Eigene Nummer anzeigen: Wie lautet meine Handynummer?

Transparenzhinweis: Dieser Beitrag kann Werbelinks (♥) enthalten ▼
Wir verwenden sog. Affiliate-Links und kennzeichnen sie durch ein gelbes Herz (♥). Erfolgt ĂĽber solche Werbelinks eine Bestellung, erhalten wir ggf. eine kleine Provision vom Händler. FĂĽr dich entstehen keine Mehrkosten, und einen Einfluss auf unsere objektive und ehrliche Einschätzung haben solche Provisionen ohnehin nicht: Ehrenwort! Unsere Vergleiche oder Tarifbestenlisten bearbeiten stets nur einen Teilausschnitt und stellen eine subjektive Auswahl dar (wobei der gĂĽnstige Preis natĂĽrlich die Hauptrolle spielt) - informiere dich bitte auch anderswo ĂĽber gĂĽnstige Tarife oder Preisveränderungen vor einem Kauf, sollten diese uns einmal entgehen, und informiere uns am besten direkt darĂĽber. Ansprechpartner fĂĽr Preise, Tarifkonditionen sowie die Abwicklung ist der jeweilige Händler, der das Angebot bereitstellt.
zuletzt aktualisiert: 1. September 2021
Eigene Nummer

Du willst deine eigene Nummer anzeigen? Das ist im Grunde ganz einfach. Und es gibt sogar verschiedene Wege, um die eigene Handynummer herauszufinden. In diesem Beitrag zeige ich dir einige davon.

🦉 Das Wichtigste
  • Deine eigene Handynummer kannst du ĂĽber dein Handy anzeigen lassen.
  • Etwa in den Einstellungen, ĂĽber die Kontaktliste oder via Messenger wie WhatsApp.
  • 5 Möglichkeiten, die eigene Nummer herauszufinden, findest du hier im Detail.
Du willst nur schnell deine Rufnummer weitergeben, kannst dich aber nicht erinnern? Kein Problem! Mit einem dieser 5 Wege kannst du im Handumdrehen die eigene Nummer anzeigen lassen.
Steffi (Redaktion)
Steffi (Redaktion)
Wo finde ich meine eigene Nummer?
đź’¬ Deine eigene Nummer findest du unter anderem in den Smartphone-Einstellungen. Wo genau, verraten wir von den SmartphoneFreunden in diesem Beitrag.
Wie kann ich meine Handynummer anzeigen lassen?
đź’¬ Es gibt verschiedene Wege, deine Handynummer anzeigen zu lassen. Etwa ĂĽber deine Kontaktliste, die Einstellungen deines Smartphones, ĂĽber Messenger wie WhatsApp oder mit einem USSD-Code.
Warum wird meine Nummer bei anderen nicht angezeigt?
đź’¬ Wird deine Nummer nicht bei anderen auf dem Display angezeigt, rufst du vermutlich mit unterdrĂĽckter Handynummer, also anonym an. Deaktivierst du die RufnummernunterdrĂĽckung, dĂĽrften andere deine Nummer sehen.

Eigene Nummer anzeigen: 5 Wege zur eigenen Rufnummer

Wie kann ich also die eigene Nummer anzeigen? Die folgenden 5 Wege fĂĽhren dich schnell zur eigenen Rufnummer.

Handynummer anzeigen in den Smartphone-Einstellungen

Auf deinem iPhone oder mit Android Betriebssystem kannst du in den Smartphone-Einstellungen deine Handynummer anzeigen lassen.

  • Android: In den Einstellungen sind unter »SIM-Karte und mobile Daten« (oder ähnlich, je nach Hersteller / Android-Version) Details inkl. Rufnummer zu deiner SIM oder im Falle eines Dual-SIM-Handys deiner beiden SIM-Karten abrufbar.
  • Android: Alternativ in den Einstellungen unten ĂĽber den Punkt Ȇber das Telefon« bzw. »Telefoninfo«. Dann den Abschnitt »SIM-Karten-Status« anwählen.
  • iPhone: Unter iOS in den Einstellungen unter »Telefon«.
Eigene Nummer herausfinden
Eigene Nummer herausfinden: Bei Android in den Handy-Einstellungen oder ĂĽber die Kontaktliste

Eigene Rufnummer in der Kontaktliste

Ruf dein Adressbuch bzw. die Kontaktliste auf. Deine eigene Rufnummer steht bei Android i.d.R. ganz oben ĂĽber dem ersten Kontakt.

Beim iPhone findest du den Eintrag unten unter »Mein iPhone« bzw. unter Name und »Meine Karte«, dann unter Telefon:

Meine Nummer per WhatsApp rausfinden

Nutzt du einen Messenger wie WhatsApp? Dann kannst du deine Nummer per WhatsApp rausfinden.

Geh dafür in die Einstellungen (über die drei Punkte oben rechts) und wähle deinen Nutzernamen aus. Auf deinem Profil findest du ganz unten deine Handynummer.

Handynummer anzeigen
Handynummer anzeigen: Per WhatsApp klappt es ĂĽber das eigene Profil

Eigene Nummer herausfinden mit Code (Tastenkombination) oder Anruf

Willst du die eigene Nummer herausfinden, hilft dir ein Handycode weiter. Die Tastenkombination gibst du über die Wählen-Tastatur in der Telefon-App ein. Sie kann abhängig vom Netz sein.

Alternativ kannst du auch die Rufnummern-Ansage per Anruf kontaktieren. Quasi vom Band wird dir dann deine Telefonnummer genannt.

Beachte: Der Code 62# ist eigentlich fĂĽr Rufnummernweiterleitungen (etwa auf die Mailbox) gedacht.

Fällt dir eine zu lange Rufnummer auf? Dann nimm die beiden Ziffern zwischen Vorwahl und Rufnummer (z.B. 13 für Nummern im Telekom-Netz) raus und du erhältst deine eigentliche Mobilfunknummer.

Tipp: Wie du deine eigene Rufnummer unterdrĂĽckst, liest du in einem eigenen Beitrag nach.

Letzte Aktualisierung: 1.12.2021
Nummer unterdrĂĽcken, anonym anrufen: Mit diesen Codes klappt es!

Lesen Â»

Nummer unterdrĂĽcken

Rufnummer per Anruf ermitteln

Und noch eine Variante: Ermittle deine Rufnummer per Anruf. Das funktioniert nur, wenn du gerade ein zweites Smartphone parat hast.

Ruf das andere Handy (z.B. eines Freundes) an. Auf dem Display des zweiten Handys erscheint nun deine Nummer. Du findest sie auĂźerdem in der Liste eingegangener Anrufe.

Hinweis: Solltest du die Rufnummernunterdrückung (anonymes Anrufen) eingeschaltet haben, dann gibt vor der Rufnummer *31# ein. Im Menü deines Handys kannst du unter Anrufeinstellungen außerdem auswählen, ob die Nummer bei Anrufen übertragen und angezeigt werden soll.

Quellen
Telekom Steuercodes | Wikipedia: wichtige USSD-Codes (letzter Abruf am 8.1.2021)
Diskutiere mit uns und anderen!

Kennst du einen weiteren Weg, die eigene Nummer anzeigen zu lassen?

Schreib einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here


Bevor du kommentierst: Unser Hinweis fĂĽr freundliche Kommunikation
Bei den SmartphoneFreunden achten wir sehr auf eine FREUNDliche (!) und respektvolle Diskussionskultur. Deine Meinung interessiert uns sehr, wir werden uns aber vorbehalten, Kommentare zu löschen, die sich nicht direkt auf das Thema beziehen oder anscheinend nur unsere Redaktion oder Leser(innen) herabwürdigen sollen (sachliche, konstruktive Kritik ist natürlich ausdrücklich erlaubt). Im Grunde ist es ganz einfach: Stell dir beim Kommentieren einfach vor, als ob du dich mit tatsächlich im Raum anwesenden Personen unterhältst.