Coronavirus: Vodafone stellt 4-Punkte-Plan vor
Coronavirus: Vodafone stellt 4-Punkte-Plan vor
Transparenzhinweis: Dieser Beitrag kann Werbelinks enthalten (♥).
Wir verwenden sog. Affiliate-Links und kennzeichnen sie durch ein gelbes Herz (♥). Erfolgt ├╝ber solche Werbelinks eine Bestellung, erhalten wir ggf. eine kleine Provision vom H├Ąndler. F├╝r dich entstehen keine Mehrkosten, und einen Einfluss auf unsere objektive und ehrliche Einsch├Ątzung haben solche Provisionen ohnehin nicht: Ehrenwort!

Als letzter der 3 Netzbetreiber (nach o2 mit Weitersurf-Garantie light und Telekom mit 10 GB Datenvolumen zus├Ątzlich) hat nun auch Vodafone seine Ma├čnahme, einen 4-Punkte-Plan wegen der Coronavirus-Krise, vorgestellt. Mobilfunkkunden mit einem Red- oder Young-Tarif erhalten den Social Pass gratis (mehr Infos zum Pass hier):

 Zum Angebot  

┬╗Ab Dienstag [24.3.2020, Anmerkung der Redaktion] surfen unsere Privatkunden mit aktuellen Red- und YoungTarifen auf den beliebtesten Social Media Kan├Ąlen so viel sie wollen ÔÇô und das kostenlos. Ab dem Zeitpunkt verbraucht die Nutzung von Facebook, Instagram, Twitter, TikTok, Snapchat, Pinterest und Lovoo kein Datenvolumen mehr. Alles, was Kunden daf├╝r tun m├╝ssen ist, sich daf├╝r in der ÔÇ×MeinVodafoneÔÇť-App f├╝r den Social Pass zu registrieren. Ab dem Zeitpunkt gibt es Datenvolumen f├╝r Social unlimitiert. Nat├╝rlich k├Ânnen auch unsere Gesch├Ąftskunden in den Red Business Prime und Red Business+ Tarifen auf Wunsch den Social Pass kostenfrei buchen.┬ź

Diskutiere mit uns und anderen!

Was h├Ąltst du vom 4-Punkte-Plan von Vodafone in der Corona-Krise

Schreib einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here


Bevor du kommentierst: Unser Hinweis f├╝r freundliche Kommunikation
Bei den SmartphoneFreunden achten wir sehr auf eine FREUNDliche (!) und respektvolle Diskussionskultur. Deine Meinung interessiert uns sehr, wir werden uns aber vorbehalten, Kommentare zu l├Âschen, die sich nicht direkt auf das Thema beziehen oder anscheinend nur unsere Redaktion oder Leser(innen) herabw├╝rdigen sollen (sachliche, konstruktive Kritik ist nat├╝rlich ausdr├╝cklich erlaubt). Im Grunde ist es ganz einfach: Stell dir beim Kommentieren einfach vor, als ob du dich mit tats├Ąchlich im Raum anwesenden Personen unterh├Ąltst.