Bei der Xiaomi Mi 11 (Pro) Reihe fehlt wohl das Netzteil - wie beim iPhone 12, über das sich der Hersteller vor Kurzem noch lustig machte
Bei der Xiaomi Mi 11 (Pro) Reihe fehlt wohl das Netzteil - wie beim iPhone 12, über das sich der Hersteller vor Kurzem noch lustig machte
Transparenzhinweis: Dieser Beitrag kann Werbelinks enthalten (♥).
Wir verwenden sog. Affiliate-Links und kennzeichnen sie durch ein gelbes Herz (♥). Erfolgt über solche Werbelinks eine Bestellung, erhalten wir ggf. eine kleine Provision vom Händler. Für dich entstehen keine Mehrkosten, und einen Einfluss auf unsere objektive und ehrliche Einschätzung haben solche Provisionen ohnehin nicht: Ehrenwort!

Als Apple auf das Ladegerät fürs iPhone 12 »verzichtete«, war die Empörung groß − vor allem nutzten die großen Wettbewerber Samsung und Xiaomi die Stimmung. Nachdem aber Samsung bereits in den letzten Tagen Tweets, die Apple deswegen veralberten, gelöscht hatte, schwant nun auch für Xiaomi Mi 11 und Xiaomi Mi 11 Pro etwas Ähnliches.

Denn es geht das (ziemlich sichere) Gerücht herum, dass die beiden neuen Xiaomis ohne Netzteil ausgeliefert werden. Für Galaxy S21, Galaxy S21+ und Galaxy S21 Ultra wird ohnehin davon ausgegangen, dass Samsung das Ladegerät in Europa weglassen wird.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Natürlich alles wegen der Umwelt − Greenwashing ist derzeit ja durchaus modern, und das konnte man schlecht wissen zum Release des Xiaomi Mi 10T Pro Ende September 2020, als man sich wie folgt lustig machte:

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Nun folgt auch Xiaomi Apples Vordenken.

Tja, die einen wittern darin Abzocke und Zusatzgeschäft, andere sehen wirklich einen Beitrag zur Umwelt (Vermeidung von Netzteil-Müll u.Ä.) − was die Angelegenheit insgesamt schlecht angreifbar macht.

überweibo.com
Steffi
Gaming-Smartphone oder Foldable? Steffi beobachtet gern, was sich abseits des Handy-Mainstreams so tut und versorgt ihre Freunde mit jeder Menge Tipps rund ums Smartphone. Ihr erstes Handy? Ein Nokia 3310! Seitdem hat sie die unterschiedlichsten Modelle durchprobiert - nach Windows Phone (ein kurzes Prepaid-Intermezzo) und iPhone (als Vertragshandy) ist aktuell ein Androide in Betrieb.
Diskutiere mit uns und anderen!

Was meinst du: Macht Xiaomi es richtig, auf das Netzteil zu verzichten (wenn es denn so kommt)?

2 KOMMENTARE

  1. Hi Steffi,

    Keine …Stromnetz-Ladegeräte…das hat schon sehr viel mit
    „GREENWASHING“ auf… Pseudo-Basis…zu tun.

    Und jetzt tritt genau „das“ ein, was ich vor ein paar Wochen
    dem Daniel schon mal geschrieben habe:

    Das wahrscheinlich nach und nach, immer mehr Hersteller,
    diesem Trend folgen werden.

    Apple war der „Erste“ dann folgt Samsung und schon die nächsten.. Xiaomi..

    Wenn „hier“ von Vermeidung von „Elektro-Schrott“ geredet wird,
    ist das in meinen Augen, wirklich ein… Pseudo-Vorwand…da geht
    es um einen Artikel ( in den Produktionskosten) von max. 5 $ den
    man einfach nur einsparen möchte.

    Jeder von uns kennt, den …kleinen… „Plastik-Stecker“ mit Usb Kabel,
    da hat.. der „echte“ Elektro Schrott, eine ganz ..andere.. Dimension..!

    Ich sehe aber noch viel mehr ein technisches Problem:

    Wer schon mal, sich den kleinen Stecker genauer angesehen hat,
    kann darauf lesen : OUTPUT z.B.: 0,15 A ( Ampere) oder 0,35 A u.s.w.
    Da ich schon mehrere von diesen Stecker ( mit jedem Smartphone oder Tablet)
    besitzte, hat jeder Stecker eine andere…“Ladeleistung…“ und ist somit auf das
    „passende Smartphone oder Tablet “ von der Ladeleistung abgestimmt.

    Da die neueste Generation von Smartphone, das ..induktive..,und für
    die „schnelle Ladefunktion“ wesentlich, mehr “ Watt und Ampere “
    benötigten, sind dann die …“alten Ladegeräte“… nicht… mehr..
    zu gebrauchen und …landen …dafür…im Elektro Schrott..genau hier
    …schließt sich der Kreis..!

    Was hat ….“das“…. dann …noch… mit Umweltschutz zu tun…?
    Nicht mehr viel …oder..?

    Für mich ist das nur ein „Einsparr-Potential“ von den Herstellern und
    das noch zusätzlich der Kunde, für die „hochleistungsfähigen Ladegeräte“
    zur Kasse gebeten werden, da ja die „alten“ ( noch funktionsfähigen) dafür
    einfach zu …“schwach“…sind.

    Und so eine „induktive Ladestadtion“ ( von z.B: Samsung ) kann,
    auch mal ganz schnell ( weiß ich aus,… eigenen kürzlichen Kauf )
    zwischen 40 € bis 70 € zusätzlich kosten..!

    Es grüßt Dich der SAMSUNG-JA’NER
    📱güdi📱

    • Moin Güdi,
      ja, das leidige Thema: Apple, Samsung, Xiaomi. Was wird denn nun aus dem vielbeschworenen schnellen Laden (über das Thema schnelles Laden ohne Ladegerät hatte ich mir übrigens schon im Sommer Gedanken gemacht), wenn keine passenden Stecker mehr beiliegen? Und dann noch das Problem, dass jeder Hersteller irgendwo sein eigenes Süppchen kochen will. Stichwort: Wer lädt am schnellsten? Nun ja, mal abwarten, wo Minimalismus in der Box noch hinführt …
      Beste Grüße
      Steffi

Schreib einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here


Bevor du kommentierst: Unser Hinweis für freundliche Kommunikation
Bei den SmartphoneFreunden achten wir sehr auf eine FREUNDliche (!) und respektvolle Diskussionskultur. Deine Meinung interessiert uns sehr, wir werden uns aber vorbehalten, Kommentare zu löschen, die sich nicht direkt auf das Thema beziehen oder anscheinend nur unsere Redaktion oder Leser(innen) herabwürdigen sollen (sachliche, konstruktive Kritik ist natürlich ausdrücklich erlaubt). Im Grunde ist es ganz einfach: Stell dir beim Kommentieren einfach vor, als ob du dich mit tatsächlich im Raum anwesenden Personen unterhältst.