o2 Tag Nix
o2 Tag Nix - Was steckt dahinter?
Transparenzhinweis: Dieser Beitrag kann Werbelinks enthalten (♥).
Wir verwenden sog. Affiliate-Links und kennzeichnen sie durch ein gelbes Herz (♥). Erfolgt über solche Werbelinks eine Bestellung, erhalten wir ggf. eine kleine Provision vom Händler. Für dich entstehen keine Mehrkosten, und einen Einfluss auf unsere objektive und ehrliche Einschätzung haben solche Provisionen ohnehin nicht: Ehrenwort!

Mit der o2 Tag Nix Aktion rührt Netzbetreiber Telefónica aktuell die Werbetrommel. »Abbezahlt ist abbezahlt« heißt es. Was steckt dahinter?

Nun, entscheidest du dich für einen o2 Handyvertrag mit Smartphone, schließt du zwei Verträge ab: Deinen Mobilfunktarif und parallel dazu das Handy (Zuzahlung plus monatliche Raten) als Ratenzahlung (nennt sich o2 my Handy).

Am Tag NiX ist das Smartphone abbezahlt, der Ratenvertrag für das Gerät endet − und du zahlst eben lediglich noch deinen Handytarif weiter, wenn du nicht gekündigt hast.

 Zum Tag Nix  
Tarife im Vergleich 💛

Erst mit Klick auf den Button werden die Inhalte des externen Vergleichsrechners unseres Partners (hier: communicationAds) geladen.

Ja, Rechner anzeigen

O2 Kunden zahlen nur noch für den Tarif und nicht mehr für das Smartphone, wenn sie beides nach Ende der Vertragslaufzeit weiter nutzen. Das Handy ist dann abbezahlt und die Ratenzahlung endet automatisch.

O2 […] trennt die jeweiligen Kosten schon bei Vertragsabschluss. Kunden erhalten zwei separate Verträge: einen für den Mobilfunktarif und einen für die Hardware. Nach Ablauf der vereinbarten Ratenplanlaufzeit – dem „Tag NiX“ – endet automatisch die O2 My Handy Ratenzahlung für das Smartphone […]. O2 Bundle Kunden zahlen dann nur noch für ihren Mobilfunktarif.

Normalerweise laufen Bundles ja unter einem einzigen Vertrag. Nach der üblichen Laufzeit von 24 Monaten laufen die Kosten ohne eine rechtzeitige Vertragskündigung wie gewohnt weiter.

Durch die Aufsplittung bei o2 in Smartphone- und Tarif-Rate ist es dann aber so, dass das Smartphone irgendwann abbezahlt ist, während bei anderen (gemeint sind hier in erster Linie die Netzbetreiber selbst) eine höhere Gesamtrate (erkennbar an Tarifen wie HW+5, HW+10 oder gar WH+20 oder mit Smartphone, mit Premium-Smartphone) weiterläuft. Dann rächen sich ursprünglich womöglich wegen einer niedrigen Einmalzahlung gewählte Tarife mit höherer Grundgebühr − nämlich dann, wenn du nicht kündigst. Ganz extrem kennen wir das von den Blligtarifen bei Drillisch − wenn du sie inklusive Smartphone abschließt.

Für uns ist eine rechtzeitige Kündigung von Verträgen mit hoher Grundgebühr aber eh gang und gäbe, daher ist der Punkt, den o2 hier mit dem Tag Nix zu setzen versucht, kein großes Ding. Außerdem ist o2 My Handy ja auch nicht neu.

Mehr steckt also nicht hinter der Werbung? Tatsächlich nicht. Klingt also womöglich komplizierter, als es ist … Aber warum jetzt der ganze Zirkus samt eigener Pressemitteilung und Werbung für die Info, dass du dein Handy auch als Finanzierung und somit eigenständigem Zweitvertrag abschließen kannst?

Nun ja, vermutlich will die Telefónica in Richtung Ratenzahlung weiter aufrüsten. Derzeit sind ja Tarife mit kürzerer Laufzeit im Gespräch, im Gesetz für faire Verbraucherverträge.

Bei 12 Monaten Laufzeit dürften klassischer Handyvertrag und Handy deutlich häufiger in zwei verschiedene Verträge aufgespalten werden (dann gibt es halt nur den Tarif und das Smartphone als Ratenvertrag dazu, um die monatliche Rate eben gering halten zu können). Das dürfte dann weiterhin attraktive Preise im Bundle erlauben.

Aktuell ist Tag Nix eine nette Idee, um die o2 my Handy Ratenzahlung zu pushen bzw. das Bewusstsein dafür zu schärfen, was der reine Vertrag eigentlich nach der vereinbarten Mindestlaufzeit kostet.

Es ist aber nicht so, dass ein klassischer Mobilfunktarif, den du nicht bei o2 abschließt, automatisch durch hohe Raten zur Kostenfalle wird. Es hängt komplett von den Vertragskonditionen ab.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Der übliche Weg, um Kosten durch Überzahlung der Hardware zu vermeiden, ist schließlich ohnehin: Vertrag zum Laufzeitende kündigen und dann nach einem besseren Handy-Angebot umschauen. 😉

Letzte Aktualisierung: 1.4.2021
Handy-Angebote mit Vertrag: Die besten Deals im Check (Stand: April 2021)

Lesen »

Handy-Angebote
Quellen
Telefónica Pressemitteilung (Bild, abgerufen am 20.1.21)
Steffi
Gaming-Smartphone oder Foldable? Steffi beobachtet gern, was sich abseits des Handy-Mainstreams so tut und versorgt ihre Freunde mit jeder Menge Tipps rund ums Smartphone. Ihr erstes Handy? Ein Nokia 3310! Seitdem hat sie die unterschiedlichsten Modelle durchprobiert - nach Windows Phone (ein kurzes Prepaid-Intermezzo) und iPhone (als Vertragshandy) ist aktuell ein Androide in Betrieb.
Diskutiere mit uns und anderen!

Was hältst du von der o2 Tag Nix Werbung? Hast du dein Smartphone schon »abbezahlt«?

Schreib einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here


Bevor du kommentierst: Unser Hinweis für freundliche Kommunikation
Bei den SmartphoneFreunden achten wir sehr auf eine FREUNDliche (!) und respektvolle Diskussionskultur. Deine Meinung interessiert uns sehr, wir werden uns aber vorbehalten, Kommentare zu löschen, die sich nicht direkt auf das Thema beziehen oder anscheinend nur unsere Redaktion oder Leser(innen) herabwürdigen sollen (sachliche, konstruktive Kritik ist natürlich ausdrücklich erlaubt). Im Grunde ist es ganz einfach: Stell dir beim Kommentieren einfach vor, als ob du dich mit tatsächlich im Raum anwesenden Personen unterhältst.