Laufzeiten beim Handyvertrag: Von 24 Monaten bis täglich kĂĽndbar – eine Ăśbersicht

Transparenzhinweis: Dieser Beitrag kann Werbelinks (♥) enthalten ▼
Wir verwenden sog. Affiliate-Links und kennzeichnen sie durch ein gelbes Herz (♥). Erfolgt ĂĽber solche Werbelinks eine Bestellung, erhalten wir ggf. eine kleine Provision vom Händler. FĂĽr dich entstehen keine Mehrkosten, und einen Einfluss auf unsere objektive und ehrliche Einschätzung haben solche Provisionen ohnehin nicht: Ehrenwort! Unsere Vergleiche oder Tarifbestenlisten bearbeiten stets nur einen Teilausschnitt und stellen eine subjektive Auswahl dar (wobei der gĂĽnstige Preis natĂĽrlich die Hauptrolle spielt) - informiere dich bitte auch anderswo ĂĽber gĂĽnstige Tarife oder Preisveränderungen vor einem Kauf, sollten diese uns einmal entgehen, und informiere uns am besten direkt darĂĽber. Ansprechpartner fĂĽr Preise, Tarifkonditionen sowie die Abwicklung ist der jeweilige Händler, der das Angebot bereitstellt.
zuletzt aktualisiert: 22. Dezember 2021
Laufzeiten beim Handyvertrag

Wer blickt bei den verschiedenen Laufzeiten beim Handyvertrag noch durch? Da gibt es klassische Handyverträge mit 24 Monaten Laufzeit und Tarife ohne Laufzeit, die es jedoch aufgrund unterschiedlicher Kündigungsfristen in der Realität auch auf drei Monate oder 30 Tage Laufzeit bringen.

Jahrespakete laufen dagegen für 365 Tage, Halbjahrespakete für 6 Monate, Prepaid-Tarife für 4 Wochen, jedoch eben nicht für 30 Tage (einen Monat). Und dann gab's doch auch noch Änderungen bei der Vertragsverlängerung, oder?

Kein Wunder, wenn du da den Ăśberblick verlierst. Unsere Ăśbersicht soll's richten.

🦉 Das Wichtigste
  • Neben der klassischen Laufzeit von 24 Monaten gibt es Jahrestarife, Halbjahrestarife sowie Tarife mit drei oder einem Monat Laufzeit.
  • Mehrmonatige Laufzeiten kommen oft durch (versteckte) KĂĽndigungsfristen zustande.
  • Tatsächlich per sofort (= täglich) kĂĽndbare Tarife sind sehr selten.
Gut zu merken: FĂĽr Bundle aus Tarif mit Handy gilt in der Regel weiterhin die 24-monatige Mindestlaufzeit.
Steffi (Redaktion)
Steffi (Redaktion)
Welche Laufzeiten beim Handyvertrag gibt es?
💬 Die Laufzeiten beim Handyvertrag erstrecken sich in der Regel auf 24 Monate oder einen Monat. Außerdem gibt es Tarife mit Laufzeiten von einem Jahr, drei Monaten oder, in seltenen Fällen, täglich kündbare Tarife.
Gibt es Tarife mit täglich kündbarer Laufzeit?
💬 Tarife mit täglich kündbarer Laufzeit sind nur noch selten. Ein Beispiel sind die Optionen bei Freenet Funk, die jedoch mittlerweile nur noch kurz pausiert werden können. Bei freenet Flex ist die Kündigung zu einem monatlichen Stichtag möglich.
Wie unterscheidet sich die Laufzeit in Prepaid-Tarifen zum klassischen Vertrag?
💬 Die Laufzeit in Prepaid-Tarifen unterscheidet sich durch die 4-Wochen-Regelung zum klassischen Vertrag, wo ja Laufzeiten monatlich berechnet werden. Durch die Laufzeit von vier Wochen bzw. 28 Tagen kommt es zu 13 jährlichen Abbuchungen.

Handy-Vertragslaufzeit 24 Monate: Der Klassiker

Geht’s um Bundle aus den Handy-Angeboten, dann beträgt die Handy-Vertragslaufzeit meist 24 Monate. Der Klassiker also, wenn es um Mobilfunktarife mit Smartphone geht.

Letzte Aktualisierung: 1.5.2022
Handy-Angebote mit Vertrag: Die besten Deals im Check (Stand: Mai 2022)

Lesen Â»

Handy-Angebote

Aber auch ohne Smartphone gibt es die Laufzeitverträge. Oft mit einem Preisvorteil gegenüber kürzeren Laufzeiten.

Im Rahmen des faire Verbraucherverträge Gesetzes sind Anbieter außerdem verpflichtet, auch kürzere Regellaufzeiten von einem Jahr anzubieten.

Meist bindest du dich fĂĽr 2 Jahre (24 Monate) an deinen Anbieter. Danach kĂĽndigst du zum Vertragsende.

Diese Frist wurde im Rahmen des fairen Verbraucherverträge Gesetzes auf einen Monat gekürzt.

Laufzeiten nach Vertragsverlängerung

Du kannst nach Ablauf der Mindestlaufzeit deinen Handyvertrag kündigen – oder den Vertrag verlängern.

Etwas anders gestrickt ist der Fall, wenn du dich aktiv um die Verlängerung deines Handyvertrags kümmerst:

  • Bekommst du etwa ein neues Handy dazu oder entscheidest du dich fĂĽr eine Verlängerung unter neuen Konditionen, dann verlängert sich der Vertrag um weitere 24 Monate.

§Beachte, dass das laut Urteil zu einem Handyvertrag mit mehr als 24 Monaten Laufzeit führen kann. Nämlich immer dann, wenn der Vertrag unter verlängerten Konditionen sofort greift, die restliche Laufzeit des alten Vertrags wird dann drangehangen.

Keine Laufzeit, aber verschiedene KĂĽndigungsfristen

Das Pendant zu den klassischen Laufzeittarifen ist der Vertrag ohne Laufzeit:

Letzte Aktualisierung: 3.5.2022
Handyvertrag ohne Vertragslaufzeit: Monatlich kĂĽndbare & Tarife ohne Laufzeit im Check

Lesen Â»

Handytarife ohne Vertragslaufzeit

Aber auch da heißt es: Besser genau ins Kleingedruckte schauen. Zum Beispiel bei Drillisch-Marken wie winSIM und handyvertrag.de: Drillisch unterscheidet zwischen Verträgen ohne Laufzeit und monatlich kündbaren Tarifen.

Laufzeiten von 30 Tagen oder 3 Monaten in der Praxis

Klingt eigentlich identisch, bedeutet aber: Nur wenn es sich um einen monatlich kĂĽndbaren Tarif handelt, ist der Vertrag mit einer Frist von 30 Tagen kĂĽndbar. So gesehen entspricht das Ganze einer Mindestlaufzeit von zwei Monaten.

Verträge mit der (etwas verwirrenden) Kennzeichnung ohne Laufzeit sind bei Drillisch dagegen mit einer Frist von drei Monaten kündbar.

Wirklich täglich kündbare Tarife sind (abgesehen von Prepaid-Basistarifen) tatsächlich selten. Etwas Bewegung war ja kurzzeitig bei den App-Tarifen zu spüren.

freenet FUNK hatte etwa die wirklich interessante täglich zu- und abbuchbare Unlimited-Option, deren Konditionen sich jedoch mittlerweile wieder verschlechtert haben.

Bei freenet Flex gibt es die KĂĽndigung zu einem Stichtag (zuletzt der 4. eines Monats). Das kommt einer kurzen KĂĽndigungsfrist schon sehr nahe.

Handyvertrag Laufzeiten
Handyvertrag Laufzeiten: Die Spanne ist groß, von täglich kündbar bis 24 Monate Mindestlaufzeit

Prepaid Laufzeit: Vier Wochen

Dem Prepaid-Kosmos haben wir uns bislang noch gar nicht gewidmet. Prepaid-Tarife an sich sind eigentlich jederzeit kĂĽndbar. Und dank kostenloser SIM-Karte ist der Wechsel oft sogar besonders einfach.

Wenn es denn um die reine SIM-Karte mit Basistarif geht, gilt ja im Grunde: Einfach nicht mehr nutzen. Im Falle einer gewünschten Rufnummernmitnahme eine Verzichtserklärung schreiben und fertig.

Etwas anders sieht es aus, solltest du Prepaid-Optionen bzw. -Pakete gebucht haben. Zum Beispiel Allnet-Flat, Frei-Minuten und / oder Datenvolumen.

In dem Fall haben die gebuchten Optionen eine Laufzeit von meist vier Wochen bzw. 28 Tagen. Der Trick: Abgebucht wird durch die 4-wöchentliche Laufzeit sogar 13x im Jahr.

Lange Laufzeiten auch fĂĽr Prepaid durch Jahres- und Halbjahrespakete

Mit den sogenannten Jahrespaketen bindest du dich freiwillig für 12 Monate bzw. 6 Monate im Halbjahrespaket. Du bezahlst im Vorfeld die Gebühr und kannst den Tarif 365 Tage lang nutzen. Einzelne Provider haben auch 3-Monats-Pakete im Programm. Findest du im Detail in unserer Jahrespakete-Übersicht:

Letzte Aktualisierung: 11.5.2022
Jahrespakete: DIESE Jahrestarife gibt’s gegen Vorkasse!

Lesen Â»

Jahrespakete

Das kann praktisch sein, etwa, wenn du aufgrund der Schufa keinen klassischen Laufzeittarif bekommst. Auch zum Verschenken sind die Jahrestarife immer wieder beliebt. Nur: Achte auf die Vereinbarungen. Wird dir ein monatliches Kontingent an Daten zugeteilt oder musst du selbst drauf achten, wie du dir dein Datenvolumen einteilst?

Mein Fazit


Die Auswahl an unterschiedlichen Laufzeiten ist zuletzt deutlich gewachsen. Ob nun 24 Monate Vertragslaufzeit, Jahrespaket oder ein- bis mehrmonatige Kündigungsfristen: Die verschiedenen Laufzeiten haben ihre Vor- und Nachteile. Je nachdem, ob du flexibel bleiben, ein neues Smartphone monatlich abbezahlen oder sogar einen Tarif verschenken möchtest.
Steffi (Redaktion)
Steffi (Redaktion)
Diskutiere mit uns und anderen!

Welche Laufzeit beim Handyvertrag bevorzugst du?

Schreib einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here


Bevor du kommentierst: Unser Hinweis fĂĽr freundliche Kommunikation
Bei den SmartphoneFreunden achten wir sehr auf eine FREUNDliche (!) und respektvolle Diskussionskultur. Deine Meinung interessiert uns sehr, wir werden uns aber vorbehalten, Kommentare zu löschen, die sich nicht direkt auf das Thema beziehen oder anscheinend nur unsere Redaktion oder Leser(innen) herabwürdigen sollen (sachliche, konstruktive Kritik ist natürlich ausdrücklich erlaubt). Im Grunde ist es ganz einfach: Stell dir beim Kommentieren einfach vor, als ob du dich mit tatsächlich im Raum anwesenden Personen unterhältst.