Litauen mit Zensur-Vorwürfen gegen Xiaomi
Litauen mit Zensur-Vorwürfen gegen Xiaomi
Transparenzhinweis: Dieser Beitrag kann Werbelinks enthalten (♥).
Wir verwenden sog. Affiliate-Links und kennzeichnen sie durch ein gelbes Herz (♥). Erfolgt über solche Werbelinks eine Bestellung, erhalten wir ggf. eine kleine Provision vom Händler. Für dich entstehen keine Mehrkosten, und einen Einfluss auf unsere objektive und ehrliche Einschätzung haben solche Provisionen ohnehin nicht: Ehrenwort!

Im September 2021 warnte Litauen vor Xiaomi-Smartphones. Handys von Xiaomi hätten, so der Vorwurf aus Litauen, einen integrierten Zensurmechanismus, demzufolge Schlüsselworte einer sogenannten Blacklist automatisch auf dem Handy geblockt werden können. Dieser Zensurfilter sei zwar von Werk aus abgeschaltet, könne aber per Fernwartung aktiviert werden, so die Meldungen aus dem staatlichen Zentrum für Cybersicherheit in Litauen.

Ein Xiaomi-Sprecher stritt die Zensurvorwürfe ab. In einem u.a. auf golem.de veröffentlichten Statement heißt es:

Xiaomi hat und wird niemals persönliche Aktivitäten seiner Smartphone-Nutzer einschränken oder unterbinden

Jedenfalls hat sich mittlerweile das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) eingeschaltet. Xiaomi-Smartphones sollen nun sorgfältig geprüft werden.

Litauen hatte drei Smartphones einer genauen Prüfung unterzogen. Neben dem monierten Xiaomi Mi 10T 5G noch das OnePlus 8T 5G (keine Anmerkungen) und das Huawei P40 5G (hier wurde die Weiterleitung zu Drittanbieter-Apps kritisiert).

Die XDA-Developer haben sich die sogenannte Blacklist genauer angeschaut. Dort heißt es, dass die Zensurvorwürfe zwar kritisch klängen, vielleicht aber ein anderer banaler Grund dahintersteckt: Die Blockade von Werbeanzeigen. Neben Smartphones der Mitbewerber befänden sich auf dieser Liste auch Ausdrücke rund um Xiaomi selbst, etwa »mi mobile phone«.

Möglich, aber das würde eben nicht die Schlüsselwörter aus dem politischen Spektrum erklären, die u.a. Reuters auflistet.

Bleibt also abzuwarten, zu welchem Schluss das BSI kommt.

Falls du mehr von uns lesen möchtest, folge den SmartphoneFreunden gern bei Google News
Gaming-Smartphone oder Foldable? Steffi beobachtet gern, was sich abseits des Handy-Mainstreams so tut und versorgt ihre Freunde mit jeder Menge Tipps rund ums Smartphone. Ihr erstes Handy? Ein Nokia 3310! Seitdem hat sie die unterschiedlichsten Modelle durchprobiert - nach Windows Phone (ein kurzes Prepaid-Intermezzo) und iPhone (als Vertragshandy) ist aktuell ein Androide in Betrieb.
Diskutiere mit uns und anderen!

Wie findest du das?

Schreib einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here


Bevor du kommentierst: Unser Hinweis für freundliche Kommunikation
Bei den SmartphoneFreunden achten wir sehr auf eine FREUNDliche (!) und respektvolle Diskussionskultur. Deine Meinung interessiert uns sehr, wir werden uns aber vorbehalten, Kommentare zu löschen, die sich nicht direkt auf das Thema beziehen oder anscheinend nur unsere Redaktion oder Leser(innen) herabwürdigen sollen (sachliche, konstruktive Kritik ist natürlich ausdrücklich erlaubt). Im Grunde ist es ganz einfach: Stell dir beim Kommentieren einfach vor, als ob du dich mit tatsächlich im Raum anwesenden Personen unterhältst.