Reuters: Honor Verkauf an Digital China
Reuters: Honor Verkauf an Digital China wohl beschlossen
Transparenzhinweis: Dieser Beitrag kann Werbelinks enthalten (♥).
Wir verwenden sog. Affiliate-Links und kennzeichnen sie durch ein gelbes Herz (♥). Erfolgt über solche Werbelinks eine Bestellung, erhalten wir ggf. eine kleine Provision vom Händler. Für dich entstehen keine Mehrkosten, und einen Einfluss auf unsere objektive und ehrliche Einschätzung haben solche Provisionen ohnehin nicht: Ehrenwort!

Ein Reuters-Bericht enthüllte bereits Details zum anstehenden Honor-Verkauf. Im Oktober hatte ich erstmals über Huaweis Pläne, Honor zu verkaufen, geschrieben. Damals zählte unter anderem auch Xiaomi zu den Interessenten. In einem Statement hat Huawei nun den Abschluss des Verkaufs bekannt gegeben.

Huawei Investment & Holding Co., Ltd. has thus decided to sell all of its Honor business assets to Shenzhen Zhixin New Information Technology Co., Ltd. […] Once the sale is complete, Huawei will not hold any shares or be involved in any business management or decision-making activities in the new Honor company.

Wer steckt hinter Shenzhen Zhicin New Information Technology Co., Ltd.? gizchina zufolge hält die Shenzhen Smart City Development Group einen Großteil der Anteile.

The new owner of the Honor brand was born from a consortium of over 30 agents and dealers of the Honor brand and the Shenzhen Smart City Development Group Co. Ltd according to a joint statement released confirming the acquisition.

It has been reported that Shenzhen Smart City Development Group which is a subsidiary of Shenzhen SASAC holds 98.6% of the shares while the Shenzhen state-owned Assets Cooperative Development Private Equity Partnership holds 1.4% of the shares.

Vielleicht wird es nach dem Wechsel in der US-Regierung auch Neuigkeiten in Sachen US-Bann geben? Eine satte Einnahme gibt es jedenfalls für Huawei zu verbuchen: Der Verkauf von Honor bringt rund 15,2 Milliarden US-Dollar, so Reuters. Huawei bestätigte diese Zahl nicht, es gibt also keine offizielle Angabe zur Höhe der Zahlung.

Und wie geht es nun für Honor weiter? Es bleibt abzuwarten, ob wir in Zukunft wieder Honor-Smartphones mit Google-Diensten sehen werden. Oder ob sich Honor dann zunehmend auf den chinesischen Markt konzentriert.

Quellen
Huawei Statement vom 17.11.2020 | Reuters-Bericht vom 10.11.2020 | gizchina
Steffi
Gaming-Smartphone oder Foldable? Steffi beobachtet gern, was sich abseits des Handy-Mainstreams so tut und versorgt ihre Freunde mit jeder Menge Tipps rund ums Smartphone. Ihr erstes Handy? Ein Nokia 3310! Seitdem hat sie die unterschiedlichsten Modelle durchprobiert - nach Windows Phone (ein kurzes Prepaid-Intermezzo) und iPhone (als Vertragshandy) ist aktuell ein Androide in Betrieb.
Diskutiere mit uns und anderen!

Wie findest du das?

Schreib einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here


Bevor du kommentierst: Unser Hinweis für freundliche Kommunikation
Bei den SmartphoneFreunden achten wir sehr auf eine FREUNDliche (!) und respektvolle Diskussionskultur. Deine Meinung interessiert uns sehr, wir werden uns aber vorbehalten, Kommentare zu löschen, die sich nicht direkt auf das Thema beziehen oder anscheinend nur unsere Redaktion oder Leser(innen) herabwürdigen sollen (sachliche, konstruktive Kritik ist natürlich ausdrücklich erlaubt). Im Grunde ist es ganz einfach: Stell dir beim Kommentieren einfach vor, als ob du dich mit tatsächlich im Raum anwesenden Personen unterhältst.