hat FYVE
Welches Netz hat FYVE?

FYVE Netzbetreiber D2 im Vergleich

Wie macht sich der FYVE Netzbetreiber D2 im Vergleich? Die D-Netze schneiden in Deutschland ja mit besten Noten ab, fürs beste Netz reicht es für D2 jedoch nicht ganz:

Letzte Aktualisierung: 1.6.2021
Bestes Netz & Handynetze-Vergleich 2021: Wer liegt im Netztest vorn?

Lesen »

Bestes Netz

FYVE Netzqualität: VoLTE und WiFi Calling freigeschaltet?

Geht’s um die Netzqualität von FYVE, solltest du auch auf VoLTE und WiFi Calling achten: Sind die beiden Standards freigeschaltet?

Bei FYVE und otelo müssen wir diese Frage verneinen: Weder LTE noch WLAN-Call sind freigeschaltet, du kannst also weder über 4G / LTE Netze noch via WLAN telefonieren. Im Zuge der UMTS Abschaltung dürfte es ab Sommer dahingehend jedoch Neuerungen geben.

FYVE: 5G Netz nein, LTE ja, aber ohne Max

5G gibt es bei FYVE (noch) nicht.

Das ist nicht verwunderlich, denn 5G ist bis auf wenige Ausnahmen dem Netzbetreiber vorbehalten.

LTE ist dagegen standardmäßig dabei. Hier gibt es zum Netzbetreiber noch einen Unterschied: LTE Max ist nicht drin. Du surfst dagegen mit i.d.R. maximal 21,6 MBit/s. bzw. bis zu 50 MBit/s. (teils zubuchbar per Option, dann aber kostenpflichtig).

Eine Zubuch-Option lohnt sich in der Regel nicht. Auch 21,6 MBit/s. reichen locker zum Streamen (inkl. Videos) aus. Check auch gerne die Übersicht der ComputerBILD, die die durchschnittliche Surfgeschwindigkeit in der Stadt und auf dem Land ermittelt hat:

NetzLTE MaxØ Stadt*Ø Land*
Telekom300 MBit/s.53,8 MBit/s.22 MBit/s.
Vodafone500 MBit/s.34,0 MBit/s.20,8 MBit/s.
o2225 MBit/s.27,8 MBit/s.17,4 MBit/s.
*) Durchschnittswerte stammen aus dem ComputerBILD Netztest 12/20

Auch der Breitbandmessung Jahresbericht der Bundesnetzagentur sagt im Grunde Ähnliches aus: Die maximal zur Verfügung gestellte Surfgeschwindigkeit erreichen die Wenigsten.

Aufmerksam solltest du dagegen sein, wenn es um die Drosselung geht. Hast du dein monatliches Datenvolumen vollständig verbraucht, wird deine Surfgeschwindigkeit automatisch auf maximal 64 kBit/s. reduziert. Das reicht zwar noch für Textnachrichten und eine schnelle Google-Suche aus, alles was darüber hinausgeht, benötigt jedoch Geduld.

Deine FYVE Netz Erfahrungen?

Wie lauten deine FYVE Netz Erfahrungen? Hinterlasse uns gerne einen Kommentar, in dem du schilderst, wie schnell du tatsächlich surfst, ob’s mit LTE klappt und wie es um den Empfang generell bestellt ist.

Tarife im Vergleich 💛

Erst mit Klick auf den Button werden die Inhalte des externen Vergleichsrechners unseres Partners (hier: communicationAds) geladen.

Ja, Rechner anzeigen

Diskutiere mit uns und anderen!

Welche Erfahrungen mit dem FYVE Netz hast du gemacht?

Schreib einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here


Bevor du kommentierst: Unser Hinweis für freundliche Kommunikation
Bei den SmartphoneFreunden achten wir sehr auf eine FREUNDliche (!) und respektvolle Diskussionskultur. Deine Meinung interessiert uns sehr, wir werden uns aber vorbehalten, Kommentare zu löschen, die sich nicht direkt auf das Thema beziehen oder anscheinend nur unsere Redaktion oder Leser(innen) herabwürdigen sollen (sachliche, konstruktive Kritik ist natürlich ausdrücklich erlaubt). Im Grunde ist es ganz einfach: Stell dir beim Kommentieren einfach vor, als ob du dich mit tatsächlich im Raum anwesenden Personen unterhältst.