Vorstellung des Xiaomi Mi 11
Am 28.12.2020 fand die Vorstellung des Xiaomi Mi 11 statt. Doch wo bleibt eigentlich das Mi 11 Pro?
Transparenzhinweis: Dieser Beitrag kann Werbelinks enthalten (♥).
Wir verwenden sog. Affiliate-Links und kennzeichnen sie durch ein gelbes Herz (♥). Erfolgt über solche Werbelinks eine Bestellung, erhalten wir ggf. eine kleine Provision vom Händler. Für dich entstehen keine Mehrkosten, und einen Einfluss auf unsere objektive und ehrliche Einschätzung haben solche Provisionen ohnehin nicht: Ehrenwort!

Auf dem Xiaomi Event am 28.12.2020 wurde nun endlich das Xiaomi Mi 11 enthüllt − und alle Specs kannst du dir dazu entweder im Original im Xiaomi-Blog oder aber von deutschen Bloggeren abgeschrieben und moderiert im guten alten Copy-&-Paste-Journalismus ergoogeln.

Zur Preis-Frage gibt es (wie schon die letzten Tage) nur Indizien, aber keine Gewissheit, denn aus den asiatischen Preisen lassen sich keine Rückschlüsse auf den deutschen schließen.

Nur, dass es erfahrungsgemäß ca. 200 € teurer werden dürfte als die 3.999 Yuan (das sind ca. 500 €):

Mi 11 will be available in three variants: 8GB + 128GB, 8GB+256GB, and 12GB+256GB, priced at RMB 3999, RMB 4299 and RMB 4699 respectively. Pre-orders will start at 10pm tonight (GMT+8) via Xiaomi’s Mainland China official sales channels.

Setzen wir also ruhig 699 € fürs Mi 11 in der kleinsten Ausstattungsvariante an, das könnte realistisch sein. Eher zu billig sogar.

Globaler Start erst im Januar: Wie wäre es mit dem 11.1.21?

Im Zuge des Marktstarts in China hat sich Xiaomi via Twitter auch dazu hinreißen lassen, uns für Europa heißzumachen:

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Kein Datum, viel heiße Luft. Auch für Deutschland.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Es wird uns dann wohl überraschen. Wir rechnen dann mal mit einem Start ganz kurz vor dem Galaxy S21 Trio-Launch, das ja am 14.1.2021 kommt. Und da Xiaomi den Montag ja anscheinend sexy findet: Wie wäre es mit dem 11.1.21?

Und um ein paar Schlagworte ins Rennen zu schicken: Snapdragon 888, veganes Leder, Full-Curved-Design, AMOLED, 6,81″ Display (ca. 17,3 cm).

Xiaomi hat das Mi 11 Pro vergessen

Die große Frage aber lautet: Wo bleibt denn nun das Xiaomi Mi 11 Pro? Also nicht nur, dass das Mi 11 erst einmal nur in China startet, wo bleibt denn hier das Upgrade?

überblog.mi.com
Steffi
Gaming-Smartphone oder Foldable? Steffi beobachtet gern, was sich abseits des Handy-Mainstreams so tut und versorgt ihre Freunde mit jeder Menge Tipps rund ums Smartphone. Ihr erstes Handy? Ein Nokia 3310! Seitdem hat sie die unterschiedlichsten Modelle durchprobiert - nach Windows Phone (ein kurzes Prepaid-Intermezzo) und iPhone (als Vertragshandy) ist aktuell ein Androide in Betrieb.
Diskutiere mit uns und anderen!

Was denkst du über den Start des Xiaomi Mi 11?

2 KOMMENTARE

  1. Na Steffi….

    den berühmten Satz mit ….“x“ ….war wohl nix…!

    mit dem …XIAOMI MI 11….
    und die Frage der Fragen : Wo ist das MI 11 PRO…?

    Die Smartphone von XIAOMI werden technisch immer besser,
    leider lässt das …Marketing….zu Wünschen übrig…!

    Da ist bei XIAOMI, noch sehr viel Luft nach oben …
    die „üben“ noch….nach der …“Chaos – Theorie“…!

    Grüße von Samsung-ja’ner
    📱güdi 📱

    • Moin Güdi,
      Ja, das war eine kleine Überraschung im letzten Jahr (und damit ein verspätetes frohes Neues!) – mal schauen, ob und wann wir noch ein Pro-Modell zu sehen bekommen.
      Beste Grüße
      Steffi

Schreib einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here


Bevor du kommentierst: Unser Hinweis für freundliche Kommunikation
Bei den SmartphoneFreunden achten wir sehr auf eine FREUNDliche (!) und respektvolle Diskussionskultur. Deine Meinung interessiert uns sehr, wir werden uns aber vorbehalten, Kommentare zu löschen, die sich nicht direkt auf das Thema beziehen oder anscheinend nur unsere Redaktion oder Leser(innen) herabwürdigen sollen (sachliche, konstruktive Kritik ist natürlich ausdrücklich erlaubt). Im Grunde ist es ganz einfach: Stell dir beim Kommentieren einfach vor, als ob du dich mit tatsächlich im Raum anwesenden Personen unterhältst.