Vodafone UMTS-Abschaltung
Im hauseigenen Blog wurde die Vodafone UMTS-Abschaltung zum 30.6.2021 verkündet
Transparenzhinweis: Dieser Beitrag kann Werbelinks enthalten (♥).
Wir verwenden sog. Affiliate-Links und kennzeichnen sie durch ein gelbes Herz (♥). Erfolgt über solche Werbelinks eine Bestellung, erhalten wir ggf. eine kleine Provision vom Händler. Für dich entstehen keine Mehrkosten, und einen Einfluss auf unsere objektive und ehrliche Einschätzung haben solche Provisionen ohnehin nicht: Ehrenwort!

Seit 7.5.2020 ist es offiziell: Die Vodafone UMTS-Abschaltung des 3G-Netzes wird zum 30.6.2021 vollzogen, wie es in einem Blogbeitrag (»Bye, bye 3G«) heißt. Und ein kleiner Zwischenstand im Februar 2021 zeigt: Der Termin wird gehalten, bis Sommer gibt es dann gleich zwei neue »Autobahnen« für LTE.

Am 19. April 2021 gab Vodafone darüber hinaus bekannt, dass das 3G-Netz bereits zum 1. Mai 2021 in ausgewählten Städten (Wiesbaden, Mainz, Chemnitz) zugunsten von 3G freigeschaltet wird.

Vodafone: UMTS Abschaltung in einigen Städten auf 1. Mai 2021 vorverlegt

Laut Vodafone erfolgt die UMTS-Abschaltung bei Vodafone in einigen Städten nun schon zum 1. Mai 2021. Und zwar in Wiesbaden, Mainz und Chemnitz.

Damit geht Vodafone ähnlich wie die Telekom vor. Die hatte im Raum Koblenz ja schon Mitte März den 3G-Stecker gezogen.

Letzte Aktualisierung: 30.6.2021
Telekom: UMTS-Abschaltung zum 30.6.2021 – Auf Wiedersehen, 3G

Lesen »

Telekom UMTS Abschaltung

Freiwerdende Kapazitäten sollen nun ins LTE-Netz gesteckt werden.

Nur noch knapp über 2% Datenverkehr im 3G-Netz bei Vodafone

Spannend: Während der Jahresbericht der Bundesnetzagentur 2019 ja noch einen Nicht-LTE-Anteil von 45% auswies, sehen die realen Fakten wohl mittlerweile ganz anders aus. Wenig mehr als 2% des gesamten Datenverkehrs würde im UMTS-3G-Netz stattfinden, jedenfalls bei Vodafone (D2), im Mai 2020 waren es noch rund 5 Prozent.

Deutschlandweit nutzen nur noch zwei Prozent der Vodafone-Kunden kein LTE-Netz. Der Datenverkehr im 3G-Netz nimmt daher rapide ab: Seit Ankündigung der 3G-Abschaltung im Frühjahr 2020 hat er sich um die Hälfte reduziert und macht nur noch wenig mehr als 2 Prozent des gesamten mobilen Datenverkehrs im Vodafone-Mobilfunknetz aus.

Heißt also: Allzu viele Kunden bekommen von der 2021 kommenden 3G-Abschaltung bei Vodafone de facto gar nichts (mehr) mit. Ein Schreckgespenst muss dies angesichts der Faktenlage nicht sein.

Vodafone 3G Ende LTE
Vodafones 3G Ende schafft gleich zwei neue Fahrspuren auf der LTE-Autobahn

Vodafone 3G/UMTS-Netz weicht 5G-Ausbau

Letztlich macht 3G/UMTS den Weg frei für 5G. Logisch ist dann auch, dass alle Kunden (auch die Prepaid-Discounter) auf LTE umgestellt werden (und zwar kostenfrei), so Vodafone noch 2020:

Zudem haben wir mit allen MVNOs, Service-Partnern und Branded Resellern LTE-Vereinbarungen getroffen. Auch unsere eigenen Tarife werden bis zum Stichtag allesamt LTE enthalten. Für unsere Kunden steht LTE damit also ohne Aufpreis zur Verfügung.

Die Grafik zeigt’s noch mal:

Vodafone 3G-Netz-Abschaltung zum 30. Juni 2021
Die Vodafone 3G-Netz-Abschaltung erfolgt schrittweise zum 30. Juni 2021 – und kein Kunde in diesem Netz soll im Regen stehen (Grafikquelle: Vodafone)

Im Grunde kommt die Ankündigung von Vodafone zur UMTS-Netz-Abschaltung zum 2. Quartal 2021 also alles anders als überraschend. Nur: Ein konkreter, offizieller Termin dafür war bislang nicht bekannt gegeben worden.

LTE-fähige Handys bzw. Smartphones benötigt

Und wir glauben Vodafones Fakten: Uns sind keine D2-Tarife (von Rang und Namen in Masse) bekannt, die kein LTE im Vodafone-Netz bieten. Aber: Wie viele Handys sind eigentlich noch im Umlauf, die LTE nicht unterstützen? Das wäre noch mal eine spannende Zahl.

Quellen
Vodafone (1 Bye, bye 3G) (2 3G Abschaltung: Mehr Tempo für das Vodafone-Netz) (3: Mehr LTE für Mainz, Wiesbaden und Chemnitz schon ab Mai) (alle zuletzt am 30.6.21 abgerufen)
Tarif-Experte / findet sein iPhone 7 (256 GB) total ausreichend / ist mit seinem congstar-Tarif komplett überversorgt und versurft selten sein komplettes Datenvolumen / mag keine langen Fußnotentexte / empfiehlt bei den SmartphoneFreunden nur das, was er auch guten Freunden rät
Diskutiere mit uns und anderen!

Befürchtest du Einschränkungen durch die Vodafone UMTS-Abschaltung?

2 KOMMENTARE

  1. Habe vor Jahren Surfer Sofort abgeschlossen. EasyJ Box 363 . Kann iich das System weiter nutzen wenn ich eine andere Sim Karte für den Stick an der Box kaufe, mit dem neuen System. Bin 72 Jahre und möchte nicht mehr große Umstellungen tätigen. Nutze über EasyJ Box Handy, Internet und Festnetz.

    • Hallo Elke – leider kann ich dir da im Detail nicht weiter helfen. Bitte wende dich bei Rückfragen an den Anbieter, bei dem du den Tarif abgeschlossen hast – vermutlich Vodafone? Die Mitarbeitenden dort können dir sicherlich sagen, ob und welche Karte in Deinem Fall geeignet ist, um weiter surfen zu können.
      Beste Grüße
      Steffi

Schreib einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here


Bevor du kommentierst: Unser Hinweis für freundliche Kommunikation
Bei den SmartphoneFreunden achten wir sehr auf eine FREUNDliche (!) und respektvolle Diskussionskultur. Deine Meinung interessiert uns sehr, wir werden uns aber vorbehalten, Kommentare zu löschen, die sich nicht direkt auf das Thema beziehen oder anscheinend nur unsere Redaktion oder Leser(innen) herabwürdigen sollen (sachliche, konstruktive Kritik ist natürlich ausdrücklich erlaubt). Im Grunde ist es ganz einfach: Stell dir beim Kommentieren einfach vor, als ob du dich mit tatsächlich im Raum anwesenden Personen unterhältst.