Telekom Bildungs-Flatrate
Die Telekom Bildungs-Flatrate kommt - ein Datentarif ausschlie├člich f├╝r Sch├╝ler*innen
Transparenzhinweis: Dieser Beitrag kann Werbelinks (♥) enthalten ▼
Wir verwenden sog. Affiliate-Links und kennzeichnen sie durch ein gelbes Herz (♥). Erfolgt ├╝ber solche Werbelinks eine Bestellung, erhalten wir ggf. eine kleine Provision vom H├Ąndler. F├╝r dich entstehen keine Mehrkosten, und einen Einfluss auf unsere objektive und ehrliche Einsch├Ątzung haben solche Provisionen ohnehin nicht: Ehrenwort! Unsere Vergleiche oder Tarifbestenlisten bearbeiten stets nur einen Teilausschnitt und stellen eine subjektive Auswahl dar (wobei der g├╝nstige Preis nat├╝rlich die Hauptrolle spielt) - informiere dich bitte auch anderswo ├╝ber g├╝nstige Tarife oder Preisver├Ąnderungen vor einem Kauf, sollten diese uns einmal entgehen, und informiere uns am besten direkt dar├╝ber. Ansprechpartner f├╝r Preise, Tarifkonditionen sowie die Abwicklung ist der jeweilige H├Ąndler, der das Angebot bereitstellt.

Eine dpa-Pressemeldung hatte es schon im Vorfeld gegeben und nun wird es konkret: Ab voraussichtlich Mitte September 2020 soll es die ┬╗Telekom Bildungs-Flatrate┬ź geben. Dabei handelt es sich um einen speziellen Mobilfunktarif mit unlimitiertem Datenvolumen Ôłĺ das jedoch ausschlie├člich auf Bildungsplattformen versurft werden kann.

Statt zuvor f├╝r 10 ÔéČ soll Telekom Education sogar kostenlos angeboten werden, Details dazu liest du in meinem ausf├╝hrlichen Beitrag zur Bildungsflat nach:

Letzte Aktualisierung: 30.9.2020
Telekom startet kostenlosen Bildungstarif ÔÇ×EducationÔÇť

Lesen ┬╗

Telekom Education

Und auch bei Vodafone gibtÔÇÖs ein Angebot ab November, den Vodafone Schultarif.

Letzte Aktualisierung: 15.3.2021
Vodafone Schultarif ÔÇô 10 ÔéČ f├╝rs Home-Schooling Zuhause

Lesen ┬╗

Vodafone Schultarif

Die Bildungs-Flat basiert auf der Zweckgebundenheit bzw. Zero-Rating f├╝r ausgew├Ąhlte Internetdienste.

Das kennen wir ja auch von StreamON; das jetzige Modell klingt ├Ąhnlich, womit die Telekom praktisch einen speziellen Sch├╝lertarif mit ┬╗StreamON Edu┬ź (unsere Wortsch├Âpfung in Anlehnung an StreamON Music & Video, Gaming & Co.) pr├Ąsentiert:

Bestimmte Datennutzung wirkt sich null (Zero Rating) auf den Datenverbrauch aus Ôłĺ was einer Unlimited-Flat f├╝r diese Internetdienste gleichkommt.

Angedacht ist die Daten-Flat f├╝r Kinder, deren Eltern bislang keine Netzanbindung bezahlen k├Ânnten. Aber: Welche Sch├╝ler dieses Angebot letztlich nutzen k├Ânnen, sollen Schulen und Schultr├Ąger entscheiden Ôłĺ die genauen Auswahlkriterien sind also (noch) nicht allgemein bekannt.

Genauso wenig ist ├╝ber den Unlimited-Datentarif selbst bekannt. Nur, dass dieser ja das D1-Netz nutzt und kostenlos ist. Aber wird die maximale Surfgeschwindigkeit, also LTE Max, m├Âglich sein?

Der Tarif geht auf eine Initiative von Bildungsministerin Karliczek zur├╝ck, die solch einen Tarif angefragt h├Ątte.

Einen kleinen Beigeschmack hat die gute Sache f├╝r mich dann eben doch: Indirekt l├Ąsst man sich durch die Politik das StreamON-Konzept f├╝rs Homeschooling ┬╗legitimieren┬ź (zumindest wird es hier geduldet); das Thema Netzneutralit├Ąt ist an sich ja (und vor allem in Bezug auf das Thema: Was sind Bildungs- bzw. Lerninhalte?) diskussionsw├╝rdig ÔÇŽ ein bisschen heikel ist dies im Gesamtkontext gesehen politisch also schon, auch wenn der Ansatz an sich lobenswert ist.

Falls du mehr von uns lesen m├Âchtest, folge den SmartphoneFreunden gern bei Google News
Tarif-Experte / findet sein iPhone 7 (256 GB) total ausreichend / ist mit seinem Vodafone-Tarif komplett ├╝berversorgt und versurft selten sein Datenvolumen / mag keine langen Fu├čnotentexte / empfiehlt bei den SmartphoneFreunden nur das, was er auch guten Freunden r├Ąt
Diskutiere mit uns und anderen!

Was h├Ąltst du von der Telekom Bildungs-Flat?

Schreib einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here


Bevor du kommentierst: Unser Hinweis f├╝r freundliche Kommunikation
Bei den SmartphoneFreunden achten wir sehr auf eine FREUNDliche (!) und respektvolle Diskussionskultur. Deine Meinung interessiert uns sehr, wir werden uns aber vorbehalten, Kommentare zu l├Âschen, die sich nicht direkt auf das Thema beziehen oder anscheinend nur unsere Redaktion oder Leser(innen) herabw├╝rdigen sollen (sachliche, konstruktive Kritik ist nat├╝rlich ausdr├╝cklich erlaubt). Im Grunde ist es ganz einfach: Stell dir beim Kommentieren einfach vor, als ob du dich mit tats├Ąchlich im Raum anwesenden Personen unterh├Ąltst.