Vorinstallierte Samsung-Apps mit Sicherheitslücken
Vorinstallierte Samsung-Apps mit Sicherheitslücken
Transparenzhinweis: Dieser Beitrag kann Werbelinks enthalten (♥).
Wir verwenden sog. Affiliate-Links und kennzeichnen sie durch ein gelbes Herz (♥). Erfolgt über solche Werbelinks eine Bestellung, erhalten wir ggf. eine kleine Provision vom Händler. Für dich entstehen keine Mehrkosten, und einen Einfluss auf unsere objektive und ehrliche Einschätzung haben solche Provisionen ohnehin nicht: Ehrenwort!

Eine aktuelle Meldung zeigt mal wieder recht eindrücklich, wie wichtig die Installation von Android-Updates ist. Der Sicherheitsforscher Sergey Toshin hat sich nämlich die vorinstallierten Apps auf Samsung Handys angeschaut und dabei gleich 17 Sicherheitslücken gefunden.

Drei sind nach wie vor noch nicht geschlossen, so golem.de. Diese noch offenen Sicherheitslücken erlauben etwa das Mitlesen von SMS sowie das Auslesen und Überschreiben beliebiger auf dem Smartphone abgelegter Dateien.

Für die aufgedeckten und bereits geschlossenen Lücken, 14 an der Zahl, zahlte Samsung bereits rund 30.000 US-Dollar als Belohnung. Viele Sicherheitslücken wurden zeitnah geschlossen, so etwa eine näher beschriebene Lücke, über die an Administratoren-Rechte gelangt werden kann, mit der Folge, dass alle übrigen Apps auf dem Handy gelöscht werden.

Allein für die Aufdeckung einer Lücke, mithilfe derer Fremd-Apps installiert und mit Administratoren-Rechten versehen werden können, gab es eine Belohnung von 7.000 US-Dollar, eine Auflistung weiterer Lücken findest sich im Blog des Forschenden.

Also hier nochmal der eindringliche Hinweis: Halte dein Handy auf dem neuesten Stand und installiere wichtige Updates so schnell wie möglich.

Schließlich hat es seinen Grund, dass auch der Gesetzgeber eine Update-Pflicht vorsieht, einige Hersteller (wie Samsung) ihre Software-Updates verbessern, bei den Südkoreanern gibt es beispielsweise vier Jahre lang Sicherheitsupdates für viele Handys.

Etwas einfacher ist es dahingehend bei Apple: Dort wurde unlängst angekündigt, dass selbst das iPhone 6s von 2015 noch die neueste iOS-Version erhalten soll.

Quellen
blog.oversecured.com: Two weeks of securing Samsung devices | golem.de: Forscher entdeckt Lücken in vorinstallierten Samsung-Apps (Abruf zuletzt am 14.6.2021)
Falls du mehr von uns lesen möchtest, folge den SmartphoneFreunden gern bei Google News
Gaming-Smartphone oder Foldable? Steffi beobachtet gern, was sich abseits des Handy-Mainstreams so tut und versorgt ihre Freunde mit jeder Menge Tipps rund ums Smartphone. Ihr erstes Handy? Ein Nokia 3310! Seitdem hat sie die unterschiedlichsten Modelle durchprobiert - nach Windows Phone (ein kurzes Prepaid-Intermezzo) und iPhone (als Vertragshandy) ist aktuell ein Androide in Betrieb.
Diskutiere mit uns und anderen!

Wie findest du das?

Schreib einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here


Bevor du kommentierst: Unser Hinweis für freundliche Kommunikation
Bei den SmartphoneFreunden achten wir sehr auf eine FREUNDliche (!) und respektvolle Diskussionskultur. Deine Meinung interessiert uns sehr, wir werden uns aber vorbehalten, Kommentare zu löschen, die sich nicht direkt auf das Thema beziehen oder anscheinend nur unsere Redaktion oder Leser(innen) herabwürdigen sollen (sachliche, konstruktive Kritik ist natürlich ausdrücklich erlaubt). Im Grunde ist es ganz einfach: Stell dir beim Kommentieren einfach vor, als ob du dich mit tatsächlich im Raum anwesenden Personen unterhältst.