o2 Handyvertrag kündigen: Anleitung für die fristgerechte Kündigung – inkl. Vorlage

Transparenzhinweis: Dieser Beitrag kann Werbelinks enthalten (♥).
Wir verwenden sog. Affiliate-Links und kennzeichnen sie durch ein gelbes Herz (♥). Erfolgt über solche Werbelinks eine Bestellung, erhalten wir ggf. eine kleine Provision vom Händler. Für dich entstehen keine Mehrkosten, und einen Einfluss auf unsere objektive und ehrliche Einschätzung haben solche Provisionen ohnehin nicht: Ehrenwort!
zuletzt aktualisiert: 12. Juli 2021
o2 kündigen

Du willst deinen o2 Handyvertrag kündigen? Das ist im Grunde schnell erledigt. Wir helfen dir dabei. Mithilfe der entsprechenden Fristen und einer Vorlage gelingt es im Handumdrehen. So bleibt auch genug Zeit, sich nach einem passenden neuen Vertrag umzuschauen. Also: Was solltest du über die Kündigung bei o2 wissen?

🦉 Das Wichtigste
  • Deinen o2 Handyvertrag kündigst du mit der üblichen 3-monatigen Frist zum Laufzeitende.
  • Mit Vorlage klappt die o2 Kündigung im Handumdrehen.
  • Mache dich rechtzeitig auf die Suche nach einem neuen Handyvertrag.
 Zur Kündigung  
Was ist die Kündigungsfrist im o2 Handyvertrag?
💬 Die Kündigungsfrist im o2 Handyvertrag ist genauso wie in anderen Mobilfunkverträgen: Bei einer Mindestlaufzeit von 24 Monaten kannst du deinen Handyvertrag mit einer Frist von drei Monaten vor Vertragsende kündigen.
Wie kann ich bei o2 kündigen?
💬 Willst du bei o2 kündigen, kannst du das auf den üblichen Wegen tun: Per Brief (Einschreiben). Oder du nutzt die Kündigung per Fax. Außerdem gibt es die Möglichkeit, Kündigungen online vorzumerken. Beachte, dass dies nicht die klassische Kündigung ersetzt, sondern vielmehr sinnvoll ist, wenn du kurz vor Ablauf die Fristen noch einhalten willst.

o2 Handyvertrag kündigen: So geht’s

Du hast dich gegen die o2 Vertragsverlängerung entschieden, willst deinen o2 Handyvertrag kündigen? Mit unserer Anleitung klappt es.

o2 Vertrag kündigen per Brief und Fax möglich

Generell kannst du deinen o2 Vertrag per Brief oder Fax kündigen. Das sind die sichersten Wege, sofern du bei einer Kündigung per Brief das Einschreiben wählst. So bekommst du einen Nachweis über den fristgerechten Eingang deiner Kündigung.

o2 Kündigung
o2 Kündigung: Deinen Handyvertrag kannst du zum Beispiel per Brief kündigen

Kündigung bei o2 vormerken und telefonisch bestätigen

Ein etwas anderer Service, den o2 auf der Kündigungsseite vorstellt, ist das Vormerken der o2 Kündigung. Tipp: Die Auswahl des Kündigungsgrunds ist zwar ein Pflichtfeld, du kannst aber auch als Grund „Keine Auswahl“ angeben.

Wichtig: Dabei handelt es sich nicht um die klassische Vertragskündigung. Du kündigst vielmehr im Vorfeld an, dass du die Kündigung vornehmen willst. Unbedingt die Kündigung danach noch innerhalb von 10 Tagen telefonisch bestätigen.

Spart den Brief, ist aber eben auch Geschmackssache, ob du nun lieber telefonierst (und eventuell vom Bleiben überzeugt werden willst, Stichwort Rückholangebote) oder ob du lieber formell unterwegs bist.

Ach ja: Die Kündigungsvormerkung ist nicht zu verwechseln mit dem Rückruf-Urteil der Verbraucherzentrale. Dort ging’s ja darum, dass eine ordnungsgemäße Kündigung keinen Rückruf erfordert und ein Widerruf der Werbeeinwilligung vom Anbieter zu akzeptieren ist.

o2 my Handy kündigen

Muss ich auch o2 my Handy kündigen? Nein, der Vertrag wird automatisch beendet, sobald alle Raten beglichen, das Handy also vollständig abbezahlt ist.

Dein O2 My Handy Vertrag muss nicht gekündigt werden. Dieser läuft nach Ablauf der Ratenzahlung automatisch aus. Es besteht allerdings die Möglichkeit, den Vertrag vorzeitig zu beenden und den Restbetrag in einer Summe zu begleichen. In Mein O2 kann die Vertragsauflösung veranlasst werden.

Kündigung bei o2: Vorlage und Muster

Für deine Kündigung bei o2 fehlen dir noch Vorlage und Muster? Kein Problem. Entweder du schaust in unserem allgemeinen Beitrag zum Thema Handyvertrag kündigen. Dort stellen wir dir eine Musterkündigung mit den richtigen Worten bereit.

Eine Alternative sind Online-Kündigungsdienste.

Telefónica Kündigung: Frist

Für die Telefónica Kündigung gilt die übliche Frist: Bei Verträgen mit 24 Monaten Laufzeit drei Monate vor Ende der Mindestlaufzeit. Verpasst du die Frist, verlängert sich der Tarif um weitere 12 Monate.

o2 Handyvertrag kündigen
o2 Handyvertrag kündigen: So klappt es!

o2 Handytarif kündigen: Beim Netzbetreiber?

Aufgepasst: Wenn du einen o2 Handytarif kündigen willst, ist das nicht immer direkt beim Netzbetreiber möglich. Logisch, die Kündigung muss an deinen Provider gehen.

Bist du zum Beispiel in einem Drillisch-Tarif (wie winSIM) unterwegs, der lediglich das o2-Netz nutzt, dann hat die Telefónica selbst nichts mit deiner Kündigung am Hut. Sende sie also beispielsweise direkt an winSIM.

Gibt es bei o2 ein Recht zur Sonderkündigung?

Wie bei allen anderen Anbietern hast du grundsätzlich auch bei o2 ein Recht zur Sonderkündigung. Zum Beispiel bei Umzug ins Ausland oder im Todesfall.

Alle Details zum Thema Sonderkündigungsrecht findest du in einem eigenen Beitrag. Tipp: Bei einem Umzug kannst du alternativ deinen Handyvertrag auch pausieren.

o2 stellt die wichtigsten Formulare zur Vertragsstilllegung oder zur Kündigung bei Umzug ins Ausland zum Download bereit.

Was passiert nach der Kündigung des o2 Handyvertrags?

Nach der Kündigung des o2 Handyvertrags bleibt nur noch, sich nach einem neuen guten Angebot umzusehen. Bundle aus Vertrag mit Handy oder aber SIM-only-Angebote gibt’s ja für Neukunden zu oft besonders guten Konditionen.

Also, wirf einen Blick in die Übersicht mit den besten Handytarifen oder finde heraus, welcher Handytarif gut zu dir passt.

Letzte Aktualisierung: 1.8.2021
Bester Handyvertrag im August 2021: Das sind die besten Handytarife des Monats!

Lesen »

Handytarife-Test
Diskutiere mit uns und anderen!

Hat bei der Kündigung deines o2-Vertrags alles funktioniert?

Schreib einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here


Bevor du kommentierst: Unser Hinweis für freundliche Kommunikation
Bei den SmartphoneFreunden achten wir sehr auf eine FREUNDliche (!) und respektvolle Diskussionskultur. Deine Meinung interessiert uns sehr, wir werden uns aber vorbehalten, Kommentare zu löschen, die sich nicht direkt auf das Thema beziehen oder anscheinend nur unsere Redaktion oder Leser(innen) herabwürdigen sollen (sachliche, konstruktive Kritik ist natürlich ausdrücklich erlaubt). Im Grunde ist es ganz einfach: Stell dir beim Kommentieren einfach vor, als ob du dich mit tatsächlich im Raum anwesenden Personen unterhältst.