EU Surfgeschwindigkeit Roaming
EU: Roaming soll Surfgeschwindigkeit umfassen
Transparenzhinweis: Dieser Beitrag kann Werbelinks enthalten (♥).
Wir verwenden sog. Affiliate-Links und kennzeichnen sie durch ein gelbes Herz (♥). Erfolgt ĂĽber solche Werbelinks eine Bestellung, erhalten wir ggf. eine kleine Provision vom Händler. FĂĽr dich entstehen keine Mehrkosten, und einen Einfluss auf unsere objektive und ehrliche Einschätzung haben solche Provisionen ohnehin nicht: Ehrenwort!

Neuigkeiten aus der EU: Laut Plänen der EU-Kommission soll die Roaming-Regulierung zukünftig auf die Surfgeschwindigkeit ausgedehnt werden.

Hintergrund ist, dass einer Umfrage zufolge rund ein Drittel der Reisenden im EU-Ausland (inkl. Island, Liechtenstein, Norwegen) eine geringere Surfgeschwindigkeit als im Inland beobachtet.

Mitunter sei beim Roaming sogar der Netzstandard ein anderer, so die Erklärung der Kommission. Statt 4G im Inland stünde im Ausland etwa lediglich 3G zur Verfügung. Das solle, auch im Hinblick auf den Ausbau der Handynetze für den 5G-Standard, geändert werden.

Ziel sei es also, die für das Jahr 2022 anstehende Verlängerung des Roam-Like-at-Home-Prinzips auf die Surfgeschwindigkeit auszudehnen. Solange ein entsprechendes Netz verfügbar, solle dies im Ausland wie im Inlandstarif zur Verfügung stehen.

Den jüngsten Eurobarometer-Daten zufolge gaben 33 Prozent der Befragten an, dass sie auf Auslandsreisen in der EU eine geringere Internetgeschwindigkeit als gewöhnlich in ihrem Heimatland hatten. 28 Prozent gaben an, dass der Netzstandard niedriger war als zu Hause (z. B. 3G statt 4G). Mit den heutigen Vorschlägen soll erreicht werden, dass Bürger und Unternehmen überall die gleiche Dienstqualität bekommen wie zu Hause. Wenn sie im Rahmen ihres Handyvertrags also 4G- und zunehmend 5G-Geschwindigkeit haben, so sollte die Netzgeschwindigkeit auch beim Roaming nicht niedriger sein, wo immer solche Netze verfügbar sind.

Das regulierte Roaming ist seit 2017 in Kraft und soll 2022 auslaufen. Ganz interessant: Im Sommer 2017 lag die Nutzung des Daten-Roaming 17-fach höher als im Vorjahr, viele Reisende griffen also direkt auf die Möglichkeit des Roam-Like-at-Home-Prinzips zurück.

Letzte Aktualisierung: 16.7.2021
Roaming innerhalb und außerhalb der EU: DIESE Kosten sind möglich

Lesen Â»

Roaming

Innerhalb von Deutschland gab es ja bereits die eine oder andere (notwendige) Anpassung, so etwa ein StreamOn Urteil, demzufolge die Telekom ihr Zero-Rating-Angebot auch im Ausland (innerhalb der EU) bereitstellen muss.

Quellen
Europäische Kommission: EU-Roaming-Vorschriften laufen aus: EU-Kommission will Regeln verlängern und verbessern (Abruf zuletzt am 25.2.2021)
Gaming-Smartphone oder Foldable? Steffi beobachtet gern, was sich abseits des Handy-Mainstreams so tut und versorgt ihre Freunde mit jeder Menge Tipps rund ums Smartphone. Ihr erstes Handy? Ein Nokia 3310! Seitdem hat sie die unterschiedlichsten Modelle durchprobiert - nach Windows Phone (ein kurzes Prepaid-Intermezzo) und iPhone (als Vertragshandy) ist aktuell ein Androide in Betrieb.
Diskutiere mit uns und anderen!

Surfst du im Ausland ebenfalls mit reduzierter Geschwindigkeit?

Schreib einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here


Bevor du kommentierst: Unser Hinweis fĂĽr freundliche Kommunikation
Bei den SmartphoneFreunden achten wir sehr auf eine FREUNDliche (!) und respektvolle Diskussionskultur. Deine Meinung interessiert uns sehr, wir werden uns aber vorbehalten, Kommentare zu löschen, die sich nicht direkt auf das Thema beziehen oder anscheinend nur unsere Redaktion oder Leser(innen) herabwürdigen sollen (sachliche, konstruktive Kritik ist natürlich ausdrücklich erlaubt). Im Grunde ist es ganz einfach: Stell dir beim Kommentieren einfach vor, als ob du dich mit tatsächlich im Raum anwesenden Personen unterhältst.