Tchibo mobil Jahrespakete
Die Tchibo mobil Jahrespakete gibt es ab 69 €
Transparenzhinweis: Dieser Beitrag kann Werbelinks (♥) enthalten ▼
Wir verwenden sog. Affiliate-Links und kennzeichnen sie durch ein gelbes Herz (♥). Erfolgt über solche Werbelinks eine Bestellung, erhalten wir ggf. eine kleine Provision vom Händler. Für dich entstehen keine Mehrkosten, und einen Einfluss auf unsere objektive und ehrliche Einschätzung haben solche Provisionen ohnehin nicht: Ehrenwort! Unsere Vergleiche oder Tarifbestenlisten bearbeiten stets nur einen Teilausschnitt und stellen eine subjektive Auswahl dar (wobei der günstige Preis natürlich die Hauptrolle spielt) - informiere dich bitte auch anderswo über günstige Tarife oder Preisveränderungen vor einem Kauf, sollten diese uns einmal entgehen, und informiere uns am besten direkt darüber. Ansprechpartner für Preise, Tarifkonditionen sowie die Abwicklung ist der jeweilige Händler, der das Angebot bereitstellt.

Mittlerweile wieder erhältlich sind die Tchibo mobil Jahrespakete. Während es 2020 ausdrücklich nur Vorteilspakete (12 x 4 Wochen) waren, hat Tchibo die Auswahl an Paketen mittlerweile auf drei (statt vier) eingedampft und weist in der Ankündigung ausdrücklich darauf hin, dass es sich um »echte« Jahrespakete handelt, abgerechnet wird erfreulicherweise also auf volle 12 Monate.

Aktion
Bei Kauf einer SIM-Karte mit Jahrespaket gibt es noch bis 24.4.2022 einen 20-€-Tchibo-Gutschein dazu. Achtet unbedingt auf das Kleingedruckte, der Gutschein ist zwischen dem 23.5. und 30.11.2022 ab 30 € Bestellwert einlösbar, einige Marken sind jedoch ausgenommen.
 Zum Angebot  

Tchibo Jahrespaket mit Gutschein
Tchibo Jahrespaket mit Gutschein: Wer bis 24.4.2022 einen Jahrestarif kauft, sichert sich einen 20-€-Gutschein für Tchibo. Unbedingt Kleingedrucktes beachten (Einlösezeitraum, Marken).

3 Tchibo mobil Jahrespakete ab 69 €

Insgesamt sind es also wieder drei Jahrespakete, buchbar ab 18.10.2021. Und auch über das neue Jahr hinaus im Frühjahr 2022 nach wie vor erhältlich.

Die Pakete verlängern sich nicht automatisch (enden also nach einem Jahr), können aber auf Wunsch auch fortgesetzt oder im Basistarif genutzt werden. EU-Roaming ist freigeschaltet.

  • Jahrespaket S mit 12 GB (1 GB je Monat): 69 €
  • Jahrespaket M mit 42 GB bzw. 3,5 GB je Monat: 99 €
  • Jahrespaket L mit 72 GB bzw. 6 GB je Monat: 129 €

2020 sah die Staffelung so aus: 1 GB mtl. für 79 €, 3 GB mtl. für 99 €, 5 GB mtl. für 149 € und 7 GB mtl. für 199 €.

Außerdem fällt neben der Preissenkung auf, dass das Datenvolumen in den Jahrespaketen wieder monatlich zugeteilt wird. Bedeutet zwar, dass du weniger flexibel bist, dafür musst du dir ums Datenvolumen sparen nicht ganz so viele Gedanken machen (zum Beispiel, dass im Januar schon alles verbracht ist und du weitere elf Monate in die gedrosselte Röhre guckst). Allerdings verfällt nicht genutztes Datenvolumen eben auch zum Monatsende …

Es geht rein preislich übrigens auch besser, ALDI TALK & Co. hatten ja für den 12-GB-Jahrestarif längst eine andere Preismarke gesetzt:

Letzte Aktualisierung: 11.5.2022
Jahrespakete: DIESE Jahrestarife gibt’s gegen Vorkasse!

Lesen »

Jahrespakete
Falls du mehr von uns lesen möchtest, folge den SmartphoneFreunden gern bei Google News
überTchibo Presse (Abruf zuletzt am 7.4.2022)
Gaming-Smartphone oder Foldable? Steffi beobachtet gern, was sich abseits des Handy-Mainstreams so tut und versorgt ihre Freunde mit jeder Menge Tipps rund ums Smartphone. Ihr erstes Handy? Ein Nokia 3310! Seitdem hat sie die unterschiedlichsten Modelle durchprobiert - nach Windows Phone (ein kurzes Prepaid-Intermezzo) und iPhone (als Vertragshandy) ist aktuell ein Androide in Betrieb.
Diskutiere mit uns und anderen!

Ist das Tchibo mobil Jahrespaket etwas für dich?

Schreib einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here


Bevor du kommentierst: Unser Hinweis für freundliche Kommunikation
Bei den SmartphoneFreunden achten wir sehr auf eine FREUNDliche (!) und respektvolle Diskussionskultur. Deine Meinung interessiert uns sehr, wir werden uns aber vorbehalten, Kommentare zu löschen, die sich nicht direkt auf das Thema beziehen oder anscheinend nur unsere Redaktion oder Leser(innen) herabwürdigen sollen (sachliche, konstruktive Kritik ist natürlich ausdrücklich erlaubt). Im Grunde ist es ganz einfach: Stell dir beim Kommentieren einfach vor, als ob du dich mit tatsächlich im Raum anwesenden Personen unterhältst.