Weniger Samsung Handys wegen Corona
Und schon wieder Corona: Geringere Smartphone-Produktion bei Samsung?
Transparenzhinweis: Dieser Beitrag kann Werbelinks enthalten (♥).
Wir verwenden sog. Affiliate-Links und kennzeichnen sie durch ein gelbes Herz (♥). Erfolgt über solche Werbelinks eine Bestellung, erhalten wir ggf. eine kleine Provision vom Händler. Für dich entstehen keine Mehrkosten, und einen Einfluss auf unsere objektive und ehrliche Einschätzung haben solche Provisionen ohnehin nicht: Ehrenwort!

Nun also auch Samsung: Wohl aufgrund von Corona, wie das südkoreanische Nachrichtenportal ETNews berichtet, fährt Samsung die Bestellung von Bauteilen um bis zu die Hälfte zurück.

Bestellungen seien gegenüber dem Vormonat um 20 bis 30 Prozent, teils sogar um bis zu 50 Prozent zurückgegangen. Das umfasst Bauteile für alle Smartphone-Modellreihen, also sowohl Premium-Handys als auch Smartphones der Budget- und Mittelklasse.

Tatsächlich fährt Samsung die Smartphone-Produktion also deutlich zurück.

Normalerweise produziert Samsung jährlich bis zu 300 Millionen Smartphones. Der deutliche Einbruch der Produktion wird sich dann in wenigen Wochen bemerkbar machen – wenn die kleinere Menge Handys in den Verkauf geht, die bisherigen Lagerbestände aufgebraucht sind.

Rückgang in Produktion: Werden Samsung Handys knapp?

Ob Samsung Handys dann knapp werden? Wohl nicht, der Hersteller reagiert vielmehr auf die aufgrund der Pandemie deutlich gesunken Nachfrage. So liegen die Galaxy S20 Verkaufszahlen unter dem erwarteten Niveau.

Es wird erwartet, dass Samsung im gesamten zweiten Quartal weniger Geräte als sonst in einem einzigen Monat verkauft.

Dass auch Smartphone-Hersteller mit Corona zu kämpfen haben, ist mittlerweile klar. So haben wir bereits von deutlich gesunkenen Produktionszahlen bei Apple gehört.

überETNews
Steffi
Gaming-Smartphone oder Foldable? Steffi beobachtet gern, was sich abseits des Handy-Mainstreams so tut und versorgt ihre Freunde mit jeder Menge Tipps rund ums Smartphone. Ihr erstes Handy? Ein Nokia 3310! Seitdem hat sie die unterschiedlichsten Modelle durchprobiert - nach Windows Phone (ein kurzes Prepaid-Intermezzo) und iPhone (als Vertragshandy) ist aktuell ein Androide in Betrieb.
Diskutiere mit uns und anderen!

Was sagst du, werden Handys von Samsung demnächst knapp?

Schreib einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here