Telekom Handyvertrag kündigen: Anleitung mit Tipps, Fristen, Adressen & Vorlage

Transparenzhinweis: Dieser Beitrag kann Werbelinks enthalten (♥).
Wir verwenden sog. Affiliate-Links und kennzeichnen sie durch ein gelbes Herz (♥). Erfolgt über solche Werbelinks eine Bestellung, erhalten wir ggf. eine kleine Provision vom Händler. Für dich entstehen keine Mehrkosten, und einen Einfluss auf unsere objektive und ehrliche Einschätzung haben solche Provisionen ohnehin nicht: Ehrenwort!
Telekom Handyvertrag kündigen

Du möchtest deinen Telekom Handyvertrag kündigen? Alles klar! Wir liefern dir in diesem Beitrag wichtige Tipps, Anlaufstellen, Adressen und Hinweise, wie es mit der Kündigung bei der Telekom klappt.

Die gute Nachricht: Der D1-Netzbetreiber macht es dir besonders leicht.

🦉 Das Wichtigste
  • Deinen Telekom-Handyvertrag kannst du über das Online-Formular oder per Brief kündigen.
  • Es gilt die übliche Frist: 3 Monate vor Ablauf der Mindestlaufzeit.
  • Vergiss nicht, dich anschließend nach einem guten neuen Vertrag umzuschauen.
Zur Kündigung 
Mit welcher Frist kann ich meinen Telekom Handyvertrag kündigen?
💬 Deinen Telekom Handyvertrag kannst du zur üblichen Frist kündigen. In Laufzeittarifen (24 Monate Mindestlaufzeit) 3 Monate zum Vertragsende, sonst verlängert sich der Handytarif um weitere 12 Monate.
Wie kann ich bei der Telekom kündigen?
💬 Du kannst bei der Telekom klassisch per Brief (Einschreiben) kündigen. Oder du nutzt das Online-Formular und übermittelst deine Kündigung so an die Telekom. Die Vertragskündigung per Fax ist nicht mehr möglich.

Telekom Handyvertrag kündigen – online besonders einfach

Willst du deinen Telekom Handyvertrag kündigen, ist das online besonders leicht. Denn: Die Telekom stellt online bereits das passende Formular bereit, mit dem dir die Kündigung erleichtert wird. Halte dazu deine Kundendaten bereit.

Tipp: Loggst du dich vorher ein, werden wichtige persönliche Daten automatisch in das Kündigungsformular übertragen. Laut Telekom bekommst du eine Kündigungsbestätigung per E-Mail, das kann einige Tage dauern.

Zur Online-Kündigung

Telekom Prepaid kündigen – ebenfalls online möglich

Auch wenn du einen Telekom Prepaid-Tarif kündigen willst, ist das ebenfalls online möglich. Dazu kannst du das gleiche Formular verwenden.

Telekom Family Card oder Combi Card kündigen

Du ahnst es schon: Dasselbe Formular nutzt du, wenn du die Telekom Family Card oder Combi Card kündigen willst. Wichtig: Trage die Rufnummer der entsprechenden Karte ein, die gekündigt werden soll.

Du kannst mehrere Zusatzverträge auf einmal kündigen. In diesem Fall wählst du erst „Ja“ im Abschnitt „Möchten Sie einen weiteren Zusatzvertrag (Family Card/CombiCard) kündigen?“ bzw. setze einen Haken in das Feld „Weiteren Zusatzvertrag kündigen“ und hinterlege die entsprechende(n) Nummer(n).

Telekom Mobilfunk: Kündigung im Todesfall über Formular

Das sogenannte Sonderkündigungsrecht für Mobilfunkverträge gilt auch im Todesfall. Dazu nutzt du das unmissverständlich bereitgestellte besondere Formular »Kündigung wegen Todesfall«:

Zur Kündigung im Todesfall

Du kannst den Telekom-Mobilfunkvertrag entweder kündigen oder auf dich übertragen lassen, vorausgesetzt, du bist Alleinerbe oder bevollmächtigter Miterbe.

Dazu ist ein Nachweis (Sterbeurkunde, Erbschein, Testament) erforderlich.

Telekom kündigen
Telekom kündigen: Mit unseren Tipps klappt es noch einfacher, als es ohnehin schon ist

Telekom Vertrag kündigen: Vorlage und Muster

Willst du deinen Telekom Vertrag kündigen, kannst du mit Vorlage oder Muster natürlich Zeit sparen. Du findest sie zum Beispiel in unserem Beitrag zum Thema Handyvertrag kündigen.

Letzte Aktualisierung: 6.11.2020
Handyvertrag kündigen: So klappt’s mit der fristgerechten Kündigung

Lesen »

Handyvertrag kündigen

Ansonsten geht’s natürlich auch über einen Online-Kündigungsdienst.

Zu volders Zu aboalarm

Vielleicht kannst du aber auch dein Sonderkündigungsrecht geltend machen?

Telekom: Keine Kündigung per Fax mehr!

Aufgepasst: Die Kündigung per Fax war aufgrund der Eingangsbestätigung eine beliebte Angelegenheit. Aber: Bei der Telekom ist keine Kündigung per Fax mehr möglich.

Das teilt die Telekom in den FAQ mit:

Sie können ab sofort für alles, was Sie uns schreiben und zusenden möchten, die Kontaktformulare nutzen. Hintergrund: Wegen rückläufiger Eingangsmengen haben wir unsere Faxnummer abgeschaltet.

D1-Tarif kündigen: Nicht immer beim Netzbetreiber

Und noch ein Hinweis: Du nutzt einen D1-Tarif, also einen Tarif im Netz der Telekom? Nicht immer geht die Kündigung direkt an den Netzbetreiber. Denn viele weitere Provider sind im Netz der Telekom unterwegs.

Ist dein Provider zum Beispiel congstar, dann musst du auch bei congstar kündigen.

Kündigung für Telekom-Geschäftskunden

Telekom-Geschäftskunden nutzen für die Kündigung von Handyverträgen ein eigenes Formular.

Zur Kündigung für Geschäftskunden

Telekom Vertrag gekündigt – und jetzt?

Dein Telekom Vertrag ist gekündigt. Achte darauf, dass du dir die Kündigung bestätigen lässt und einen Nachweis über das Vertragsende bekommst. Lässt die Bestätigung auf sich warten, dann frag gern beim Kundenservice nach.

Jetzt bleibt nur noch eins: Höchste Zeit, nach einem neuen Handytarif zu suchen. Oder finde mithilfe unserer Übersicht heraus, welcher Tarif zu dir passt.

Letzte Aktualisierung: 1.12.2020
Bester Handyvertrag: Beste Handytarife im Vergleich (Dezember 2020)

Lesen »

Handytarife-Test
Quellen
Telekom-FAQ zur Kündigung, telekom.de (letzter Abruf am 16.11.2020)
Diskutiere mit uns und anderen!

Auf welchem Weg kündigst du deinen Telekom-Vertrag?

Schreib einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here


Bevor du kommentierst: Unser Hinweis für freundliche Kommunikation
Bei den SmartphoneFreunden achten wir sehr auf eine FREUNDliche (!) und respektvolle Diskussionskultur. Deine Meinung interessiert uns sehr, wir werden uns aber vorbehalten, Kommentare zu löschen, die sich nicht direkt auf das Thema beziehen oder anscheinend nur unsere Redaktion oder Leser(innen) herabwürdigen sollen (sachliche, konstruktive Kritik ist natürlich ausdrücklich erlaubt). Im Grunde ist es ganz einfach: Stell dir beim Kommentieren einfach vor, als ob du dich mit tatsächlich im Raum anwesenden Personen unterhältst.