Handyvertrag teilen: 3 M├Âglichkeiten im Vergleich – Ist das sinnvoll?

Transparenzhinweis: Dieser Beitrag kann Werbelinks (♥) enthalten ▼
Wir verwenden sog. Affiliate-Links und kennzeichnen sie durch ein gelbes Herz (♥). Erfolgt ├╝ber solche Werbelinks eine Bestellung, erhalten wir ggf. eine kleine Provision vom H├Ąndler. F├╝r dich entstehen keine Mehrkosten, und einen Einfluss auf unsere objektive und ehrliche Einsch├Ątzung haben solche Provisionen ohnehin nicht: Ehrenwort! Unsere Vergleiche oder Tarifbestenlisten bearbeiten stets nur einen Teilausschnitt und stellen eine subjektive Auswahl dar (wobei der g├╝nstige Preis nat├╝rlich die Hauptrolle spielt) - informiere dich bitte auch anderswo ├╝ber g├╝nstige Tarife oder Preisver├Ąnderungen vor einem Kauf, sollten diese uns einmal entgehen, und informiere uns am besten direkt dar├╝ber. Ansprechpartner f├╝r Preise, Tarifkonditionen sowie die Abwicklung ist der jeweilige H├Ąndler, der das Angebot bereitstellt.
zuletzt aktualisiert: 7. September 2021
Handyvertrag teilen

Wie l├Ąsst sich ein Handyvertrag teilen? Wir wollen mal genauer nachschauen, welche M├Âglichkeiten zum Teilen von Handytarif und mobilen Daten es so gibt. Aber ist das ├╝berhaupt sinnvoll?

Vorteile
Ôťô g├╝nstigere Preise f├╝r Inhaber des Zweittarifs
Ôťô du kannst auch nur das Datenvolumen mit anderen Ger├Ąten teilen
Nachteile
Ôťś g├╝nstiger ist oft ein aktueller Deal, SIM-only- oder Prepaid-Tarif

Handyvertrag teilen: Geht das ├╝berhaupt?

Du hast einen Handyvertrag abgeschlossen und willst jetzt Partner*in, Familie oder Freund*innen an den Leistungen beteiligen? Grunds├Ątzlich gibt es M├Âglichkeiten, den Handyvertrag zu teilen.

3 M├Âglichkeiten, wie du deinen Tarif mit anderen teilen kannst, habe ich f├╝r dich zusammengestellt.

Wichtig ist dabei vor allem der Unterschied: Soll es sich um einen eigenen Zweittarif mit eigener Nummer handeln oder reicht eine zus├Ątzliche SIM-Karte, um etwa das Datenvolumen mitnutzen (aber nicht unter eigener Nummer erreichbar sein) zu k├Ânnen?

Tarif teilen: Zweite SIM-Karte nutzen

1Der Klassiker: Du willst den Tarif teilen, dann kommt eine zweite SIM-Karte in Frage. Genauer: Eine Zweitkarte oder Partnerkarte.

Hei├čt: Partner*innen, Familienmitglieder oder Bekannte aus dem Freundeskreis profitieren davon, dass du bereits einen Vertrag beim entsprechenden Anbieter geschlossen hast und k├Ânnen einen Tarif g├╝nstiger abschlie├čen.

Letzte Aktualisierung: 1.11.2021
Partnerkarten: Tarife mit Zweitkarte in der ├ťbersicht ÔÇô nicht nur f├╝r Paare

Lesen ┬╗

Partnerkarte

Als Telekom Zweitkarte gibt es zum Beispiel die Family Card bzw. Telekom Family Card Kids & Teens. Diese sind mit eigener Rufnummer versehen und bieten ein eigenes Datenvolumen. Bei Vodafone gibt es die Red Plus Karte.

Vodafone OneNumber ist ja dagegen die M├Âglichkeit, Rufnummer und Datenvolumen mit einem weiteren Ger├Ąt (Tablet, Smartwatch) zu teilen. Da kommen wir auch schon zum n├Ąchsten Punkt.

Datenvolumen im Handyvertrag aufteilen

2Als M├Âglichkeit Nummer Zwei kannst du auch einfach das vertraglich zugesicherte Datenvolumen deines Handyertrags aufteilen. Also auf mehreren Ger├Ąte nutzen.

Welche Wege es gibt, wenn du dein Datenvolumen teilen m├Âchtest, verr├Ąt ein eigener Beitrag:

Letzte Aktualisierung: 7.9.2021
Datenvolumen teilen und verschenken: 3 Wege im Schnell-Check

Lesen ┬╗

Datenvolumen teilen

Das Datenvolumen zu teilen ergibt nat├╝rlich besonders dann Sinn, wenn du einen Vertrag mit viel Datenvolumen gebucht hast.

Letzte Aktualisierung: 3.4.2022
Handytarife mit viel Datenvolumen im Check ÔÇô ein Fest f├╝r Vielsurfer?

Lesen ┬╗

Handytarife mit viel Datenvolumen

Oder gar einen Unlimited Tarif.

Hotspot-Funktion nutzen

3F├╝r mobile Daten┬ágibt es aber noch eine M├Âglichkeit: Einen Hotspot einrichten. Willst du mobile Daten via Hotspot teilen, richtest du diesen ├╝ber dein Handy ein. Andere Ger├Ąte (Smartphones, Tablets, aber auch dein Notebook) k├Ânnen dann mit dem Hotspot verbunden werden und auf dein Datenvolumen zugreifen.

Nicht alle Handytarife unterst├╝tzen jedoch das sogenannte Tethering.

Handytarif teilen: Ist das sinnvoll?

Du kannst also einen Handytarif teilen. Aber ist das sinnvoll?

Kommt drauf an. Die sogenannten Zweit- oder Partnerkarten gibtÔÇÖs vor allem bei den Netzbetreibern. Dabei handelt es sich also um eine gute M├Âglichkeit, Vertr├Ąge kosteng├╝nstig zusammenzulegen.

Jedoch: Meistens ist die Wahl eines SIM-only-Tarifs oder eines Prepaid-Tarifs g├╝nstiger.

Oder, falls es ein Bundle sein soll, die Suche nach einem guten Effektivpreis. Die besten Angebote aus Vertrag mit Handy findest du nat├╝rlich auch bei den SmartphoneFreunden.

Unter dem Strich ist es also eher g├╝nstiger, getrennte Tarife zu nutzen, statt zu teilen. Aber dann entgehen eventuelle Netzbetreiber-Vorteile wie 5G-Freischaltung oder Zero Rating (Vodafone Pass).

Diskutiere mit uns und anderen!

Teilst du deinen Handyvertrag? Oder bleibt jeder f├╝r sich?

Schreib einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here


Bevor du kommentierst: Unser Hinweis f├╝r freundliche Kommunikation
Bei den SmartphoneFreunden achten wir sehr auf eine FREUNDliche (!) und respektvolle Diskussionskultur. Deine Meinung interessiert uns sehr, wir werden uns aber vorbehalten, Kommentare zu l├Âschen, die sich nicht direkt auf das Thema beziehen oder anscheinend nur unsere Redaktion oder Leser(innen) herabw├╝rdigen sollen (sachliche, konstruktive Kritik ist nat├╝rlich ausdr├╝cklich erlaubt). Im Grunde ist es ganz einfach: Stell dir beim Kommentieren einfach vor, als ob du dich mit tats├Ąchlich im Raum anwesenden Personen unterh├Ąltst.