Insolvenz bei der Elektrohaus Kurzer GmbH (Betreiberin der Shops talkthisway.de und tophandy.de)
Insolvenz bei der Elektrohaus Kurzer GmbH (Betreiberin der Shops talkthisway.de und tophandy.de)
Transparenzhinweis: Dieser Beitrag kann Werbelinks enthalten (♥).
Wir verwenden sog. Affiliate-Links und kennzeichnen sie durch ein gelbes Herz (♥). Erfolgt über solche Werbelinks eine Bestellung, erhalten wir ggf. eine kleine Provision vom Händler. Für dich entstehen keine Mehrkosten, und einen Einfluss auf unsere objektive und ehrliche Einschätzung haben solche Provisionen ohnehin nicht: Ehrenwort!

Schade, schade: Schnäppchenfreunde kennen mit Sicherheit die Marken talkthisway.de und tophandy.de der Elektrohaus Kurzer GmbH − am 5.6.2020 hat die Betreiberin aus Burghaun beim Amtsgericht Fulda (Insolvenzgericht, 92 IN 46/20) einen Insolvenzantrag gestellt.

Völlig unklar ist nun, was weiter passieren wird: Werden die beiden (durchaus etablierten) Online-Shop-Marken weitergeführt oder der Betrieb komplett eingestellt? Wir wissen es jedenfalls nicht.

Ich würde jedenfalls davon absehen, Verträge mit hoher Einmal-Zuzahlung dort abzuschließen − im schlimmsten Fall bleibst du dann ja auf diesen Kosten sitzen, wobei ich davon ausgehe, dass ohnehin keine hoch dotierten Verträge mehr dort vermarktet werden in naher Zukunft.

Bedenklich jedenfalls, wenn sich der Markt weiter konzentriert: Die powwow GmbH strebt für 2021 schließlich 60 Mio. Aufrufe an − daran werden die übrigen Reseller im Markt (Preisboerse24, gerade mit Shop-Relaunch, Logitel & Co.) sicherlich zu knabbern haben.

Diskutiere mit uns und anderen!

Was meinst du zur Insolvenz bei der Elektrohaus Kurzer GmbH?

Schreib einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here


Bevor du kommentierst: Unser Hinweis für freundliche Kommunikation
Bei den SmartphoneFreunden achten wir sehr auf eine FREUNDliche (!) und respektvolle Diskussionskultur. Deine Meinung interessiert uns sehr, wir werden uns aber vorbehalten, Kommentare zu löschen, die sich nicht direkt auf das Thema beziehen oder anscheinend nur unsere Redaktion oder Leser(innen) herabwürdigen sollen (sachliche, konstruktive Kritik ist natürlich ausdrücklich erlaubt). Im Grunde ist es ganz einfach: Stell dir beim Kommentieren einfach vor, als ob du dich mit tatsächlich im Raum anwesenden Personen unterhältst.