Ăśber 150 Millionen SIM-Karten
Bundesnetzagentur-Statistik: Ăśber 150 Millionen SIM-Karten
Transparenzhinweis: Dieser Beitrag kann Werbelinks enthalten (♥).
Wir verwenden sog. Affiliate-Links und kennzeichnen sie durch ein gelbes Herz (♥). Erfolgt ĂĽber solche Werbelinks eine Bestellung, erhalten wir ggf. eine kleine Provision vom Händler. FĂĽr dich entstehen keine Mehrkosten, und einen Einfluss auf unsere objektive und ehrliche Einschätzung haben solche Provisionen ohnehin nicht: Ehrenwort!

Hast du dich schon gefragt, wie viele aktive SIM-Karten es aktuell in Deutschland gibt? Die Bundesnetzagentur hat in ihrer Teilnehmerentwicklung im Mobilfunk nun die Zahlen für das vierte Quartal 2020 veröffentlicht. Demnach gibt es in Deutschland nun über 150 Millionen aktive SIM-Karten. Die meisten davon sind im Vodafone-Netz aktiv, im D2-Netz gibt es auch den größten Anstieg zu verzeichnen.

Die Aufteilung auf die drei Mobilfunknetze gestaltet sich wie folgt:

  • Telekom: 48,5 Millionen
  • Vodafone: 57,2 Millionen
  • TelefĂłnica: 44,3 Millionen

Übrigens überrascht der enorme Anstieg. Im Vorjahresquartal (Q4/2019) waren es knapp 10 Millionen SIM-Karten weniger. Den größten Anstieg um rund 6,5 Millionen SIM-Karten verzeichnet dabei Vodafone.

Wie ist das zu erklären? Schließlich ergeben sich pro Einwohner Deutschlands knapp 1,8 SIM-Karten und somit fast zwei Handyverträge.

Nur teilweise sind wohl Schubladenverträge die Erklärung.

Vielmehr dürfte die steigende Nachfrage nach Smart-Home und dem Internet-of-Things die Erklärung sein.

Smartwatch, mobiler Router, Überwachungskamera, GPS-Tracker: Sie alle können durch SIM-Karten ergänzt werden. Speziell Vodafone war dahingehend zuletzt recht aktiv, etwa mit den Smart Tech Tarifen.

Vielleicht haben ja auch die App-basierten Tarife ihren Teil beizusteuern, sind sie doch vergleichsweise bequem abzuschlieĂźen.

Letzte Aktualisierung: 2.1.2021
App-basierte Handytarife im Ăśberblick

Lesen Â»

App-basierte Handytarife
Quellen
Bundesnetzagentur: Teilnehmerentwicklung Mobilfunk (letzter Abruf am 10.3.2021)
Gaming-Smartphone oder Foldable? Steffi beobachtet gern, was sich abseits des Handy-Mainstreams so tut und versorgt ihre Freunde mit jeder Menge Tipps rund ums Smartphone. Ihr erstes Handy? Ein Nokia 3310! Seitdem hat sie die unterschiedlichsten Modelle durchprobiert - nach Windows Phone (ein kurzes Prepaid-Intermezzo) und iPhone (als Vertragshandy) ist aktuell ein Androide in Betrieb.
Diskutiere mit uns und anderen!

Hast du im letzten Jahr auch eine neue SIM-Karte aktiviert?

Schreib einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here


Bevor du kommentierst: Unser Hinweis fĂĽr freundliche Kommunikation
Bei den SmartphoneFreunden achten wir sehr auf eine FREUNDliche (!) und respektvolle Diskussionskultur. Deine Meinung interessiert uns sehr, wir werden uns aber vorbehalten, Kommentare zu löschen, die sich nicht direkt auf das Thema beziehen oder anscheinend nur unsere Redaktion oder Leser(innen) herabwürdigen sollen (sachliche, konstruktive Kritik ist natürlich ausdrücklich erlaubt). Im Grunde ist es ganz einfach: Stell dir beim Kommentieren einfach vor, als ob du dich mit tatsächlich im Raum anwesenden Personen unterhältst.