Notfallpass und Notfallkontakte am Handy einrichten und abrufen: Anleitung für Notfälle

Transparenzhinweis: Dieser Beitrag kann Werbelinks enthalten (♥).
Wir verwenden sog. Affiliate-Links und kennzeichnen sie durch ein gelbes Herz (♥). Erfolgt über solche Werbelinks eine Bestellung, erhalten wir ggf. eine kleine Provision vom Händler. Für dich entstehen keine Mehrkosten, und einen Einfluss auf unsere objektive und ehrliche Einschätzung haben solche Provisionen ohnehin nicht: Ehrenwort!
zuletzt aktualisiert: 17. September 2021
Notfallpass einrichten

Wusstest du, dass du am Smartphone sogenannte Notfallinformationen einrichten kannst? Der Notfallpass liefert im Falle eines Unfalls oder anderer Notfälle wichtige Informationen für Ersthelfende.

Dort solltest du also wichtige Informationen hinterlegen, seien es Notfallkontakte, Adressen, deine Blutgruppe oder eventuell wichtige Medikamente.

Welche Möglichkeiten der sogenannte Notfallpass am Handy bietet, erkläre ich dir in diesem Beitrag.

🦉 Das Wichtigste
  • Der Notfallpass am Handy kann Leben retten, liefert er doch wichtige Informationen über Blutgruppe, Medikamente und Allergien.
  • Wer in der Notfallhilfe tätig ist, sollte sich informieren, wie der Notfallpass am Handy aufgerufen werden kann.
Was ist ein Notfallpass?
💬 Ein Notfallpass ist eine Art digitale Gesundheitskarte. Dort kannst du für den Notfall Informationen an Ersthelfende hinterlegen, zum Beispiel über Erkrankungen, Medikamente, Allergien und über deine Blutgruppe.
Was sind Notfallkontakte?
💬 Notfallkontakte sind Nummern, die du im Falle eines Unfalls oder Notfalls schnell erreichen kannst. Standardmäßig den Notruf, du kannst aber auch Kontakte aus deinem Adressbuch hinterlegen. Je nach Handy kannst du einstellen, dass Kontakte im Notfall automatisch erreicht werden, zum Beispiel durch mehrfaches Drücken der Ein-Aus-Taste.
Wie kann ich Notfallinformationen auf dem Sperrbildschirm anzeigen lassen?
💬 Wichtig vor allem für Menschen, die im Notfall helfen: Notfallinformationen kannst du auf dem Sperrbildschirm anzeigen lassen. Je nach Handy und Betriebssystem gibt es unterschiedliche Varianten, um die Notfallinfos anzuzeigen, zum Beispiel über Notfall / Notfruf auf dem Sperrbildschirm oder durch mehrmaliges Drücken der Ein-/Aus-Taste des Handys.
Welche Möglichkeiten bietet das Handy im Notfall noch?
💬 Einige Handys bieten im Notfallpass-Menü noch die Möglichkeit, ein Alarmsignal abzusenden oder ein SOS-Licht zu aktivieren. Außerdem kannst du die automatische Benachrichtigung deiner Notfallkontakte per SMS oder Anruf einstellen. Nimm dir am besten bei der Einrichtung deines Handys kurz Zeit, um alle verfügbaren Einstellungen auszutesten.

Notfallinformationen am Handy einrichten

Sollte es tatsächlich zu einem medizinischen Notfall kommen, kann dein Handy schnell für einen Überblick über wichtige Informationen sorgen. Deshalb solltest du dir kurz Zeit nehmen, die wichtigen Notfallinformationen am Handy einzurichten.

Alle Infos für den Notfall parat

Ersthelfende und Rettungskräfte können im Notfall auf die von dir hinterlegten Notfallinfos zugreifen.

Das klappt je nach Smartphone und Hersteller entweder direkt über den Sperrbildschirm oder aber über die physischen Tasten (bspw. 5x Betätigen der Ein- und Aus-Taste).

Die eingerichteten Notfallinfos können lebensrettende Maßnahmen ermöglichen:

  • Helfende erhalten Infos zu Namen, Alter, Geschlecht, Blutgruppe, Allergien und Medikamenten.
  • Du kannst weitere Infos, etwa zu Schwangerschaften oder Kindern, hinterlegen
  • Notfallkontakte können schnell erreicht werden, sowohl von Helfenden als auch von dir selbst.
  • Je nach Handy bietet das Notfallmenü weitere Möglichkeiten, etwa das Absetzen eines Alarmsignals oder eines SOS-Lichts.

!Du solltest unbedingt selbst wissen, wie du deine eigenen Notfallinfos abrufst. Denn: Solltest du dich in einer Notsituation befinden, kannst du (je nach Hersteller und Handy) rasch Notfallkontakte erreichen oder Alarmsignale absetzen.

Notfallinfo am Handy abrufen

Wie lässt sich die Notfallinfo am Handy abrufen, auch wenn das Display des Handys gesperrt ist? Es gibt mehrere Varianten, wie auch Menschen, die nach einem Unfall oder Notfall helfen, an die hinterlegten Infos kommen, ohne dass das Handy entsperrt werden muss. Diese Möglichkeiten können sich je nach Handy (Hersteller, Betriebssystem) unterscheiden.

  • Mehrmaliges schnelles Drücken der An-/Aus-Taste des Handys.
  • Bei gesperrtem Bildschirm auf das Schloss-Symbol drücken und ins Notfall-Menü gehen (Notfall, Notruf).

Notfallpass in Android einrichten

Je nach Hersteller und Android-Version können sich die Einstellungen für die Einrichtung des Notfallpasses an unterschiedlichen Stellen befinden.

Nutze unter Android im Menü Einstellungen die Suche und tippe »Notfall« ein, dann wirst du zur Einrichtung weitergeleitet. Ich zeige dir hier den Weg unter Android 11 mit Realme UI.

Dort hinterlegst du die Infos unter »Sicherheit« und »Notfall SOS«.

Notfallinformationen am Handy hinterlegen
Notfallinformationen am Handy hinterlegen: Zum Beispiel unter Sicherheit und Notfall SOS – Du solltest die überlebenswichtigen Infos unbedingt einrichten

Notfallkontakt auf dem Sperrbildschirm

Ausschlaggebend für Notfälle ist eben, dass Notfallpass und Notfallkontakt auf dem Sperrbildschirm angezeigt werden können, ohne dass dafür die Eingabe eines Sperrcodes (den eventuell Ersthelfende ja nicht kennen) erforderlich ist.

Hinterlegst du eine Notfallnummer (etwa deine Familie), kannst du auch aktivieren, dass diese Nummer automatisch per Anruf oder SMS benachrichtigt wird, wenn du die »Notfalltaste« betätigst.

Nimm dir am besten einige Minuten Zeit und checke genau die möglichen Einstellungen.

Notfallkontakte hinterlegen
Notfallkontakte hinterlegen: Neben deinen Notfalldaten (Mitte) kannst du auch Notfallnummern hinterlegen. Neben der 112 können das beliebige Kontakte aus deinem Adressbuch sein.

Notfallkontakt bei Samsung einrichten

Bei Samsung hinterlegst du wichtige medizinische Infos und deinen Notfallkontakt über die Kontakte.

  • Öffne die Kontakte
  • Wähle dein eigenes Profil aus
  • Tippe auf »Medizinische Informationen«
  • Hinterlege die Informationen zu Allergien, Blutgruppen oder Erkrankungen.
  • Alle Samsung Infos zum Notfallpass

Notfallinformationen bei Huawei hinterlegen

Bei Huawei führt dich der Weg bei Einrichtung der Notfallinformationen über den Sperrbildschirm.

  • Nutze den Sperrbildschirm und tippe dort Notfall bzw. Notruf an
  • Unten kannst du den Notfallpass abrufen und einrichten

Notfallkontakt am iPhone eintragen

  • Tippe auf dein Profilbild oder auf Übersicht und Entdecken
  • Wähle dann »Notfallpass« und entweder auf »Los geht’s« (neu erstellen) oder »bearbeiten«
  • Aktiviere außerdem die Option »Im Sperrzustand anzeigen«, damit Helfende im Notfall alle Infos abrufen können.
  • Der Notfallpass ist dann über den Sperrbildschirm und »Notfall« erreichbar.
  • Alle Infos beim Apple Support

Notfallpass und Datenschutz

Sei dir aber auch darüber bewusst, dass du im Notfallpass sensible persönliche Daten hinterlegst, auf die theoretisch jeder zugreifen kann, der dein Handy nutzt. Heikel etwa, wenn das Handy verloren geht oder gestohlen wird. Auf die Thematik Notfallpass und Datenschutz macht etwa mobilsicher.de aufmerksam.

Diskutiere mit uns und anderen!

Hast du schon deinen Handy-Notfallpass eingerichtet und Notfallkontakte festgelegt?

Schreib einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here


Bevor du kommentierst: Unser Hinweis für freundliche Kommunikation
Bei den SmartphoneFreunden achten wir sehr auf eine FREUNDliche (!) und respektvolle Diskussionskultur. Deine Meinung interessiert uns sehr, wir werden uns aber vorbehalten, Kommentare zu löschen, die sich nicht direkt auf das Thema beziehen oder anscheinend nur unsere Redaktion oder Leser(innen) herabwürdigen sollen (sachliche, konstruktive Kritik ist natürlich ausdrücklich erlaubt). Im Grunde ist es ganz einfach: Stell dir beim Kommentieren einfach vor, als ob du dich mit tatsächlich im Raum anwesenden Personen unterhältst.