Telekom StreamOn: So surfst und streamst du ohne Datenverbrauch!

Transparenzhinweis: Dieser Beitrag kann Werbelinks enthalten (♥).
Wir verwenden sog. Affiliate-Links und kennzeichnen sie durch ein gelbes Herz (♥). Erfolgt über solche Werbelinks eine Bestellung, erhalten wir ggf. eine kleine Provision vom Händler. Für dich entstehen keine Mehrkosten, und einen Einfluss auf unsere objektive und ehrliche Einschätzung haben solche Provisionen ohnehin nicht: Ehrenwort!
zuletzt aktualisiert: 3. September 2021
Telekom StreamOn

Mit Telekom StreamOn hat der Netzbetreiber als Alternative zu Tarifen mit viel Datenvolumen ein Zero-Rating-Angebot im Programm. Bedeutet: Mit Stream On Option der Telekom nutzt du ausgewählte Dienste ohne mobile Daten zu verbrauchen.

Ideal für Spotify auf dem Weg zur Arbeit!
Steffi (Redaktion)
Steffi (Redaktion)
Vorteile
✓ Streamen und surfen ohne Datenverbrauch
✓ es kommen regelmäßig neue Partner dazu
✓ auch im EU-Ausland verfügbar
Nachteile
✘ nicht in allen Tarifen (kostenlos) enthalten
✘ wg. der Netzneutralität immer wieder in der Kritik
 Zum Angebot  
Aktion
Im September 2021 neu hinzugekommen: Tolino Hörbücher sowie Vodafone Giga TV.
Was ist Telekom StreamOn?
💬 Telekom StreamOn ist eine Option für MagentaMobil Tarife mit der du surfen kannst ohne mobile Daten zu verbrauchen. Vorausgesetzt, du nutzt die teilnehmenden Dienste und Apps wie etwa Spotify, Deezer oder Netflix. Es handelt sich um sogenanntes Zero-Rating.
Welche Tarife unterstützen Stream On?
💬 Original-Telekom-Tarife unterstützen Stream On. De facto sind das die Tarife Telekom Magenta Mobil S (StreamOn Music und Gaming), M (StreamOn Music & Video, Gaming) sowie L und XL (StreamOn Music & Video, Gaming, Social & Chat). Ebenfalls dabei sind die Young-Tarife sowie Family-Card-Tarife. Außerdem kannst du StreamOn auch nutzen, wenn du die MagentaMobil Tarife von mobilcom-debitel gebucht hast.
Welche Dienste und Apps sind bei StreamOn dabei?
💬 Bei StreamOn sind bereits zahlreiche Dienste und Apps dabei. Die Liste wird regelmäßig erweitert. Neben Spotify, Deezer und Netflix sind Stand September 2021 über 470 Anbieter dabei, u.a. zahlreiche Radiosender, Twitch, Sky, TikTok, waipu.tv, Amazon Music und Prime Video sowie Giga TV von Vodafone, Spiele wie Fortnite, Clash of Clans und Hearthstone sowie Social Media Apps und Messenger wie Facebook, Snapchat, Twitter, WhatsApp und Discord dabei.
Was kostet Telekom Stream On?
💬 Telekom Stream On ist in den Magenta Mobil Tarifen der Telekom kostenlos dabei. Beachte jedoch, dass nicht alle vier StreamOn Rubriken (Music, Video, Social & Chat, Gaming) in allen Tarifen abgedeckt werden. So kannst du StreamOn Social&Chat in den kleineren Tarifen Magenta Mobil S und M dazubuchen. Das kostet 4,95 € pro Monat.
Warum verbrauche ich trotz StreamOn Datenvolumen?
💬 Hast du Stream On gebucht und verbrauchst trotzdem Datenvolumen, dann kann das z.B. an Werbung, etwa Clips, die vor einem YouTube-Video laufen oder aber Werbebanner, die in Apps angezeigt werden, liegen. So heißt es in den Details zu StreamOn Music & Video: Angerechnet wird jedoch das Laden von Covern, Werbung, Spiele und sonstige Inhalte, die nicht zum reinen Audio- und Video-Streaming gehören. Beachte, dass du nach Aktivierung von StreamOn dein Handy einmal neu starten solltest. Die jeweiligen Apps sollten aktuell sein.

Telekom StreamOn: Surfen ohne Datenverbrauch

Mit Telekom StreamOn klappt das Surfen ohne Datenverbrauch. Vorausgesetzt, du hast einen passenden Tarif gebucht.

Die folgende Übersicht zeigt die Telekom Tarife mit StreamOn sowie eine Auswahl der Partner, die dabei sind. Wichtig: Die Liste wird regelmäßig durch die Telekom ergänzt. Es kommen also immer wieder neue Partner hinzu.

Ach ja: Einige Partner sind doppelt dabei. So benötigst du nicht extra den Social&Chat Pass, wenn du TikTok nutzen willst: Der Dienst ist nämlich schon bei Stream On Video dabei.

Bis September 2021 allerdings nicht enthalten: Die beliebte WhatsApp-Alternative Signal.

Telekom Stream On Optionen
Es gibt mittlerweile vier Telekom Stream On Optionen

Telekom Stream On Tarife: Auch mit Young und Family Card

Telekom StreamOn ist auch in den Young-Tarifen sowie in den Family Card Tarifen (Telekom Zweitkarten) aktiviert.

Telekom MagentaMobil S Young mit MagentaEINS
+ Google Pixel 6 Vorbestellung
› Mobilfunknetz: Telekom   › Tarifdetails
› Letzte Aktualisierung: 20.10.21

LTE/4G
19 GB
(max. 300 Mbit/s.)

Telefon-
FLAT

SMS-
FLAT

abgelaufen 
Magenta Mobil Young mit Google Pixel 6 günstig
643,70 € 
26,82 € 
-9,76 € 
Telekom Magenta Mobil M Young
+ iPhone 13 Pro (128 GB) 
› Mobilfunknetz: Telekom   › Tarifdetails
› Letzte Aktualisierung: 8.10.21

LTE/4G/5G
39 GB
(max. 300 Mbit/s.)

Telefon-
FLAT

SMS-
FLAT

abgelaufen 
Magenta Mobil M Young mit iPhone 13 Pro
1.452,74 € 
60,53 € 
12,66 € 
Magenta EINS Unlimited
+ iPhone 12 Pro (128 GB) 
› Mobilfunknetz: Telekom   › Tarifdetails
› Letzte Aktualisierung: 8.10.21

LTE/4G/5G
∞ FLAT
(max. 100 Mbit/s.)

Telefon-
FLAT

SMS-
FLAT

 Zum Angebot  
Magenta EINS Unlimited mit iPhone 12 Pro
1.510,15 € 
62,92 € 
15,05 € 

Neben Stream On gibt es ja noch den Vodafone Pass, der ganz ähnlich funktioniert, nur eben zu Vodafone-Tarifen zubuchbar ist.

Nicht mit Zero Rating zu verwechseln ist übrigens o2 Select & Stream (seit Februar 2021), dort bekommst du ein Jahrespaket deines gewünschten Streaming-Dienstes zum Tarif dazu.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Telekom StreamOn nicht für Prepaid-Tarife

Nicht mit Stream On versehen sind dagegen die Telekom Prepaid-Tarife.

Verstoßen Stream On und Zero Rating gegen EU-Recht (Urteil)?

§Stream On und Zero Rating haben bereits die Gerichte beschäftigt. Und zwar unter der Fragestellung, ob Angebote wie StreamOn gegen EU-Recht bzw. die Netzneutralität verstoßen.

Telekom StreamOn im Ausland nutzbar

U.a. wurde beanstandet, dass die Telekom Stream ON nicht innerhalb der EU (Stichwort: Roaming) ermöglichte.

Hier wurde bereits nachgebessert, du streamst also innerhalb der EU (und nicht nur innerhalb von Deutschland) ohne Datenverbrauch, Telekom StreamOn ist also im Ausland nutzbar.

In einem weiteren Urteil vom 2.9.2021 bestätigte nun aber der EuGH: Telekom Stream On verstößt gegen die Netzneutralität und damit gegen EU-Recht. Es bleibt abzuwarten, was das nun für Stream On und die Telekom Tarife bedeutet.

Letzte Aktualisierung: 3.9.2021
EuGH: StreamOn & Vodafone Pass verstoßen gegen Netzneutralität

Lesen »

EuGh Urteil: Telekom und Vodafone verstoßen gegen Netzneutralität

Funktioniert StreamOn mit Handy als Hotspot?

Offiziell wird StreamOn mit dem Handy als Hotspot (Tethering, d.h. du richtest am Handy einen Hotspot ein und streamst dann über ein anderes Gerät, z.B. dein Tablet) nicht unterstützt.

Aus der Telekom Community geht hervor, dass es durchaus funktionieren kann, du aber eben doch damit rechnen musst, dass mobile Daten abgerechnet werden.

Stream On Partner Übersicht und Liste

Die Telekom Stream On Partner kannst du dir als Übersicht auch in der Liste der Telekom anzeigen lassen. Diese wird regelmäßig aktualisiert, sobald eben neue Partner hinzugefügt werden.

Stream On kostenlos, Partner-Dienste teils kostenpflichtig

Natürlich benötigst du Zugriff auf die teils kostenpflichtigen Stream-On-Partner wie Spotify, Netflix & Co. Während StreamOn also kostenlos ist, fallen für die Partner-Dienste teils eben monatliche Kosten an.

Auch da gibt es ja mitunter den einen oder anderen Vorteil: So kannst du bei der Telekom bis zu sechs Monate Disney Plus gratis testen.

Tarife im Vergleich 💛

Erst mit Klick auf den Button werden die Inhalte des externen Vergleichsrechners unseres Partners (hier: communicationAds) geladen.

Ja, Rechner anzeigen

Quellen
Oberverwaltungsgericht NRW Pressemitteilung: OVG NRW bestätigt vorläufiges Aus für »StreamOn« (Abruf am 15.2.21)
Diskutiere mit uns und anderen!

Nutzt du einen Tarif mit Telekom Stream On Option?

Schreib einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here


Bevor du kommentierst: Unser Hinweis für freundliche Kommunikation
Bei den SmartphoneFreunden achten wir sehr auf eine FREUNDliche (!) und respektvolle Diskussionskultur. Deine Meinung interessiert uns sehr, wir werden uns aber vorbehalten, Kommentare zu löschen, die sich nicht direkt auf das Thema beziehen oder anscheinend nur unsere Redaktion oder Leser(innen) herabwürdigen sollen (sachliche, konstruktive Kritik ist natürlich ausdrücklich erlaubt). Im Grunde ist es ganz einfach: Stell dir beim Kommentieren einfach vor, als ob du dich mit tatsächlich im Raum anwesenden Personen unterhältst.