Premium-Handys: 4 von 5 von Apple
Premium-Handys: Eine Untersuchung zeigt, dass 4 von 5 verkauften Highend-Smartphones von Apple stammen
Transparenzhinweis: Dieser Beitrag kann Werbelinks enthalten (♥).
Wir verwenden sog. Affiliate-Links und kennzeichnen sie durch ein gelbes Herz (♥). Erfolgt über solche Werbelinks eine Bestellung, erhalten wir ggf. eine kleine Provision vom Händler. Für dich entstehen keine Mehrkosten, und einen Einfluss auf unsere objektive und ehrliche Einschätzung haben solche Provisionen ohnehin nicht: Ehrenwort!

Interessante Studie zum Verkauf von Premium-Handys im Q1/2020: 4 von 5 verkauften Premium-Modellen stammen von Apple. Das Unternehmen aus Cupertino führt global weiter den Markt an Highend-Modellen an.

Die Analysten von Counterpoint Research haben sich erneut den Smartphone-Markt angeschaut, mit Fokus auf Premium-Smartphones mit einem Verkaufspreis von mehr als 400 US-Dollar.

Und hier ist Apple eindeutig marktführend, mit einem weltweiten Anteil von über 50 Prozent. Lediglich in China belegt Huawei Platz 1, sonst kann sich das Unternehmen in allen Regionen den Spitzenplatz sichern.

Dass allgemein das beliebteste Smartphone des Q1 von Apple stammt, habe ich ja bereits an anderer Stelle geschrieben.

Wie sieht die übrige Verteilung aus? Die Übersicht zeigt es.

Marktanteile Premium-Smartphones Q1/2020

Die Top 4 der bestverkauften Modelle stammt dabei von Apple.

Führend ist das iPhone 11 mit einem Anteil von 30 Prozent. Auf Platz zwei und drei folgen dann iPhone 11 Pro Max sowie iPhone 11 Pro.

Das iPhone XR bringt es dann noch auf einen Anteil von immerhin 6 Prozent.

Erst auf dem fünften Platz taucht dann ein anderer Hersteller auf: Huawei mit dem Mate 30 Pro.

Insgesamt ist der Premium-Handy-Markt jedoch rückläufig: Corona-bedingt haben die Verkäufe im ersten Quartal 2020 um 13 Prozent abgenommen.

Auch bei der Preisspanne gab es Verschiebungen. Die meisten Smartphones siedeln sich bei einem Preis zwischen 600 und 799 US-Dollar an. Der Anteil an günstigeren (ab 400 US-Dollar), aber auch an teureren Smartphones ab 800 bzw. ab 1.000 US-Dollar ging dabei zurück.

überCounterpoint Research
Steffi
Gaming-Smartphone oder Foldable? Steffi beobachtet gern, was sich abseits des Handy-Mainstreams so tut und versorgt ihre Freunde mit jeder Menge Tipps rund ums Smartphone. Ihr erstes Handy? Ein Nokia 3310! Seitdem hat sie die unterschiedlichsten Modelle durchprobiert - nach Windows Phone (ein kurzes Prepaid-Intermezzo) und iPhone (als Vertragshandy) ist aktuell ein Androide in Betrieb.
Diskutiere mit uns und anderen!

Was für ein Premium-Handy nutzt du?

Schreib einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here