Bestes Netz & Handynetze-Vergleich 2022: Wer liegt im Netztest vorn?

Transparenzhinweis: Dieser Beitrag kann Werbelinks enthalten (♥).
Wir verwenden sog. Affiliate-Links und kennzeichnen sie durch ein gelbes Herz (♥). Erfolgt über solche Werbelinks eine Bestellung, erhalten wir ggf. eine kleine Provision vom Händler. Für dich entstehen keine Mehrkosten, und einen Einfluss auf unsere objektive und ehrliche Einschätzung haben solche Provisionen ohnehin nicht: Ehrenwort!
zuletzt aktualisiert: 28. Dezember 2021

Bestes Netz

Was ist eigentlich das beste Netz? Um das zu beurteilen, sind Mobilfunk-Netztests schon einmal eine gute Anlaufstelle, bieten diese doch eine objektive Herangehensweise und das technische Know-How, um die Netzabdeckung in Deutschland ganz genau auf den Prüfstand zu stellen.

Doch aufgepasst: Du solltest dich nicht allein auf Netztest-Ergebnisse berufen, denn es kommt eben auch auf deinen genauen Standort an. Und auf die einzelne Testrubrik. Aber der Reihe nach. Wir zeigen dir, was du rund ums beste Handynetz wissen solltest.

🦉 Das Wichtigste
  • Die drei Netzbetreiber in Deutschland sind Telekom, Vodafone und o2 (Telefónica)
  • Mit dem 5G-Ausbau könnte 1&1 Drillisch ab 2022 als viertes Netz ins Spiel kommen
  • Die relevanten Netztests kommen jedes Jahr im Herbst (2021) und stammen von CHIP, CONNECT und ComputerBILD - während die Stiftung Warentest eher hinterherhinkt
  • In allen Netztests liegt seit Jahren die Telekom vorn, Vodafone holte zuletzt deutlich auf und o2 liegt mit größerem Abstand auf dem dritten Platz
 Zur Netzkarte  
Was ist das beste Handynetz?
💬 Das beste Handynetz 2022 ist laut offiziellen Netztests nach wie vor das Mobilfunknetz der Telekom (D1). Darauf folgen mit dichtem Abstand Vodafone (D2) sowie weiter hinten o2 (Telefónica).
Was ist das beste Netz an meinem Wohnort?
💬 Du suchst das beste Netz an deinem Wohnort? In diesem Fall helfen dir Netzkarten weiter. Zum Beispiel die Karte der Bundesnetzagentur. Die zeigt für alle Netzbetreiber die Abdeckung an jedem Standort in Deutschland für die 2G, 4G und 5G Netze.
Welche Netztests gibt es?
💬 Die wichtigsten jährlich durchgeführten Netztests stammen von Connect und Chip. Die ComputerBILD setzt dank Netztest-App auf Schwarmintelligenz. Die Stiftung Warentest hat schon länger keinen Mobilfunk-Vergleich mehr durchgeführt, der letzte Test stammt von 2017. Hierzulande noch eher unbekannt ist der Smartphone Mag Netztest (aus Österreich).

Bestes Netz 2022 – Telekom wieder vorn?

Ende des Jahres werden die ausführlichen Ergebnisse der großen Testportale erwartet. Connect, Chip und ComputerBILD nehmen sich alljährlich die drei großen Mobilfunknetze in Deutschland vor und küren das beste Netz 2022.

Liegt die Telekom auch 2022 wieder vorn im Gesamtergebnis? Durchaus wahrscheinlich – aber schau dir unbedingt auch die Feinheiten an.

Bestes Handynetz 2022 (Netztest-Übersicht)

Hier die wichtigsten Ergebnisse der Handynetze-Tests 2022 in der Übersicht.

TestDatumD1D2o2
CONNECT *12/21944913874
CHIP **11/211,31,41,8
CompterBILD **12/211,41,92,4
OpenSignal ***8/219,79,69,4
SMARTPHONE Mag ****10/21307283279
* max. 1.000 Punkte ** als Schulnote 
*** App-basiert (max. 10 Punkte, Rubrik 4G-Netzabdeckung)
**** max. 320 Punkte

Übrigens: In welchem Netz nun die meisten SIM-Karten aktiv sind und wie viel Datenvolumen im Schnitt verbraucht wird, darüber klärt die Bundesnetzagentur im Jahresbericht Mobilfunk auf.

Schau auch mal in den Tutela Report, auch dort gibt’s interessante Infos, etwa zur durchschnittlich in Deutschland erreichten Surfgeschwindigkeit.

Bestes Netz
Bestes Netz 2020: Wer liegt im Mobilfunk-Netztest vorn?

Handynetze: Ausblick auf 2023

Zwei wichtige Themen beschäftigen uns wohl in Sachen beste Handynetze nicht nur 2022, sondern auch ab 2023.

Neben dem bereits in vollem Gange befindlichen Ausbau des 5G-Netzes ist auch die endgültige Abschaltung des UMTS-Netzes ein wichtiger Punkt der kommenden Jahre.

5G Netz: Ausbau mischt Karten neu?

Im Jahr 2020 hat der 5G-Ausbau langsam Fahrt aufgenommen. Mit 1&1 Drillisch will ja ein weiterer Mobilfunkanbieter neu ins Netzgeschäft einsteigen.

Die bisherigen Fortschritte im 5G-Ausbau weisen aber eher darauf hin, dass die Karten nicht neu gemischt werden. Klar: Ein 5G-Smartphone ist Pflicht, wenn du’s selbst ausprobieren willst. 5G-Tarife sind ja ebenfalls schon buchbar.

Letzte Aktualisierung: 3.9.2021
5G-Tarife im Check: Kennst du schon diese 5G-Handytarife?

Lesen »

5G-Tarife

Seit 2021 tut sich nun deutlich mehr auf dem Markt, sowohl, was den 5G-Ausbau als auch, was die UMTS-Abschaltung (siehe unten) betrifft. So gab Vodafone im April 2021 bekannt, mit dem ersten 5G-Kernnetz in Deutschland (= 5G Standalone Netz) zu starten.

Smartphones benötigen allerdings noch ein Update, um auch im Kernnetz funken zu können. Offiziell soll’s nur mit dem Oppo Find X3 Pro funktionieren, YouTuber Tobske konnte jedoch bereits mit dem OnePlus 9 Pro den Empfang testen:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

5G-Ausbau bei den Netzbetreibern

UMTS-Abschaltung im Sommer 2021

Die UMTS-Abschaltung ging im Sommer 2021 vonstatten, zumindest bei Telekom und Vodafone. Netztechnisch war das wichtig, um Frequenzen für 5G freizuschaufeln. Eine Herausforderung für die Regionen, die bislang kein LTE hatten.

Um das LTE-Netz zu stärken, haben die Netzbetreiber im Januar 2021 übrigens die Graue Flecken Initiative gestartet. Und Ende 2021 teilte die Bundesnetzagentur mit, dass nunmehr 96 Prozent der Fläche Deutschlands mit LTE versorgt sei.

Handynetz-Vergleich: Welches Netz in Deutschland ist das Beste?

Wie funktioniert ein Handynetz-Vergleich überhaupt? Welches Netz in Deutschland ist das Beste?

Handynetze lassen sich eigentlich nur durch technische Testungen objektiv bewerten. Heißt: Überprüfen, wie gut Empfang, Sprachqualität, LTE oder gar 5G Anbindung ausfallen und wie stabil Verbindungen sind.

Je mehr Standorte abgedeckt werden, desto besser: Welcher Anbieter hat ein gutes Netz auf dem Land, welches Netz ist in der Stadt besser? Wie sieht’s auf Autobahnen und Schienenwegen aus?

Das lässt sich entweder durch Testgeräte, die über längere Zeiträume von mehreren Wochen (bzw. sogar Monaten) durch Deutschland geschickt werden, messen (Connect, Chip). Oder aber mittels Schwarmintelligenz ermitteln. Etwa via Netztest-App (ComputerBILD, OpenSignal).

Handynetz-Vergleich
Handynetz-Vergleich: Empfang auch mitten im Wald?

Wer hat das beste Netz (Checkliste)?

Die Checkliste zeigt die wichtigsten Punkte, wenn du herausfinden willst, wer das beste Netz hat.

  • Empfang und Sprachqualität
  • Datenverbindungen (Verfügbarkeit von LTE, 5G, 3G)
  • Netzausbau (Land, Stadt, Straßen, Schienen)
  • Streaming

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

LTE Max: Wer hat das schnellste Netz?

Interessanter als Telefonie ist für viele Nutzende ja mittlerweile die Surfgeschwindigkeit. Während die Netzbetreiber mit LTE Max werben, sieht die Praxis doch noch immer anders aus, so auch der Breitbandmessung Jahresbericht.

Zu sehr solltest du also gar nicht auf die Frage setzen, wer theoretisch das schnellste Netz hat. Ob nun LTE Max mit 300 MBit/s. (Telekom) oder 500 MBit/s. (Vodafone): Ausschlaggebend sollte sein, was bei dir ankommt.

Fakt ist: Die vertraglich zugesicherte Höchstgeschwindigkeit erhält nur ein geringer Anteil der Vertragsinhaber im niedrigsten einstelligen Bereich.

Schau auch mal, welche durchschnittlichen Surfgeschwindigkeiten die ComputerBILD ermittelt hat:

NetzØ Stadt 4G *Ø Stadt 5G *Ø Land 4G*Ø Land 5G *
Telekom83,3 MBit/s.162,4 MBit/s.48,7 MBit/s.143,4 MBit/s.
Vodafone75,3 MBit/s.152,7 MBit/s.38,6 MBit/s.87,9 MBit/s.
o256,5 MBit/s.149,2 MBit/s.34,1 MBit/s.**)
*) Durchschnittswerte stammen aus dem ComputerBILD Netztest 12/21 **) nicht genug Messungen vorhanden

Netzvergleich: Testsieger immer erste Wahl?

Laut Bundesnetzagentur sind 96 Prozent der Fläche mit LTE versorgt. Alle Anbieter erhalten im Netztest mindestens ein „gutes Netz“ bescheinigt – soll heißen: Eine Nicht-Empfehlung können wir gar nicht aussprechen.

Wer es nun doch ganz genau wissen will: In den letzten Jahren hat sich die typische Sortierung Telekom vor Vodafone und o2 (Telefónica) als etwas abgeschlagener (aber aufholender) Dritter herauskristallisiert. Die Telekom ist also im Netzvergleich Testsieger. Und somit grundsätzlich immer die erste Wahl?

Nein, ganz so einfach ist es dann doch nicht. Denn: Geht’s um den Wechsel in einen neuen Tarif, kommt es auch immer auf deinen ganz konkreten Standort an: Wie ist der Ausbau bei dir Zuhause, wie sieht’s innerhalb und außerhalb von Gebäuden aus?

Bundesnetzagentur Mobilfunk Monitoring mit Netzkarte und Funklöchern

Hier kommt das Bundesnetzagentur Mobilfunk Monitoring ins Spiel: Seit Oktober 2020 stellt die Netzagentur eine ausführliche Mobilfunk-Karte bereit, die die Abdeckung aller drei Netzbetreiber inkl. 2G-, LTE- und 5G-Versorgung zeigt. Dort siehst du auf einen Blick, wo sich Funklöcher befinden. Die Karte wird quartalsweise aktualisiert.

Bestes Netz für meinen Standort

Hier geht es zur Karte für den Handynetz-Vergleich. Dort kannst du das beste Netz für deinen Standort ermitteln.

Gut ersichtlich: Wo gibt es Funklöcher in Deutschland? Welcher Netzbetreiber baut an meinem Standort besonders gut aus? Welchen Anbieter sollte ich lieber nicht wählen?

Die Karte basiert auf den Daten, die die Netzbetreiber übermitteln.

Tipp: Wie du rausfindest, welches Netz du hast, erfährst du in einem eigenen Beitrag. Das ist zum Beispiel wichtig, wenn du die Mailbox einrichten und Rufumleitungen schalten möchtest. Und was haben Vorwahlen mit dem Netz zu tun? Lies es am besten gleich mal nach!

Online-Netzcheck

In einem Punkt ist die Karte der Netzagentur allerdings (noch) ungenau: Der 5G-Ausbau wird nicht angezeigt. Hier hilft es eventuell, die Karten der drei Netzbetreiber doch nochmal einzeln zu konsultieren.

Ist wohl auch sinnvoll, wenn du es genau wissen willst. Denn: Die Bundesnetzagentur gibt an, ihre Karte quartalsweise zu aktualisieren. Sie ist also nicht immer auf dem neuesten Stand.

Wichtig: Zoome unbedingt näher heran, um die Versorgung an deinem Standort im Detail zu überprüfen.

Möchtest du deinen Handyempfang verbessern? Wir zeigen dir wichtige Stellschrauben.

Welches Netz ist besser – Telekom oder Vodafone?

Im Handynetz-Vergleich kommt es eben auch darauf an, welchen Netzstandard du tarifseitig nutzen willst. 4G und 5G sind unterschiedlich stark ausgebaut. Auch wenn als Gesamtsieger die Telekom das bessere Netz hat, in Teilrubriken können sich andere Netze als stark erweisen, so stellt die Telefónica in Großstädten besonders schnelle 5G-Verbindungen bereit.

Zum Beispiel

  • unterschiedlicher Ausbau im 4G und 5G Netz
  • unterschiedlicher Ausbau in einzelnen Städten / Regionen

Schau doch mal hier, wie die aktuellen Tarife in den beiden D-Netzen preislich ausfallen. Sowohl im Telekom-D1-Netz als auch im Vodafone-D2-Netz sind gute Angebote drin.

Letzte Aktualisierung: 1.1.2022
D1-Tarife im Check: Das sind die günstigsten Handytarife im Telekom-Netz

Lesen »

D1-Tarife

Letzte Aktualisierung: 22.8.2021
D2 Tarife: Die günstigsten Angebote für Handytarife im Vodafone-Netz

Lesen »

D2-Tarife

Wie gut ist das Telefónica-Netz?

Und wie gut ist jetzt das Telefónica-Netz? „Gut“ beschreibt es schon ganz ordentlich, denn 2019 schaffte die Telefónica erstmals ein gutes Testergebnis. Zwar noch immer hinter Telekom und Vodafone, aber der Abstand wird kleiner.

Vorteil: Tarife im o2 Netz sind meist günstiger.

Letzte Aktualisierung: 21.1.2022
o2 Tarife im Check: So günstig sind Handytarife im o2-Netz

Lesen »

o2 Tarife

Der deutlich langsamere Netzausbau lag auch am Zusammenschluss der Netze von o2 und E-Plus (lang ist’s her). Zur Erinnerung: Im Juli 2013 hat die Telefónica E-Plus übernommen und die Netze von o2 und E+ schrittweise zusammengelegt (National Roaming). Mit 5G könnte mehr Schwung reinkommen.

Netztest per App

Zusätzlich zur Netzkarte kannst du auch eine Netztest-App hinzuziehen. Klar: Um das aktuelle Netz (Speedtest, Signalstärke) zu ermitteln, benötigst du bereits eine SIM-Karte im entsprechenden Netz. Die Breitband-App der Netzagentur erfasst auch Funklöcher.

Breitbandmessung und Funklöcher erfassen per App der Netzagentur

OpenSignal App

Wissenswertes zum Mobilfunknetz in Deutschland …

… gibt es immer wieder, ob durch Analysen der Bundesnetzagentur (BNetzA) oder durch die Erklärungen zum Netzausbau. Hier die aktuellsten Netz-News:

vom 14.1.2022
o2 Blue 5G-Option zubuchen? Gibt es eine versteckte 5G Option?
o2 Blue 5G Option
vom 10.1.2022
Gibt es mobilcom-debitel Verträge mit 5G? Der aktuelle Stand im Check [2022]
5G Tarife bei mobilcom-debitel
vom 1.1.2022
EU will Roaming mit Verbesserungen verlängern
EU will Roaming mit Verbesserungen verlängern
vom 3.12.2021
ComputerBILD Netztest 2022 wird zum Speedtest – Telekom weiter vorne
ComputerBILD Netztest
vom 1.12.2021
CallYa 5G-Option ermöglicht Zugriff aufs 5G-Netz
CallYa 5G Option
vom 30.11.2021
CONNECT Netztest 2022: Alle Netze nach wie vor „Sehr Gut“
CONNECT Netztest
vom 30.11.2021
CHIP Netztest 2022: Telekom nach wie vor vorn, 5G nimmt Fahrt auf
CHIP Netztest
vom 3.11.2021
Lebara wechselt 2022 ins Netz von o2
Lebara wechselt 2022 ins Netz von o2

Mobilfunk-Netze im Check

Ein Blick in den jeweils aktuellsten Mobilfunk-Netz-Test lohnt sich, wenn du über einen Wechsel deines Netzes oder Anbieters nachdenkst. Die Mobilfunknetze im Check zeigen, dass keins der Handynetze tatsächlich „schlecht“ ist.

Dass du dauerhaft keinen Empfang hast, ist wohl nur noch selten der Fall, zum Beispiel in Regionen in Brandenburg, im Harz oder in der Eifel. Immerhin sind fast 97 Prozent der Fläche Deutschlands mit LTE versorgt. Aber: Es gibt eben auch die Kehrseite der Medaille: 11 Prozent der Fläche Deutschlands befindet sich zeitweise im Funkloch, ist laut Bundesnetzagentur schlecht versorgt (weiße und graue Flecken). Nutze am besten den Funkloch-Melder über die Breitband-App der Bundesnetzagentur, wenn dir etwas dahingehend auffällt.

Übrigens: Falls du die Meldung Nicht im Netz registriert erhältst, muss das nicht zwangsweise an deiner SIM liegen: Es kann auch eine größere Störung sein.

Der 5G-Ausbau kann in den kommenden Jahren neue Verschiebungen mit sich bringen. Mal sehen, wie die zukünftigen Netztests ausfallen, wenn der neue Funkstandard dann breiter verfügbar ist.

Mein Fazit


Es wäre so einfach, wenn sich doch sagen ließe: Das beste Netz hat die Telekom - so, wie es die Netztests ergeben. Doch die Wahrheit liegt standortbezogen im Detail. Grundsätzlich gilt: Kein Netz ist so schlecht in Deutschland, wie es immer geredet wird. Und allzu viele von Netztests leiten lassen sollte man sich schon gar nicht. Wie sehen die eigenen Erfahrungen der letzten Jahre aus? Was sagen Nachbarn, Freunde und Verwandte? Mach am besten deine eigenen Erfahrungen, teste das Netz mit monatlich kündbaren Tarifen, wenn du dir arg unsicher bist. Nicht immer muss das beste Mobilfunknetz der Handynetze-Vergleichstests auch für dich das beste sein. ;-)
Steffi (Redaktion)
Steffi (Redaktion)
Quellen
Telefónica Presse (UMTS Abschaltung) | Bundesnetzagentur Pressemitteilung (Mobilfunk-Monitoring) | golem.de (5G-Netzausbau)
Diskutiere mit uns und anderen!

Mit welchem Handynetz hast du die besten Erfahrungen gemacht?

Schreib einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here


Bevor du kommentierst: Unser Hinweis für freundliche Kommunikation
Bei den SmartphoneFreunden achten wir sehr auf eine FREUNDliche (!) und respektvolle Diskussionskultur. Deine Meinung interessiert uns sehr, wir werden uns aber vorbehalten, Kommentare zu löschen, die sich nicht direkt auf das Thema beziehen oder anscheinend nur unsere Redaktion oder Leser(innen) herabwürdigen sollen (sachliche, konstruktive Kritik ist natürlich ausdrücklich erlaubt). Im Grunde ist es ganz einfach: Stell dir beim Kommentieren einfach vor, als ob du dich mit tatsächlich im Raum anwesenden Personen unterhältst.