Althandy Deutschland Bitkom-Studie 2020
Althandys in Deutschland: Laut Bitkom-Studie 2020 steigt Zahl rasant
Transparenzhinweis: Dieser Beitrag kann Werbelinks enthalten (♥).
Wir verwenden sog. Affiliate-Links und kennzeichnen sie durch ein gelbes Herz (♥). Erfolgt über solche Werbelinks eine Bestellung, erhalten wir ggf. eine kleine Provision vom Händler. Für dich entstehen keine Mehrkosten, und einen Einfluss auf unsere objektive und ehrliche Einschätzung haben solche Provisionen ohnehin nicht: Ehrenwort!

Hast auch du mindestens drei alte Handys in der Schublade liegen? Dann gehörst du zur Mehrheit der Deutschen. Denn laut einer aktuellen Bitkom-Studie horten die Deutschen 2020 fast 200 Millionen Althandys.

Bitkom-Studie: 3 Handys und mehr keine Seltenheit

51 Prozent gaben demzufolge an, drei alte Handys oder sogar mehr zu besitzen.

Weitere 31 Prozent der Befragten besitzen immerhin noch zwei Handys.

Ein einziges oder gar kein Althandy halten dagegen lediglich nur 7 Prozent vor – der Anteil derjenigen, die auch aktuell kein Handy nutzen, liegt da mit 10 Prozent noch einmal höher!

Althandys: Großer Anstieg in nur zwei Jahren

In nur 5 Jahren hat sich die Zahl der ausrangierten Smartphones in den deutschen Haushalten verdoppelt. Mit einem riesigen Sprung seit 2018 – innerhalb von nur zwei Jahren sammelten sich rund 75 Millionen neue alte Geräte an.

Alte Smartphones mit wichtigen Rohstoffen recyclen

Dabei stecken viele wichtige Rohstoffe in alten Smartphones. Deshalb sollten die Handys unbedingt recycelt werden, so Bitkom-Hauptgeschäftsführer Dr. Bernhard Rohleder.

Die Altgeräte enthalten eine Vielzahl an wertvollen Materialien, darunter hochwertige Rohstoffe und Seltene Erden, deren Förderung energie- und ressourcenintensiv ist. Umso wichtiger ist es, dass ungenutzte Geräte möglichst wiederverwendet oder fachgerecht verwertet werden.

Immerhin fast zwei Drittel der Befragten gaben an, schon einmal ein Handy recycelt zu haben. Hauptgrund für das Behalten eines alten Handys: Ein Ersatzgerät soll im Notfall aushelfen.

Alte Smartphones kannst du

  • verkaufen (Privatpersonen oder Händler),
  • im Fachhandel oder beim Hersteller zurückgeben,
  • verschenken bzw. spenden oder
  • an einem Recyclinghof / einer Sammelstelle abgeben.
überBitkom
Steffi
Gaming-Smartphone oder Foldable? Steffi beobachtet gern, was sich abseits des Handy-Mainstreams so tut und versorgt ihre Freunde mit jeder Menge Tipps rund ums Smartphone. Ihr erstes Handy? Ein Nokia 3310! Seitdem hat sie die unterschiedlichsten Modelle durchprobiert - nach Windows Phone (ein kurzes Prepaid-Intermezzo) und iPhone (als Vertragshandy) ist aktuell ein Androide in Betrieb.
Diskutiere mit uns und anderen!

Jetzt mal ehrlich: Wie viele Althandys besitzt du?

Schreib einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here