WhatsApp SIM im Check: Mehr Frei-Einheiten seit Februar 2020

Transparenzhinweis: Dieser Beitrag kann Werbelinks enthalten (♥).
Wir verwenden sog. Affiliate-Links und kennzeichnen sie durch ein gelbes Herz (♥). Erfolgt über solche Werbelinks eine Bestellung, erhalten wir ggf. eine kleine Provision vom Händler. Für dich entstehen keine Mehrkosten, und einen Einfluss auf unsere objektive und ehrliche Einschätzung haben solche Provisionen ohnehin nicht: Ehrenwort!
WhatsApp SIM im Test: Erfahrungsberichte, Bewertungen & Angebote Entscheidest du dich für die Prepaid-Karte WhatsApp SIM, dann steht dir in den Optionstarifen ein Frei-Einheiten-Modell zur Verfügung. Seit dem Februar 2020 sind es 1.000 Frei-Einheiten (eine Minute, eine SMS und ein MB LTE zählen als je eine Einheit) für 5 € (abgerechnet wird alle 28 Tage) oder 4.000 Einheiten für 10 € (zuvor: 600 / 3.000 Einheiten).
Was ist die WhatsApp Flat?
💬 Ist dein Datenvolumen aufgebraucht und hast du kein neues Prepaid-Guthaben mehr aufgeladen, fällst du zwar in den Basistarif zum Telefonieren und Surfen, kannst aber weiterhin WhatsApp nutzen, denn dafür steht dir ausreichend Datendurchsatz zur Verfügung. So kannst du unendlich whatsappen (aber keine Telefonie oder sonstige datenintensive Nachrichten versenden).

Tarife im Vergleich 💛

Erst mit Klick auf den Button werden die Inhalte des externen Vergleichsrechners unseres Partners (hier: Tariffuxx) geladen.

Ja, Rechner anzeigen

Diskutiere mit uns und anderen!

Wie findest du das?

Schreib einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here


Bevor du kommentierst: Unser Hinweis für freundliche Kommunikation
Bei den SmartphoneFreunden achten wir sehr auf eine FREUNDliche (!) und respektvolle Diskussionskultur. Deine Meinung interessiert uns sehr, wir werden uns aber vorbehalten, Kommentare zu löschen, die sich nicht direkt auf das Thema beziehen oder anscheinend nur unsere Redaktion oder Leser(innen) herabwürdigen sollen (sachliche, konstruktive Kritik ist natürlich ausdrücklich erlaubt). Im Grunde ist es ganz einfach: Stell dir beim Kommentieren einfach vor, als ob du dich mit tatsächlich im Raum anwesenden Personen unterhältst.